Erhaltungsmanagement der Strasseninfrastruktur

Für eine sichere und optimale Strasseninfrastruktur braucht es Fachleute, welche die Erhaltungsmassnahmen kennen und umsetzen können. Das CAS Erhaltungsmanagement vermittelt alle relevanten Inhalte.

In diesem Studiengang

  • lernen Sie alle Elemente des Strassenerhaltungsmanagements inkl. der Anwendung der Normen kennen,
  • werden Sie individuell betreut,
  • profitieren vom breiten Praxiswissen der Dozierenden und Expertinnen, 
  • nutzen Sie eine schweizweit einzigartige Ausbildung zu diesem Thema.
hb-cas-erhaltungsmanagement

Steckbrief

  • Titel/Abschluss Certificate of Advanced Studies (CAS) in «Erhaltungsmanagement der Strasseninfrastruktur»
  • Dauer 14 Kurstage, exkl. Prüfungstage
  • Unterrichtstage Die Kurstage variieren je nach Modul.
  • Anmeldefrist Vier Wochen vor Modulbeginn
  • Anzahl ECTS 12 ETCS-Credits
  • Kosten CHF 7'800.– (VSS-Mitglied)
    CHF 8'800.– (Nicht-VSS-Mitglied)
    Die Module können auch einzeln besucht werden und kosten zwischen CHF 2'050.– und CHF 3'300.– für VSS-Einzelmitglieder und zwischen CHF 2'300.–und CHF 3'550.– für Nicht VSS-Einzelmitglieder
  • Unterrichtssprache Deutsch
  • Studienort Je nach Teilnehmenden sind folgende Kursorte vorgesehen: BFH Burgdorf, BFH Biel oder VSS Zürich
  • Departement Architektur, Holz und Bau
  • Nächste Durchführung Januar 2020

Inhalt + Aufbau

Portrait

Für das bestehende Strassennetz spielen Aspekte des Erhaltungsmanagements eine entscheidende Rolle. Ziel ist es, die sichere Nutzung, die volle Kapazität, die langfristige Sicherheit der Fahrbahnen und Kunstbauten sowie die Aufrechterhaltung des Werts der Infrastrukturen zu garantieren. Es ist folglich entscheidend, die Erhaltung zu optimieren, was vertiefte Kenntnisse des Zustands, der Beanspruchung und der Zustandsentwicklung der Infrastrukturen benötigt. Darauf aufbauend kann die Planung und Verwaltung der Massnahmen erfolgen.

Ausbildungsziel

Ziel des CAS ist die Vermittlung aller Elemente einer optimalen Erhaltungsplanung. Insbesondere werden die Zustandserfassung, die Entwicklung von Erhaltungsstrategien sowie der betriebliche und bauliche Unterhalt behandelt. Zusätzlich zu einer umfassenden Betrachtung der Aspekte von Normierung und Best-Practice bietet der Kurs eine kritische Analyse der derzeitigen Situation unter Berücksichtigung der aktuellen Entwicklungen im Bereich der Erhaltungsplanung.

Das CAS besteht aus den folgenden Modulen, die in individueller Reihenfolge besucht werden können:

Modul Strasseninfrastruktur und Zustandserhebung

  • Bedeutung und Klassifizierung der Strasseninfrastruktur
  • Schadens- und Verfallsmechanismen
  • Zustandserhebung und Zustandsbewertung
  • Inspektionsmethoden
  • Durchführung der Erhebung, organisatorische Aspekte und Kosten der Zustandserhebungskampagnen
  • Verwaltung der Strassendaten
  • Rechtliche und normative Aspekte (SN/EN)
  • Zukünftige Perspektiven in Forschung und Entwicklung

Lernziele
Sie kennen die erforderlichen Grundlagen für die Einführung einer Erhaltungsstrategie und Massnahmenplanung. Hierzu zeigen wir Ihnen die verschiedenen Komponenten der Infrastruktur auf, und gehen detailliert auf die Problematik der Zustandserhebung in organisatorischer, technischer und finanzieller Sicht ein.

