Leistungsangebot

Als erstes Schweizer Institut für Medizininformatik baut das I4MI Brücken an der Schnittstelle zwischen Medizin und Informatik, um die Digitalisierung des Gesundheitswesens voranzubringen und für den Menschen nutzbar zu machen.

Forschung + Entwicklung

Sie erteilen uns einen Forschungsauftrag, und wir liefern Ihnen praxisorientierte und wissenschaftlich fundierte Lösungen – zu gängigen Tarifen. In unserer Laborumgebung können wir Use Cases ebenso wie Anwendungen der Medizininformatik in einem realistischen Umfeld testen und bis zur Marktreife entwickeln.

Dienstleistungen

Wir bieten Ihnen eine flexible Zusammenarbeit für Ihre Dienstleistungen oder Produktentwicklung. Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns gerne persönlich.

  • Machbarkeitsstudien
  • Technologische Abklärungen oder Untersuchungen
  • Projektbegleitung
  • Beratungen, Planung Coaching
  • Prüfungen und Expertisen
  • Messungen, Auswertungen und Analysen
  • Vermieten von Infrastruktur
  • Evaluationen und Audits

Kernkompetenzen

  • eHealth Schweiz: Aufbau, Konzeption, Umsetzung, Evaluation

  • ICT-Workflow-Analysen: Soll-Ist-Vergleich, Workshopleitung, Anforderungsengineering
  • Patientenfokussierte Konzeption und Design von intuitiven Benutzeroberflächen
  • Modulierung und prototypische Entwicklung von neuen Anwendungsfällen im Bereich mHealth
  • Installationen und Erprobungen von Anwendungen für den Bereich Ambient Assisted Living
  • Software-Komponenten im Medizininformatik-Labor
  • Informationsmanagement, Datenanalyse, Big Data im Gesundheitswesen

Infrastruktur

Die Settings im «Living-Lab» sind realitätsnah: mit Spital (OP, Intensiv- und Normalstation), Arztpraxis, Physiotherapie, Apotheke, Bundesämtern, Versicherern, Logistik und einer virtuell in ihr lebenden «Familie Brönimann» (inklusive 2-Zimmer-Wohnung).
Sie zeigen eindrücklich die Informationsflüsse im Gesundheitswesen. eHealth, Informationssysteme (KIS, RIS, PIS, LIS, AIS), Apps und Sensoren kommunizieren rund um die Dokumentation der Behandlungs- und Lifestyle-Daten von «Familie Brönimann».
Dieses Labor erlaubt damit die Visualisierung der wichtigsten Abläufe im Gesundheitswesen und die Analyse von Informatikanwendungen zu ihrer Unterstützung hinsichtlich Sensorik, Cloud-Lösungen, Web-2.0-Technologien sowie Automation. Die Analyse dieser Technologien und deren Test anhand von simulierten Anwendungsfällen schaffen eine Grundlage für den Einzug des Internet of Things (IoT) ins Gesundheitswesen (Health 4.0).

Ziel des Medizininformatik-Labors als «Living-Lab»

Als Ort von Forschung und Ausbildung wurde eine im deutschen Sprachraum einzigartige Laborlandschaft als «Living-Lab» aufgebaut, welche die wesentlichen Komponenten des Gesundheitswesen abbildet: mit Spital, Arztpraxis, Physiotherapie, Apotheke – die mittels eHealth-Plattformen kommunizieren können – sowie telemedizinischen Dienstleistungen, Management im Gesundheitswesen und einer Zweizimmerwohnung für die Familie Brönnimann, die virtuell in unserem «Living-Lab» lebt.

Überzeugen Sie sich gleich selbst von unserem Medizininformatik-Labor, dank dem virtuellen Rundgang! Oder werfen Sie einen Blick in die Galerie, um Laborausschnitte und die Wohnung der Familie Brönnimann zu sehen.

Besichtigung "Living-Lab"

Wenn Sie unser «Living-Lab» besichtigen möchten, sind Sie herzlich willkommen. Für eine Terminvereinbarung wenden Sie sich bitte an Jürgen Holm.

Institute for Medical Informatics I4MI - Virtueller Laborrundgang

Möglichkeiten des Medizininformatik-Labors als «Living-Lab»

Dieses Labor erlaubt uns die Visualisierung der wichtigsten Prozesse im Gesundheitswesen mit den wesentlichen Akteuren. Jede vertretene Institution und jeder Akteur ist mit ihren bzw. seinen Kern-Utensilien in abgetrennten Räumlichkeiten vertreten. Bei jedem dieser Akteure finden sich die wichtigsten Fachapplikationen und Informationssysteme, die mit medizinisch oder medizinisch-administrativ relevanten Daten zu tun haben.

In dieser Laborumgebung können somit Use Cases ebenso wie Anwendungen der Medizininformatik in einem realistischen Umfeld getestet und bis zur Marktreife entwickelt werden. Hier ein paar Ausschnitte aus unserer Laborumgebung und aus der Wohnung des Ehepaars Brönnimann.

Studentische Arbeiten

Innovation und Forschung machen Sie wettbewerbsfähiger. Deshalb schätzen Unternehmen aus verschiedensten Branchen seit Jahren die Zusammenarbeit mit unseren Bachelor- und Master-Studierenden. In Semester- oder Abschlussarbeiten befassen sie sich mit Fragestellungen aus Ihrem Unternehmen. Dabei werden sie fachlich von uns betreut. Sie profitieren also von der Fachkompetenz und Erfahrung der Studierenden und Dozierenden.

Ausbildungen + Weiterbildungen

Ob wir es wollen oder nicht: Die Technik begleitet uns in fast jedem Lebensbereich. Wer sich eingehend mit ihrer Entwicklung und dem damit verbundenen Fortschritt befasst, gestaltet unsere Zukunft mit.