Weiterbildung Ernährung und Diätetik

Stillen Sie Ihren Wissenshunger mit einer praxisorientierten Weiterbildung an der Berner Fachhochschule Gesundheit.

Covid-19-Information Weiterbildung

Seit 2. November 2020 finden unsere Weiterbildungen online statt. Ausnahmen bilden Lehrveranstaltungen, welche zwingend vor Ort durchgeführt werden müssen. Dabei gilt das Covid-19-Schutzkonzept des Departements Gesundheit der BFH. Wir prüfen die Lage laufend und informieren Sie gegebenenfalls über Anpassungen. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Studierendenorganisation: weiterbildung.gesundheit@bfh.ch oder 031 848 45 45.

Balken unten

Professionsspezifische Weiterbildungsangebote

CAS / Nahrungsmittelallergien und Nahrungsmittelintoleranzen

Der CAS-Studiengang vermittelt vertieftes pathophysiologisches, diagnostisches und ernährungstherapeutisches Wissen zu Nahrungsmittelallergien und -intoleranzen.

  • Dauer: 16 Studientage

  • Unterrichtstage: 8 Modulblöcke à 2 Studientage

  • Kosten: CHF 5'100

  • Nächste Durchführung: Voraussichtlich 2022

CAS / Nutritional Assessment

Im CAS-Studiengang «Nutritional Assessment» erarbeiten Sie Fachwissen und Fähigkeiten zum systematischen Erheben und Interpretieren einer Anamnese und körperlicher Befunde.

  • Dauer: 8 Studientage

  • Unterrichtstage: Fr, Sa

  • Kosten: CHF 5'400

  • Nächste Durchführung: August 2021 bis August 2022

CAS / Sporternährung

Sie erfahren alles über die Ernährung im Leistungs- und Spitzensport auf Basis der physiologischen Grundlagen und Anforderungen verschiedener Sportarten.

  • Dauer: 21 Studientage

  • Unterrichtstage: 7 Modulblöcke à 3 Studientage

Nächste Durchführungen

  • Bern: 2021/2022
  • Salzburg: 2022/2023

Kurs / Ernährungstherapie bei sekundären Nahrungsmittelallergien

Pollenassoziierte Nahrungsmittelallergien – nicht immer harmlos.

  • Dauer: 1 Kurstag

  • Kosten: CHF 250

  • Nächste Durchführung: 5. Februar 2021

Alle Weiterbildungsangebote

MAS

CAS

Fachkurse

Kurse

Anerkennung ausländischer Abschlüsse

Die Berner Fachhochschule BFH öffnet bestimmte Module des Bachelorstudiums Ernährung und Diätetik für Personen zur Anerkennung des ausländischen Ausbildungsabschlusses im Bereich Ernährung und Diätetik mit einem Teilentscheid «Ausgleichsmassnahmen» des Schweizerischen Roten Kreuzes (SRK) zur Absolvierung einer Zusatzausbildung. Die Module sind als Fachkurse konzipiert und der genannten Zielgruppe vorbehalten. Für die Anerkennung des ausländischen Ausbildungsabschlusses durch das Schweizerische Rote Kreuz (SRK) ist die erfolgreiche Absolvierung eines der untenstehenden Fachkurse sowie des Fachkurses «Wissenschaftliches Arbeiten - Reflektierte Praxis» notwendig.

Beratung

Wünschen Sie Beratung bei der Wahl der verschiedenen Weiterbildungsangebote? Haben Sie Fragen zur Anrechnung von bereits erbrachten Weiterbildungsleistungen? Gerne beantworten wir Ihre Fragen und unterstützen Sie bei der Wahl des passenden Angebots.