Hoffnung vermitteln

Menschen können Hoffnung vermitteln. Sie können mit Hoffnungslosigkeit umgehen. Im Kurs lernen Sie Modelle, Konzepte, Tools und Techniken, die ihnen bei der Überwindung von Hoffnungslosigkeit Unterstützung bieten. Dies ist ein User-Involvement-Angebot.

Im Kurs lernen Sie

  • Hoffnungslosigkeit zu erkennen und hoffnungsvoll zu handeln;
  • Das Vorhandensein von Hoffnung systematisch einzuschätzen;
  • das Thema Hoffnung und Hoffnungslosigkeit im Gespräch zu thematisieren;
  • «Einen Baum der Hoffnung zu pflanzen».

Steckbrief

  • Titel/Abschluss Kursnachweis
  • Dauer 2 Tage
  • Unterrichtstage Di, Mi
  • Anmeldefrist 2. September 2022
  • Anzahl ECTS 2 ECTS-Credits
  • Kosten CHF 780
    Betroffene, Peers und Angehörige: CHF 500
    VASK-Mitglieder: CHF 200
  • Unterrichtssprache Deutsch
  • Studienort Bern
  • Departement Gesundheit
  • Nächste Durchführung 30. November + 6. Dezember 2022

Inhalt + Aufbau

Porträt

Hoffnung – eine Haltung, die den Unterschied macht, wenn Genesungsprozesse beschritten werden. Können Sie als Gesundheitsfachperson Hoffnung vermitteln? Im Kurs lernen Sie Modelle, Konzepte, Tools und Techniken, die ihnen bei der Überwindung von Hoffnungslosigkeit Unterstützung bieten. Im trialogischen Setting diskutieren Sie das Phänomen Hoffnungslosigkeit und erarbeiten gemeinsam Ressourcen und hoffnungsspendende Massnahmen.

Podcasts

«Hoffnung» | Teil 1

«Hoffnung» | Teil 2

«Hoffnung» | Teil 3

  • Sie kennen das Konzept Hoffnung.
  • Sie können Hoffnung systematisch einschätzen und kennen mögliche Instrumente.
  • Sie können Hoffnung und Hoffnungslosigkeit ansprechen und verfügen über notwendige Kommunikationstechniken.
  • Sie können zusammen mit einem Gegenüber hoffnungsspendende Ressourcen identifizieren.
  • Von der hoffnungsvollen Haltung zum Handeln
  • Hoffnung vermitteln braucht Arbeitsmodelle
  • Wissen über Hoffnung und hoffnungslosigkeit
  • Hoffnung professionell einschätzen
  • Hoffnung vermitteln im Pflegeprozess
  • Hoffnung im stationären Milieu

Der Kurs stützt sich auf das Buch M. Hans (2020) «Hoffnung vermitteln im Pflegeprozess» Psychiatrie Verlag- Better Care Reihe, Köln

  • Referate
  • Gruppenarbeiten
  • Selbstreflexion, Selbsterfahrung

Variante 1

Als Fachhörer*in können Sie ohne Kompetenznachweis teilnehmen.

Variante2

Sie können im Kurs 2 ECTS erwerben, indem Sie ihren persönlichen «Hoffnungsbaum» gestalten. Das Produkt ist eine Zeichnung oder eine Collage. Das Wurzelwerk beschreibt Ihre Werte, der Stamm bildet Ihre persönlichen Ressourcen und die Äste sind Ihre persönlichen Ziele und Inspirationen.

Abschluss

Kursnachweis «Hoffnung vermitteln» der Berner Fachhochschule

Dozentinnen + Dozenten

  • Michaela Hans, Fachpflegende, Autorin des Buches «Hoffnung vermitteln im Pflegeprozess»
  • Martin Lechner, Peer

Voraussetzungen + Zulassung

  • Fachpersonen aus dem Gesundheits- und Sozialwesen

  • Angehörige

  • Betroffene

  • Peers

Unser Ziel im Departement Gesundheit ist es, Menschen mit Krankheitserfahrungen und Angehörige in der Weiterbildung, aber auch in der Ausbildung und in die Forschung zu integrieren. Dadurch soll die Gesundheitsversorgung nachhaltig verbessert werden. Mit dem nachfolgenden Symbol werden Weiterbildungsangebote gekennzeichnet, die auch Menschen mit Krankheitserfahrung offenstehen.

Symbolbild für User-Involvement-Angebote der Berner Fachhochschule
User-Involvement-Angebot

Es gelten die allgemeinen Zulassungsbedingungen, die Sie im folgenden Dokument finden:

Sprachkenntnisse

Deutsch und Englisch: Die Präsenzveranstaltungen werden auf Deutsch gehalten. Mitunter werden schriftliche Lehrmaterialien in englischer Sprache verwendet.

Organisation + Anmeldung

2 Kurstage
Für 2 ECTS-Credits rechnen wir mit einem Workload von 60 Stunden (inkl. der Kurstage).
Unterrichtszeiten: in der Regel von 08.30 – 16.30 Uhr

  • Mittwoch, 30. November 2022

  • Dienstag, 6. Dezember 2022

Anmeldefrist

2. September 2022

Geschäftsbedingungen

Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Änderungen bleiben vorbehalten. Im Zweifelsfall ist der Wortlaut der gesetzlichen Bestimmungen und Reglemente massgebend.

Rückzugsregelung: Gemäss Weiterbildungsreglement ist ein Rückzug ohne Kostenfolge bis zum Ablauf der Anmeldefrist möglich. Nach diesem Zeitpunkt sind bei einer Abmeldung vor Beginn der Weiterbildung 50% des zu verrechnenden Betrages geschuldet.

Alle Weiterbildungsangebote am Departement Gesundheit

Haben Sie noch mehr Wissenshunger? Stillen Sie ihn mit einer praxisorientierten Weiterbildung an der Berner Fachhochschule Gesundheit.