Über uns

«Kleine Strukturen mit grosser Wirkung: Wir modifizieren Oberflächen, indem wir sie mit Laserpulsen bearbeiten und dünne Beschichtungen auftragen.»
Prof. Dr. Patrick Schwaller, Institutsleiter

Organisation

Rund 30 Personen (Professoren und Professorinnen, wissenschaftliche Mitarbeitende, Assistierende, technisches Personal) arbeiten am Institut ALPS an Forschungs- und Industrieprojekten.

Wir sind ein Kompetenzzentrum für die Funktionalisierung und Analyse von Oberflächen und Materialien. Wir arbeiten mit Unternehmen und Hochschulen auf nationaler und internationaler Ebene zusammen. Ausserdem bieten wir ein attraktives Umfeld für Studierende in Master- und Bachelor-Studiengängen. Unser interdisziplinäres Team macht das Institut zum idealen Partner für angewandte F&E-Projekte in den Bereichen Werkstoffe, Oberflächen und Mikrobearbeitung.

Partnerschaften

Neben vielen, oft langjährigen Zusammenarbeiten mit in- und ausländischen Firmen kooperiert ALPS auch mit zahlreichen Hochschulpartnern und ist in nationalen Netzwerken und Verbänden aktiv.

Departemente AHB, HAFL und HKB der Berner Fachhochschule

Netzwerke und Verbände

ALPS beteiligt sich aktiv am Nationalen Thematischen Netzwerk NTN Swiss Photonics. Prof. V. Romano ist Vizepräsident und Mitglied der Geschäftsleitung.
Alps beteiligt sich aktiv am Nationalen Thematischen Netzwerk NTN «Innovative Oberflächen». Prof. P. Schwaller ist Mitglied des Fachausschusses. Prof. Th. Nelis beteiligt sich an der Arbeit der Praxis Circles «Innovative Surfaces and Hard Coatings».
Simon Kleiner vertritt ALPS im Nationalen Thematischen Netzwerk NTN Additive Manufacturing.
ALPS ist Mitglied des «Competence Center for Drug Development and Substance Testing, TEDD».
Mit Prof. M. Baak als Mitglied des Zentralen Lenkungsausschusses ist ALPS ein aktives Mitglied der Schweizer Gesellschaft für Oberflächentechnik.
Mitglied der Europäischen Technologieplattform Photonics 21
Mitglied der Schweizerischen Gesellschaft für Optik und Mikroskopie SSOM
Mitglied des Steuerungsausschusses der European working group for glow discharge spectroscopy (EW-GDS)

Mitarbeitende

Forschung wird von Menschen gemacht! Nachfolgend finden Sie die Kontakdaten der Instituts-mitarbeitenden.