Kompetenzen

Das BFH-Zentrum Digital Society setzt sich aus hochqualifizierten Forscherinnen und Forschern aus unterschiedlichen Bereichen zusammen. Sie sind Spezialisten in ihrem Kerngebiet. Viele verfügen zusätzlich über Forschungserfahrung in multidisziplinären Projekten. In den Schlüsselbereichen der Forschung bestehen sogar multidisziplinäre Teams mit langjähriger Zusammenarbeitserfahrung. Dies garantiert, dass Tiefe mit Effizienz in der Forschung verbunden werden kann.

Big und Open Data

Welche Rolle spielen Daten in der digitalen Gesellschaft und Wirtschaft? Der Themenbereich beschäftigt sich mit der Maximierung der Chancen und Reduktion von Risiken im Umgang mit Daten, der Nutzung von Daten in einem föderierten Kontext sowie mit der Pflege von gemeinsamen Infrastrukturen. Die Vision ist, dank kompetentem Umgang mit Daten das Gemeinwohl zu fördern. Im Mittelpunkt stehen Modelle, welche das Zusammenspiel zwischen Datenproduzenten, Intermediären und Datenkonsumenten auf eine nachhaltige Grundlage stellen.

Gebäude und Städte

Gebäude und Städte

Wie können die Stadt der Zukunft, Gebäude und der urbane Lebensraum gestaltet werden, um Herausforderungen wie Ressourcenverbrauch, Transportkapazitäten und Zusammenleben gewachsen zu sein, und um Bürgern ein attraktives, innovatives Umfeld zu bieten? Städtische Innovationsplattformen, die Etablierung von partizipativen Planungsprozessen sowie die Wandlung der Gebäudefunktion zu einer aktiven Informations- und Interaktionsfläche spielen dabei eine Schlüsselrolle. Aus den Erkenntnissen werden Instrumente und Werkzeuge sowie Blaupausen für eine innovative Städteplanung entwickelt, welche die Städte direkt in ihrer Entwicklung unterstützen.

Gebäude und Städte

Identität und Privatsphäre

Digitale Identitäten repräsentieren Personen, Organisationen und Objekte in der digitalen Welt und bilden die Grundlage für eine digitale Gesellschaft. In interdisziplinären Teams und in Kooperation mit Partnern aus Industrie, Verwaltung und Wissenschaft, entwickelt das BFH-Zentrum neue Arten ihres Einsatzes bei der Zugangs- und Zugriffsbeschränkung und verbessert das Management der digitalen Identitäten. Aspekte der Sicherheit, des Datenschutzes und des Schutzes der Privatsphäre sowie einfache Benutzbarkeit stehen neben ökonomischen und rechtlichen Fragen im Vordergrund der Forschung. 

Identität und Privatsphäre

Cybersecurity und IT-Forensik

Das BFH-Zentrum Digital Society beschäftigt sich mit den nötigen Fragestellungen der Sicherheit, des Vertrauens und dem Schutz der Privatsphäre von verschiedensten IT-basierten Systemen. Ähnlich wie in der realen Welt  müssen Verletzungen von Regeln auch in der virtuellen Welt nachgewiesen werden. Die Cyberforensik befasst sich mit den Verfahren, Prozeduren und den rechtlichen Rahmenbedingungen, um in Geräten widerrechtlich getätigte Handlungen aufzudecken und juristisch einwandfrei nachweisen zu können.

Cybersecurity und IT-Forensik

Gesundheitsversorgung und E-Health

IKT und E-Health prägen nachhaltig das Gesundheitswesen sowie das tägliche Management von Gesundheit und Krankheit eines jeden Bürgers. Im Zentrum der Forschungstätigkeit steht der Mensch. Gemeinsam mit nutzenden Bürgerinnen und Bürgern von IKT und E-Health gestaltet das BFH-Zentrum Digital Society die Entwicklungen systematisch und praxisnah. Ein verantwortungsvoller Umgang mit IKT ist dabei prioritär.

Gesundheitsversorgung und E-Health

Design für Future Systems Fitness

Wie kann man sicherstellen, dass eine IT-Anwendung über ihren ganzen Lebenszyklus hinweg – inklusive aller darauf aufbauenden Folgelösungen – möglichst grossen Nutzen schafft? Die Lösung muss effizient anpassbar auf künftige, sogar auf heute noch nicht bekannte, sich ändernde Anforderungen sein. Nutzende und Betreiber können mit neuen Konzepten umgehen, damit vermeiden oder mindern sie sowohl das Legacy System Syndrom wie auch fortschrittsbehindernde Pfadabhängigkeiten.  

Desing for Future System Fitness