3. Internationaler Kochkurs

3. Internationaler Kochkurs

International und Interdisziplinär - das sind die Mottos des geselligen Anlasses.

Am 25. November 2013 hat das Departement Architektur, Holz und Bau der Berner Fachhochschule BFH den internationalen und interdisziplinären Kochkurs durchgeführt. Der Internationale Kochkurs ist bereits die dritte Ausgabe, welcher auch dieses Jahr auf grosses Interesse stiess.

 

Ziel des Anlasses ist, Kulturen zu vereinen und die „Internationalisation at Home“ zu fördern. Einheimische Studierende kochen unter der Leitung von ausländischen Studierenden Gerichte aus deren Heimat. Der Anlass soll Hemmschwellen abbauen und das Interesse an einem Auslandaufenthalt fördern. Weiter soll der Anlass ausländischen Studierenden auch ausserhalb des Studienalltags eine Plattform bieten, soziale Kontakte zu knüpfen.

 

Rund 25 Studierende der Fachrichtungen Architektur, Holz und Bau trafen sich am 25. November 2013 in der Schulküche der Berufsfachschule Emmental. Unter fachmännischer Leitung des Schulkochs Serge Muheim machten sich die Studierenden in vier Gruppen an die Zubereitung von zwei peruanischen, einem österreichischen und schweizerischen Menü. Die Vielfalt der Menüs war gross und die Auswahl reichte von Arroz con Pollo peruano – einer peruanischen Spezialität – bis zu „Züri Gschnätzlets“. Jede Gruppe war für die Zubereitung einer Vorspeise, einer Hauptspeise sowie eines Dessert zuständig. Im Anschluss wurden die verschiedenen Gerichte auf einem Buffet angerichtet, so dass sich alle nach Belieben bedienen konnten.

 

 

 

Seite drucken

Autorin

Simone Kunz

Verantwortliche Internationales

Architektur, Holz und Bau

E-Mail

efqm
efqm