Nächste Durchführung
Januar 2020

Weitere Informationen zum Modul

Modul Erhaltungsstrategien und Massnahmeplanung

  • Ziele, Anforderungen und Grenzen der Erhaltungsplanung unter Berücksichtigung der Netzcharakteristika

  • Modelle der Zustandsentwicklung
  • Methoden zur Entwicklung optimaler Erhaltungsstrategien, Etablierung von Arbeitsprogrammen
  • Optimierung der Erhaltungsplanung mit Budgetbegrenzung
  • Geräte und Software für das Erhaltungs- und Datenmanagement
  • Rechtliche und normative Aspekte (SN/EN)

Lernziele
Am Ende des Moduls kennen Sie alle Elemente zur Entwicklung und Einführung einer Erhaltungsstrategie und Massnahmenplanung, basierend auf der Kenntnis der Infrastrukturen des Strassennetzes und ihres Zustands. Wir zeigen Ihnen die verschiedenen Ansätze zur Entwicklung einer Erhaltungsstrategie auf und gehen auf die jeweiligen Anwendungsgebiete und Grenzen der Ansätze ein.

Nächste Durchführung
Frühling 2020

Weitere Informationen zum Modul

Modul Umsetzung von Erhaltungsmassnahmen

  • Detaillierte Verfahren zur Bestimmung der Schadensursachen (Fahrbahnen, Kunstbauten, BSA)
  • Bauliche Erhaltungsmassnahmen: Leistungsverzeichnisse, Abgrenzungen, Kosten und Auswirkungen
  • Auswahl und Ausschreibung der Erhaltungsmassnahmen
  • Detailplanung der Massnahmen, Begleitung und Kontrolle der Arbeiten
  • Verwaltung der Daten zu den ausgeführten Erhaltungsmassnahmen
  • Rechtliche und normative Aspekte (SN/EN)
  • Zukünftige Perspektiven in Forschung und Entwicklung

Lernziele
Sie lernen die Phasen nach der Etablierung der Erhaltungsstrategie und der Massnahmenplanung kennen um Erhaltungsmassnahmen umzusetzen. Wir gehen insbesondere die Vorbereitung, die technische Begleitung sowie die Evaluation der Erhaltungsmassnahmen sowie ihrer Auswirkungen ein.

Modul Betrieblicher Unterhalt

  • Betrieblicher Unterhalt: Definitionen, Massnahmen, Winterdienst

  • Wetterprognosen, lokale Verhältnisse, Klimaveränderung
  • Notfallplanung: Auslösung, Schwellenwerte, Sammlung und Verwaltung der Daten
  • Entscheidungsprozesse und Planung des betrieblichen Unterhalts
  • Kosten des betrieblichen Unterhalts
  • Optimierung des betrieblichen Unterhalts: Strategien und Szenarios
  • Rechtliche und normative Aspekte (SN/EN)
  • Zukünftige Perspektiven in Forschung und Entwicklung

Lernziele
Sie kennen alle Elemente des betrieblichen Unterhalts, welche die Sicherheit des Betriebs der Infrastrukturen betreffen (Reinigung, Unterhalt, präventive Erhaltung, kleinere Reparaturen etc.).

Modul Zertifikatsarbeit

Sie erstellen eine Analyse anhand eines konkreten Fallbeispiels aus Ihrem Interessengebiet. Das Fallbeispiel orientiert sich grundsätzlich an den Aspekten, welche in den Modulen erarbeitet und besprochen wurden.

  • Vorlesungen
  • Lehrgespräche und Erfahrungsaustausch
  • Gruppenarbeiten und Übungen
  • Studium von Best-Practice-Beispielen mit Reflexion
  • Exkursionen und Besichtigungen
  • Inputreferate ausgewiesener Fachleute
  • Coaching und persönliche Betreuung
  • Neuste Erkenntnisse aus Forschung und Entwicklung
  • Freies Selbststudium (Aufarbeitung der Literatur, Projektarbeit)

Für den erfolgreichen Abschluss des CAS muss in allen Modulen ein Kompetenznachweis erbracht werden.

Ohne Kompetenznachweis erhalten Sie eine VSS-Weiterbildungsbestätigung.

Beim Besuch von einzelnen Modulen kann ein Kompetenznachweis erbracht werden, somit erhalten Sie ein VSS-Weiterbildungszertifikat.

