Verbände

Die Verbände stehen für den Einbezug wichtiger Interessensgruppen an der BFH.

Alumnivereinigung

Alumni BFH ist der Alumni-Dachverband der Berner Fachhochschule. Er vereint die ehemaligen Studierenden (Alumni) und neun Alumni-Organisationen der BFH unter einem Dach.

Ehemalige Studierende sind wichtige Botschafterinnen und Botschafter für die Berner Fachhochschule. Nach Abschluss ihres Studiums werden sie ins fachübergreifende Alumni-Netzwerk des Dachverbands Alumni BFH aufgenommen.

Der Dachverband Alumni BFH

  • bezweckt die enge Zusammenarbeit der Alumni-Organisationen, um das Alumni-Wesen der BFH zu stärken
  • vertritt die Interessen der Alumni-Organisationen und ihrer Mitglieder gegenüber Behörden und Organisationen
  • unterstützt die Alumni der BFH in ihrer beruflichen, gesellschaftlichen und persönlichen Entwicklung
  • erbringt Dienstleistungen für die Alumni, Alumni-Organisationen und deren Mitglieder
  • stärkt die Identifikation der Alumni mit der BFH
  • ist für den weiteren Auf- und Ausbau des Alumni-Wesens an der BFH verantwortlich
  • fördert im Rahmen seiner Möglichkeiten die BFH in der Lehre, in der angewandten Forschung und Entwicklung, in der Weiterbildung sowie in den Dienstleistungen

Ehemalige Studierende profitieren von attraktiven Leistungen und Vergünstigungen. Sie werden zum jährlich stattfindenden «Netzwerk-Abend Alumni BFH» eingeladen und erhalten den Newsletter «Alumni aktuell». In der Alumni BFH-Community auf Facebook, Xing und LinkedIn können sie sich mit ehemaligen Studienkolleginnen und –Kollegen vernetzen und austauschen. Im Online-Karriere-Portal finden sie attraktive Stellen, Informationen zu den Weiterbildungsangeboten an der BFH sowie nützliche Links rund ums Thema Beruf und Karriere.

Wer das fachspezifische Netzwerk pflegen möchte, hat zusätzlich die Möglichkeit bei den neun Alumni-Organisationen Mitglied zu werden:

  • Alumni BFH Architektur
  • Alumni BFH-HAFL (ehem. ALIS)
  • Alumni BFH MedInf/MedTec
  • Alumni BFH Soziale Arbeit
  • Alumni BFH Wirtschaft
  • Alumni EHSM
  • BFH Alumni Technik
  • Swiss Timber Engineers
  • VUF – Verein Unternehmensführung

Studierendenvereinigung

Der Verband der Studierendenschaft der Berner Fachhochschule (VSBFH) ist die offizielle Studierendenvertretung der an der Berner Fachhochschule BFH immatrikulierten Studentinnen und Studenten. Zusammen mit seinen Teilverbänden ermöglicht er es den Studierenden, sich an den Themen der Hochschule, Wissenschaft und deren gesellschaftlichen Grundlagen zu beteiligen.

Durch die Immatrikulation an der BFH ist jede Studentin und jeder Student automatisch Mitglied des Verbandes.

Interessen vertreten

Der VSBFH hat den Status einer öffentlich-rechtlichen Körperschaft. Er vertritt die hochschulpolitischen, fachlichen, sozialen, wirtschaftlichen, materiellen und kulturellen Interessen der Studierenden gegenüber der Schulleitung, der Politik und nach aussen.


Der VSBFH

  • fördert die Kontakte, die Zusammenarbeit und den Informationsfluss zwischen der Schulleitung, den Departementen, deren Studiengängen und Teilverbänden
  • vertritt die Interessen der rund 6000 Studierenden im höchsten Gremium der BFH, dem Schulrat
  • hat Einsitz in der Rekurskommission der BFH, in der z.B. Fälle verhandelt werden, bei denen sich Studierende in Prüfungsangelegenheiten ungerecht behandelt fühlen
  • ist aktives Mitglied im auf kantonaler und nationaler Ebene arbeitenden VSS (Verband der Schweizer Studierendenschaften)

Der VSBFH und seine Teilverbände sind dabei, eine breite Palette an Dienstleistungen aufzubauen. Das Grundangebot umfasst eine kostenlose Agenda, eine internetbasierte Büchertauschbörse, diverse Vergünstigungen, und ein erweitertes Angebot mit einem auf studentische Belange zugeschnittenen Kulturprogramm (Partys, Konzerte, Kino, etc.).

