Unterricht und Beratung (Lehrdiplom im Nebenamt)

Der Bildungsgang Unterricht und Beratung bereitet Sie auf Ihre Rolle als Lehrperson oder in der Beratung im Agrar-, Forst- oder Lebensmittelsektor vor.

In diesem Bildungsgang

  • eignen Sie sich Werkzeuge zur inhaltlichen und methodischen Planung und Umsetzung von Unterrichtseinheiten und Beratungen an.
  • lernen Sie die Grundsätze der Lernpsychologie kennen und wenden Kommunikationsmodelle und Gesprächskultur in Moderationsübungen an.
  • lernen Sie, Inhalte fachdidaktisch aufzubereiten.
  • entwickeln Sie ein zielgruppengerechtes, lösungsorientiertes Führungsverhalten und reflektieren das eigene Rollen- und Beratungsverständnis.
  • sammeln Sie im Rahmen zweier Praktika Unterrichtserfahrungen an einer Berufsfachschule und in einer Beratungsinstitution.

Mit dem Abschluss erwerben Sie

  • ein Lehrdiplom für den Unterricht in Berufskunde an Berufsfachschulen im Nebenamt (bis zu einem Pensum von 50 Prozent); der Abschluss einer Tertiärausbildung wird vorausgesetzt.
  • das SVEB-Zertifikat für Erwachsenenbildung, sobald Sie den Nachweis von 150 Praxisstunden erbracht haben.
     
Fachkurs Unterricht und Beratung

Steckbrief

  • Titel/Abschluss Lehrdiplom
  • Dauer Sieben Module plus zwei Praktika verteilt über zwei Jahre; Beginn jeweils im September
  • Unterrichtstage Diverse Durchführungsdaten
  • Anmeldefrist 31. Juli 2019
  • Anzahl ECTS 24 ECTS-Credits
  • Kosten CHF 4’800
  • Unterrichtssprache Deutsch / Französisch
  • Studienort Zollikofen
  • Departement Hochschule für Agrar-, Forst- und Lebensmittelwissenschaften HAFL
  • Nächste Durchführung September 2019

Kontakt Administration

Fachauskünfte

Inhalt + Aufbau

Portrait

Die Agrar-, Forst- und Lebensmittelwirtschaft braucht gut ausgebildete Fachkräfte auf allen Stufen. Damit neues Fachwissen in den Branchen Eingang findet, sind beratende Fachleute und Lehrkräfte gefragt, die methodisch und didaktisch sattelfest sind. Diese Kenntnisse und Fähigkeiten sind bei der Leitung und Moderation von Gruppen ebenso hilfreich wie in der alltäglichen Kommunikation.

Möchten Sie an einer Berufsfachschule unterrichten oder in der Erwachsenenbildung tätig sein? Wollen Sie in die Beratung einsteigen? Dann ist diese didaktisch-methodische Zusatzausbildung mit dem dazugehörigen Lehrdiplom «Berufsfachschullehrperson im Nebenamt» genau das Richtige für Sie.

Ausbildungsziel

Der Bildungsgang «Unterricht und Beratung» qualifiziert Sie:

  • Ausbildungs- oder Unterrichtseinheiten inhaltlich, methodisch und organisatorisch zu planen und umzusetzen
  • geeignete Arbeitsaufträge zu formulieren und den Lernfortschritt mit passenden Instrumenten zu evaluieren
  • gewünschte Kompetenzen zu messen und zuverlässig zu prüfen
  • relevante Grundsätze der Lernpsychologie und Kommunikationstheorien gewinnbringend anzuwenden
  • mit Lernenden f2f und online in Kontakt zu treten, Kommunikation und E-Learning zu verbinden und damit Erfahrungen zu sammeln
  • Gruppenberatungen oder Veranstaltungen mit Erwachsenen ebenso wie Einzelberatungen zielgruppengerecht, lösungsorientiert und kompetent zu planen und durchzuführen

Die notwendigen Werkzeuge, Methoden und Hilfsmittel für die erfolgreiche Tätigkeit als Lehrperson an einer Berufsfachschule oder als Beraterin oder Berater lernen Sie in sieben Modulen kennen und setzen diese in zwei abschliessenden Praktika ein.