Titel + Abschluss

Certificate of Advanced Studies (CAS) in «Erhaltungsmanagement»

Dozentinnen + Dozenten

Dr. Nicolas Bueche
Ing. civil, dr ès sc. EPF
Leiter Kompetenzbereich Verkehrsinfrastruktur
Berner Fachhochschule

Dr. Rade Hajdin
Professor University of Belgrade, Präsident Infrastruktur Management Consultant
IMC GmbH

Martin Stolz
Leiter Institut für Siedlungsentwicklung und Infrastruktur
Berner Fachhochschule

 

Partner

Voraussetzungen + Zulassung

Das Angebot richtet sich an Bauingenieure und Geologen sowie Fachleute mit einer äquivalenten Ausbildung.

Zulassungsbedingungen

Hochschulabschluss (Fachhochschule, Universität oder ETH) oder eine gleichwertige Qualifikation.
Über die Zulassung von Bewerbern entscheidet die Studienleitung «sur dossier».

Schulische Voraussetzungen

Hochschulabschluss (Fachhochschule, Universität, ETH) oder eine gleichwertige Qualifikation.

Organisation + Anmeldung

Der Studiengang umfasst insgesamt ca. 140 Lektionen (inkl. Exkursionen und Besichtigungen, Prüfungen und Präsentationen Projektarbeiten), verteilt auf 18 Studientage resp. Halbtage. Für die Vor- und Nachbearbeitung, die selbstständigen Übungen, die Vorbereitung der schriftlichen Prüfungen und die Ausarbeitung der Projektarbeit müssen Sie mit einem zusätzlichen Aufwand von ca. 220 Stunden rechnen.

Variieren je nach Modul.

Anmeldefrist ist vier Wochen vor Studienbeginn.

Ganzes CAS

CHF 7’800.– für VSS-Einzelmitglieder (inkl. Abschlussarbeit)
CHF 8’800.– für Nicht-VSS-Mitglieder (inkl. Abschlussarbeit)

Modul Strasseninfrastruktur und Zustandserhebung

CHF 2’650.– für VSS-Einzelmitglied, mit Kompetenznachweis und 2 ECTS-Credits
CHF 2’050.– für VSS-Einzelmitglied, ohne Kompetenznachweis und ohne ECTS-Credits

CHF 2’900.– für Nicht-VSS-Mitglied, mit Kompetenznachweis und 2 ECTS-Credits
CHF 2’300.– für Nicht-VSS-Mitglied, ohne Kompetenznachweis und ohne ECTS-Credits

Modul Erhaltungsstrategien und Massnahmeplanung

CHF 3’300.– für VSS-Einzelmitglied, mit Kompetenznachweis und 3 ECTS-Credits
CHF 2’700.– für VSS-Einzelmitglied, ohne Kompetenznachweis und ohne ECTS-Credits

CHF 3’550.–  für Nicht-VSS-Mitglied, mit Kompetenznachweis und 3 ECTS-Credits
CHF 2’950.– für Nicht-VSS-Mitglied, ohne Kompetenznachweis und ohne ECTS-Credits

Modul Umsetzung von Erhaltungsmassnahmen

CHF 2’650.– für VSS-Einzelmitglied, mit Kompetenznachweis und 2 ECTS-Credits
CHF 2’050.– für VSS-Einzelmitglied, ohne Kompetenznachweis und ohne ECTS-Credits

CHF 2’900.– für Nicht-VSS-Mitglied, mit Kompetenznachweis und 2 ECTS-Credits
CHF 2’300.– für Nicht-VSS-Mitglied, ohne Kompetenznachweis und ohne ECTS-Credits

Modul Betrieblicher Unterhalt

CHF 3’300.– für VSS-Einzelmitglied, mit Kompetenznachweis und 3 ECTS-Credits
CHF 2’700.– für VSS-Einzelmitglied, ohne Kompetenznachweis und ohne ECTS-Credits

CHF 3’550.– für Nicht-VSS-Mitglied, mit Kompetenznachweis und 3 ECTS-Credits
CHF  2’950.– für Nicht-VSS-Mitglied, ohne Kompetenznachweis und ohne ECTS-Credits

Modul Abschlussarbeit

CHF 1’200.– für VSS-Einzelmitglied, 2 ECTS-Credits
CHF 1’200.– für Nicht-VSS-Mitglied, 2 ECTS-Credits

Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen für Weiterbildungsveranstaltungen mit ECTS an der Berner Fachhochschule.

Infoveranstaltungen + Beratung

Studienberatung

Studienleiter

Anmeldung und Administration

Studienort + Infrastruktur

Am Standort Burgdorf steht ein Strassenbaulabor zur Verfügung.