Wer sich über die Arbeit des VSBFH informieren möchte oder sich für die Hochschulpolitik interessiert, ist herzlich eingeladen an einer Vorstandssitzung des VSBFH teilzunehmen. Alle motivierten, engagierten Studierenden, welche sich für das Wohl ihrer Kommilitoninnen und Kommilitonen einsetzen oder bei Eventorganisationen mitwirken möchten, sind willkommen eine Aufgabe innerhalb des VSBFH zu übernehmen. Die Vorstandsarbeit wird mit CHF 1000 jährlich entschädigt.

  • FSEHSM – Sport
  • KuRt – Konservierung und Restaurierung
  • LIT
  • SHEPPS – Gesundheit
  • SO-FBS – Soziale Arbeit
  • SOMBE – Musik
  • SHAFL – Hochschule für Agrar-, Forst- und Lebensmittelwissenschaften
  • Swimming pool – Architektur
  • UELI – Wirtschaft
  • VS-Holz – Holz
  • VSI – Technik & Informatik

Die Mitgliedschaft im VSBFH kostet CHF 15 pro Semester und wird automatisch zusammen mit den Studiengebühren zu Beginn des Semesters eingezogen.

Wer austreten will, muss dies innerhalb der gesetzlichen Frist von maximal einem Monat nach Studienbeginn schriftlich unter Angabe von Name, Vorname, Departement und stichwortartigem Grund dem Rektorat schriftlich mitteilen. Austritte per Email werden akzeptiert, wenn sie die erwähnten Angaben enthalten. Die Austrittsfrist liegt bei maximal einem Monat nach Semesterbeginn.

Weitere Informationen zum Austrittsverfahren:

Verband der Dozierenden

Der Verband profhesbe ist die Vereinigung aller Dozierenden der BFH.

Der Verband profhesbe

  • vertritt die Interessen der Dozierenden
  • koordiniert zwischen den einzelnen Dozentenschaften der Departemente und der Fachbereiche der BFH
  • vertritt die Interessen des Verbandes in Wirtschaft, Politik, Kultur und Gesellschaft und beteiligt sich an Vernehmlassungsanlässen
  • fördert den Austausch beruflicher Erfahrungen und die Pflege freundschaftlicher Beziehungen zwischen den Dozierenden
  • arbeitet mit anderen Fachverbänden zusammen.

Der profhesbe ist präsent, wenn es beispielsweise um Vernehmlassungen zur Personalpolitik oder des Dozierendeneinsatzreglementes geht. Der Präsident hat Einsitz im Schulrat der BFH. Der Bernische Staatspersonalverband BSPV ist politischer Partner des Verbands auf kantonaler Ebene. Auf eidgenössischer Ebene ist der profhesbe eine Sektion des Schweizerischen Verbandes der Fachhochschuldozierenden FH-CH.

Vereinigung für Mittelbau, Administration und Dienste

Die Vereinigung für Mittelbau, Administration und Dienste (VMAD) knüpft Kontakte innerhalb der Berner Fachhochschule BFH, engagiert sich in der Hochschulpolitik und setzt sich für die Anliegen des Personals ein.

Der VMAD steht allen Mitarbeitenden der BFH, insbesondere aus Mittelbau, Administration und Dienste offen.

Der VMAD

  • nimmt als Organ die Mitwirkung und Mitbestimmung des Mittelbaus, der Dienste und der Administration in wissenschaftlichen, künstlerischen und beruflichen Belangen in Kommissionen und Gremien der BFH und gegenüber den Behörden wahr
  • informiert seine Mitglieder über hochschulpolitische Belange
  • beteiligt sich an Vernehmlassungsanlässen
  • fördert den Austausch beruflicher Erfahrungen und die Pflege freundschaftlicher Beziehungen zwischen den Mitgliedern
  • unterstützt seine Mitglieder bei personal- und sozialpolitischen Angelegenheiten
  • arbeitet mit anderen Fachverbänden zusammen
  • setzt sich dafür ein, dass dem Mittelbau die ihm zukommende Position an der BFH mit einer entsprechenden Mitbestimmung in Forschung, Lehre, Dienstleistung, Nachwuchsförderung und Betrieb zugestanden wird

Jedes Departement der BFH bildet eine eigene Sektion innerhalb des Verbands. Der Vorstand setzt sich aus Delegierten der Departementssektionen zusammen.