Dr. Jerylee Wilkes-Allemann

Steckbrief

Dr. Jerylee Wilkes-Allemann Wissenschaftliche Mitarbeiterin

  • Präsenzzeit Montag
    Dienstag
    Mittwoch
    Donnerstag
  • Adresse Berner Fachhochschule
    Hochschule für Agrar-, Forst- und Lebensmittelwissenschaften HAFL
    Fachbereich Waldwissenschaften
    Länggasse 85
    3052 Zollikofen

Tätigkeiten

  • Projektleitung und Projektmanagement

  • Verantwortlich für strategische Planung und Projektakquise

  • Lehrverantwortlich für die Module Urban Forestry, Gesellschaft und Kommunikation, Nachhaltigkeitsdialog und Waldpädagogik

  • Betreuung von Semester, Bacherlor- und Masterarbeiten

  • Präsentation von Forschungsergebnisse in nationalen und internationalen Tagungen

  • Publizieren in nationalen und internationalen Journals

  • Verantwortlich für die Organisation von Workshops, Webinaren und Tagungen

  • Gremienarbeit (ACN,AfW)

  • Urban Forestry

  • (Wald)Ökosystemleistungen (Fokus kulturelle Leistungen - Erholung und Gesundheit)

  • Waldpolitik und Governance

  • Nachhaltigkeit

  • Kommunikation und Partizipation

  • Waldtherapie

Lehre

Forschung

  • Urban Forestry

  • Waldpolitik und Governance

  • (Wald) Ökosystemleistungen (Fokus kulturelle Leistungen - Erholung und Gesundheit)

  • Kommunikation und Partizipation

  • Nachhaltigkeit

  • Waldtherapie

Lebenslauf

  • 2015-2020 Wissenschaftliche Mitarbeiterin (NARP) ETH Zürich
  • 2011-2015 Doktorandin ETH Zürich und Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL
  • 2009-2011 Projektmanager Agroscope Reckenholz ART
  • 2008-2009 Wissenschaftliche Mitarbeiterin Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL
  • 2007 Wissenschaftliche Mitarbeiterin Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau
  • 2020-2023 Waldtherapeutin im integrativen Verfahren SEAG
  • 2011-2015 Dr. sc. ETH ETH Zürich
  • 2009-2011 CAS in angewandte Statistik ETH Zürich
  • 2002-2007 Dipl. Forstwirtin Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau

Projekte

Publikationen

  • Arn, A., Wilkes-Allemann, J., Hegetschweiler, T. (2022). Waldnutzung durch Waldkindergärten und Schulen – Chancen und Risiken für den Wald. Schweizerische Zeitschrift Für Forstwesen, 173, 80–283. Doi: 10.3188/szf.2022.0280

  • Kleinschroth, F., & Wilkes-Allemann, J. (2022). Natürliche Fragmente inmitten des Baubooms. Schweizerische Zeitschrift Für Forstwesen, 173, 250–251. Doi: 10.3188/szf.2022.0250

  • Wilkes-Allemann, J., Tschannen, A., Lieberherr, E. (2019). Bericht Vorstudie «Waldrelevante Regulierungen: Methodenentwicklung anhand der Holznutzung». Bundesamt für Umwelt,Bern, S.42.

  • Wilkes-Allemann, J., Zabel, A., Lieberherr, E. (2018). Waldpolitik 2020: Stand der Massnahmenumsetzung und der Zielerreichung Ende 2015. doi: 10.3188/szf.2018.0220

  • Wilkes-Allemann, J., Steinmann, K., Zabel, A., Lieberherr, E. (2017). Zwischenbericht 2016 zur Waldpolitik 2020. Bundesamt für Umwelt, Bern, S. 44.

Mitgliedschaften

Betreute Arbeiten

  • Laetitia Erny «Untersuchung des Beitrags von Agroforstwirtschaftlichen Projekten gegen die Entwaldung im Norden Boliviens» in Bearbeitung

  • Sven Schenk In welchen Bereichen beeinflussen lokale Akteure und ihre Bedürfnisse die Konzipierung und Umsetzung eines Waldlehrpfades für die Verbesserung der Umweltbildung im Bolivianischen Amazonasgebiet? 2022

  • Selina Arn Waldnutzung durch Waldkindergärten und Waldschulen - Chancen und Risiken für den Wald 2022

  • Daniel Anderssen How much do subsidies increase the operating profit in the Swiss 2020

  • Lena Wunderlin Bridges and barriers for Urban Green – A comparative case study of Vienna and Zurich 2019

  • Joshua Good Participation of local communities in National Parks on Malaysian Borneo 2018

  • Anna Lisa Kreissel Analyse des Penan Peace Park anhand des Institutionellen Ressourcen Regimes 2017

  • Giulia Fontana Vertretung und Veränderung des Gerechtigskeitsprinzips im internationalen Klimaschutz und die Rolle der Beliefs der Akteure 2017

  • Moritz Wernli Landwirtschaftlicher Betrieb für die Umweltbildung 2016

  • Johan Perruchoud Collaboration entre acteurs privés et publics dans le cadre d'une création d'un projet foret/santé : quels sont les facteurs de succès. Exemple/Analyse de la commune de Buchillon. in Bearbeitung

  • Sabine Obrecht Gaps and inconsistencies in the legal system: Use and protection of native forests and grasslands in Ecuador 2018

  • Isabelle Aebersold Rural Livelihoods in Campo Pajoso, Bolivia: Using the Sustainable Livelihoods Approach to Outline Future Development Action 2015

  • Rafael Bienz What can UAVs tell us about a forest? Development of an accurate and low-cost forest inventory method using an UAV 2014

  • Cornelia Bürge Gouvernance in Bezug auf Mountainbike-Trails in städtischem Naherholungswald – Am Beispiel einer Machbarkeitsanalyse für einen nachhaltigen und legalen Betrieb der Bike-Trails im Bruggwald der Stadt St.Gallen 2022

  • Thomas Monnin Législation des forêts urbaines Comparaison de la gestion des forêts urbaines entre le canton du Jura et le canton de Genève 2022

  • Sven Schenk Welche Lenkungsmassnahmen können im Konfliktfall Mountainbike im Wald zur Anwendung kommen, um die Situation in Stadtnahen Wälder zu verbessern? 2021

  • Nadine Pfammater Waldbaden in der Schweiz Angebote auf nationaler und lokaler Ebene 2021

  • Lucie Mouron & Sacha Pino Les bains en foret ont-ils un effet positif sur la sante? 2020

  • Natascia Di Ninno, Urban Forests der Stadt Bern und ihre Ökosystemleistungen untersuch am Quartier Kirchenfeld- Schosshalde. 2020

  • Philipp Lustenberger Die Rolle des Waldes im Klimawandel in Bearbeitung

  • Sharon Möller Frauen in der Waldwirtschaft in Bearbeitung

  • Merlin Lukas Weixelbaumer Untersuchung der Entwaldungsrate des Departements Tarija in Bolivien mittels Fernerkundungsdaten der letzten sieben Jahre in Bearbeitung

Sprachen- und Länderkenntnisse

  • Deutsch - Muttersprache oder zweisprachig
  • Englisch - Verhandlungssicher
  • Französisch - Fliessend
  • Spanisch - Muttersprache oder zweisprachig
  • Chinesisch - Grundkenntnisse
  • Bolivien
  • Deutschland
  • Finnland
  • Schweiz
  • Peru