Holzbau-Polier/in mit eidg. Fachausweis

Der Lehrgang beinhaltet die Inhalte aus dem 2. Semester Techniker/in HF Holztechnik. Er wurde um spezifische Inhalte ergänzt, um Sie auf die Themen an der eidg. Prüfung vorzubereiten.

Die Weiterbildung:

  • richtet sich an Fachpersonen mit abgeschlossener Lehre im Bereich Zimmerei/Holzbau,

  • bietet eine Vollzeitausbildung an einer Schule mit langjähriger Tradition in einem innovativen Umfeld,

  • bietet eine optimale Vorbereitung auf die eidgenössische Berufsprüfung für Holzbau-Poliere und -Polierinnen,

  • führt zu einer interessanten Perspektive als Gruppenleiter bzw.-leiterin mit einer Tätigkeit in den Bereichen von der AVOR über die Baustellenorganisation bis zum Arbeitsabschluss.

Holzbau-Polier/in mit eidg. Fachausweis

Steckbrief

  • Titel/Abschluss Eidg. Fachausweis
  • Dauer Jeweils von Februar bis Juli
  • Unterrichtstage Montag bis Freitag
  • Anmeldefrist Jeweils Ende Dezember
  • Anzahl ECTS Keine
  • Kosten CHF 3'500 zzgl. CHF 1'500 Prüfungsgebühr
  • Unterrichtssprache Deutsch
  • Studienort Biel
  • Departement Architektur, Holz und Bau
  • Nächste Durchführung Februar 2020

Inhalt + Aufbau

Portrait

Als Holzbau-Polier oder -Polierin leiten Sie Arbeitsgruppen und sind verantwortlich, dass die Arbeiten entsprechend den Vorgaben und unter Einhaltung der Sicherheitsbestimmungen ausgeführt werden. Sie erarbeiten die notwendigen Werkpläne und Dokumente für die Ausführung eines Projekts (AVOR) und sind verantwortlich für den reibungslosen Ablauf der Ausführung nach wirtschaftlichen Gesichtspunkten (Werkstattarbeiten, Abbund, Logistik, Transport, Montage). Nach Beendigung der Bauausführung erstellen Sie die notwendigen Unterlagen für die Abrechnung.

Aufbau

Die Lerninhalte entsprechen denjenigen des Bildungsgangs dipl. Technikerin oder Techniker HF Holztechnik, Vertiefung Holzbau im zweiten Semester. Der Lehrplan berücksichtigt die Ausbildungsrichtlinien des Verbands Holzbau Schweiz.

Prüfung

Die eidgenössische Berufsprüfung wird jährlich im Oktober durchgeführt und dauert fünf Tage.

Die Prüfung nimmt der Verband Holzbau Schweiz, die Fédération Romande des Entreprises de Charpenterie, d'Ébénisterie et de Menuiserie (FRECEM) und die Organisation Baukader Schweiz im Auftrag des Staatssekretariats für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) ab.

Titel + Abschluss

Voraussetzungen + Zulassung

Sie haben die Berufslehre als Zimmerin oder Zimmermann bzw. Holzbau-Fachfrau oder Holzbau-Fachmann EFZ abgeschlossen und wollen sich zur Gruppenleitung weiterentwickeln und von der AVOR, über die Baustellenorganisation bis zum Arbeitsabschluss tätig sein.

Zulassungsbedingungen

Die Zulassungsbedingungen richten sich nach den Richtlinien der eidgenössischen Berufsprüfung.
Weitere Informationen:

Organisation + Anmeldung

Der Lehrgang ist eine Vollzeitausbildung und dauert ein Semester.

Der Lehrgang dauert von Februar bis Juli und der Unterricht findet von Montag bis Freitag statt.
Die eidgenössische Berufsprüfung findet im Oktober statt.

Die Anmeldefrist ist jeweils Ende Dezember.

Die Lehrgangsgebühr beträgt CHF 3’500.
In diesem Betrag sind die Semestergebühr für den Bildungsgang dipl. Technikerin oder Techniker HF Holztechnik, die Kosten für den spezifischen Unterricht, das Materialgeld für Schulungsunterlagen, Kopien, Pläne sowie die internen Prüfungen enthalten. Die Lehrgangsgebühr gilt für Personen mit stipendienrechtlichem Wohnsitz in der Schweiz oder im Fürstentum Liechtenstein. Kosten für individuelle Kopierarbeiten, weitere Bücher und Exkursionen sind in der Lehrgangsgebühr nicht enthalten.

Die Prüfungsgebühr beträgt CHF 1'500 und wird direkt von der Prüfungsorganisation in Rechnung gestellt. Weitere Informationen:

Die Stiftung unterstützt Personen mit geringen finanziellen Möglichkeiten.

2014 feierte die Gesellschaft zu Zimmerleuten, Bern, die 1314 zum ersten Mal urkundliche Erwähnung eines holzverarbeitenden Berufstandes. Aus diesem Anlass kam die Stiftung Kaderschulung Holztechnik in den Genuss einer grosszügigen wie nachhaltigen Schenkung.

Damit stehen gemäss Schenkungsvertrag zusätzliche Beitragsgelder für ein Studium im Fachbereich Holz (BSc Holztechnik, Master Holztechnik und Höhere Fachschule Holz Biel) zur Verfügung. Bewerben können sich an der BFH-AHB in Biel immatrikulierte Studierende mit geringen finanziellen Möglichkeiten.

Mehr Informationen finden Sie über: Stiftung Kaderschulung Holztechnik

Studienort + Infrastruktur

Biel ist ein attraktiver Studienort. Die konzentrierte Studienorganisation sowie die Übersichtlichkeit des Campus ermöglichen und fördern einen regen und wertvollen Austausch zwischen den Studierenden und Dozierenden sowie den Mitarbeitenden in Forschung und Entwicklung. Wir pflegen die Mehrsprachigkeit und die Studierenden erfahren eine persönliche Betreuung, die auf Wertschätzung sowie kooperativ-fairen Beziehungen beruht.
Die Studierenden profitieren zudem von einem vielfältigen Studien-, Sport- und Freizeitangebot. Der Standort ist gut mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.

Studieren und forschen unter einem Dach

Wir betreiben in Biel das grösste Forschungszentrum der Schweizer Holzwirtschaft. Der Grossteil der durchgeführten Prüfungen ist nach ISO / IEC 17025 durch die Schweizerische Akkreditierungsstelle (SAS) akkreditiert. Die Prüfungen sind international anerkannt.


Technologiepark

Der Bereich Holz der BFH unterhält in Biel ein umfangreicher, schweizweit einzigartiger Technologiepark mit CNC-Maschinen und Robotern, Prüf- und Chemielabors für Werkstoffe, Holzinhaltsstoffe und Oberflächenbehandlung, Klimakammern sowie Prüfanlagen für Fenster, Möbel, Bauelemente und Tragwerke. Die Türen zum Technologiepark stehen wissenschaftlichen Mitarbeitenden, Dozierenden aber auch Studierenden offen.

Wir bieten Ihnen mit Trainings in zahlreichen Sportarten und Kursen im kulturellen Bereich ein breites Freizeitangebot an. Von Badminton über Power Yoga bis hin zu Zeichnen oder Chorsingen – das Angebot ist vielseitig und attraktiv. Im Frühsommer findet jeweils der traditionelle Sporttag der BFH «the games» auf dem Gelände der Eidgenössischen Hochschule für Sport Magglingen EHSM statt.