Modul 1: Fit für den Unterricht 1 – Unterrichtseinheiten planen
Modul 2: Lernpsychologie verständlich gemacht
Modul 3: Kompetent beraten will gelernt sein 1 – Beratungskompetenz aufbauen
Modul 4:Wirksam kommunizieren
Modul 5: Ausbildungen fachlich und methodisch planen
Modul 6: Fit für den Unterricht 2 – Unterrichtseinheiten realisieren
Modul 7: Kompetent beraten will gelernt sein 2 – Beratungskompetenz realisieren
Abschlussarbeit: Unterrichtspraktikum und Beratungspraktikum (beides dokumentiert)

Der Unterricht findet gemeinsam mit Studierenden der BFH-HAFL statt, die den Bildungsgang als Vertiefung (Minor «Unterricht und Beratung») über zwei Jahre verteilt innerhalb ihres Bachelorstudiums absolvieren (zweisprachig). 

Die Grundlagen erfolgreicher Wissensvermittlung werden mit vielen Übungen und Praxisbeispielen interaktiv erarbeitet und trainiert. Der Unterricht orientiert sich an neuesten didaktischen Erkenntnissen und erprobten Kommunikationsmethoden. Im Mittelpunkt stehen dabei stets Beratung und Bildung als Dienstleistungen am Menschen.

Sie erbringen die erforderlichen Kompetenznachweise mit angewandten Unterrichtsübungen, schriftlicher Planung, Lösung von Fallbeispielen, Präsentationen sowie mündlichen und schriftlichen Prüfungen. 
Den Abschluss bilden das Unterrichtspraktikum mit Prüfungslektion in einer Berufsfachschule sowie das Praktikum in einer Beratungsinstitution mit benotetem Fachgespräch über den begleiteten Beratungsfall. Beides wird schriftlich dokumentiert.

Titel + Abschluss

Lehrdiplom in «Unterricht und Beratung»

Der Bildungsgang «Unterricht und Beratung» ist eidgenössisch anerkannt und schliesst mit einem Lehrdiplom ab. Er berechtigt zum Führen des Titels «Berufsfachschullehrperson im Nebenamt» und damit zur Tätigkeit in der Fachausbildung bis zu einem Pensum von 50 Prozent.

Der Schweizerische Verband für Weiterbildung (SVEB) erkennt den Bildungsgang an. Mit dem Abschluss erhalten Sie eine Bestätigung, die es Ihnen mit dem Nachweis von 150 Praxisstunden ermöglicht, das SVEB-Zertifikat zu erlangen. Dieses berechtigt für jede qualifizierte Tätigkeit in der Erwachsenenbildung.

Voraussetzungen + Zulassung

Der Bildungsgang «Unterricht und Beratung» richtet sich an Personen, die sich sowohl für eine Lehr- als auch für eine Beratungstätigkeit im Bereich Agrar-, Forst- oder Lebensmittelwirtschaft qualifizieren möchten.

Zulassungsbedingungen

Zugelassen sind Personen, die über einen Tertiärabschluss (Universität, ETH, FH oder vergleichbar) verfügen oder diesen studienbegleitend absolvieren. Empfohlen ist der Bezug zu einem der Fachbereiche Agrar-, Forst- oder Lebensmittelwirtschaft.

Sprachkenntnisse

Während den Veranstaltungen wird sowohl Deutsch wie auch Französisch gesprochen. Kompetenznachweise verfassen Sie entweder auf Deutsch oder Französisch.

Ausnahmen

Sie können einzelne Module als Fachhörende besuchen.

Organisation + Anmeldung

Die Zusatzausbildung verteilt über zwei Jahre beginnt jeweils im September und umfasst sieben Module plus zwei Praktika.

Module 1-4 jeweils montags
Module 5-7 jeweils donnerstags parallel zu zwei Praktika
Gesamtdauer: vier Semester à 14 Wochen

Anmeldefrist: 31. Juli eines jeden Jahres

Kompakt CHF 4’800, Einzel-Module zwischen CHF 400 und CHF 800

Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen für Weiterbildungsveranstaltungen mit ECTS-Credits an der Berner Fachhochschule. 

Beratung + Infoveranstaltungen

Studienberatung

Kontakt Administration

Fachauskünfte

Studienort + Infrastruktur