Adherencetherapie

Im Fachkurs lernen Sie, Menschen in Krankheits- und Krisensituationen zu begleiten und helfen ihnen dabei, den für sie richtigen Weg zu finden und diesen selbstgesteuert und bestenfalls autonom zu gehen.

Der Fachkurs:

  • richtet sich an Pflegefachpersonen, die mit Menschen mit längerfristigen psychiatrischen und/oder somatischen Erkrankungen zu tun haben sowie an Ärztinnen und Ärzte,
  • befähigt Sie, Ihre erworbenen Fertigkeiten in der stationären und/oder ambulanten Berufspraxis umzusetzen,
  • befähigt Sie, Behandlungsdiagnosen und unwirksames Therapiemanagement zielsicher und erfolgreich zu bearbeiten,
  • vermittelt Ihnen Techniken und Tools, um betroffene Klientinnen und Klienten zu sich selbst zu führen und auf ihrem Weg zu begleiten,
  • vermittelt Ihnen wichtige Literatur zum Thema und befähigt Sie, Ihr Wissen zielgerichtet zu erweitern.
Fachkurs Adherencetherapie

Steckbrief

  • Titel/Abschluss Fachkurs
  • Dauer Durchführung 2020: 8 Kurstage
    Durchführung 2021: 7 Kurstage
  • Unterrichtstage Diverse Durchführungstage
  • Anmeldefrist Durchführung 2020: 24. November 2019 - Sie können sich weiterhin anmelden.
    Durchführung 2021: 30. Oktober 2020
  • Anzahl ECTS Durchführung 2020: 5 ECTS-Credits
    Durchführung 2021: 4 ECTS-Credits
  • Kosten Durchführung 2020: CHF 2’500
    Durchführung 2021: CHF 2’300
  • Unterrichtssprache Deutsch
  • Studienort Bern
  • Departement Gesundheit
  • Nächste Durchführung Durchführung 2020: Februar bis Mai 2020
    Durchführung 2021: Januar bis März 2021

Inhalt + Aufbau

Porträt

Menschen mit einer psychischen und/oder somatischen Erkrankung erleben eine Krise. Krisen, Veränderungsprozesse sind aber immer auch kreative Momente, in denen ein neuer Weg eingeschlagen werden kann.

Die Adherencetherapie begleitet Menschen in Krankheits- und Krisensituationen darin, den für sie richtigen Weg im Leben, in der Behandlung oder Therapie zu finden.

In der Adherencetherapie bieten wir eine Toolbox mit verschiedenen wirksamen Techniken aus der kognitiven Verhaltenstherapie, der motivierenden Gesprächsführung sowie der Körper- und Naturarbeit an.

Die Adherencetherapie ist eine in sich geschlossene Intervention, die aus acht bis zehn Sitzungen besteht. Ziel ist, die Klientin, den Klienten in eine Entscheidung zu führen, wie sie, er zukünftig leben und sich therapeutisch begleiten lassen möchte.

Der Fachkurs «Adherencetherapie» wird durch den Dachverband Adherence (Deutschland) unterstützt. Sie haben die Möglichkeit, neben der Kursbestätigung Adherencetherapie durch die Berner Fachhochschule BFH auch eine Anerkennung als Adherence-Therapeutin, Adherence-Therapeut durch den Dachverband zu erwerben und sich in diesem Netzwerk registrieren zu lassen.

Ausbildungsziel

  • Sie können Ihre erworbenen Fertigkeiten in der stationären und/oder ambulanten Berufspraxis umsetzen.
  • Sie können Behandlungsdiagnosen und unwirksames Therapiemanagement zielsicher und erfolgreich bearbeiten.
  • Sie kennen Techniken und Tools, betroffene Klientinnen und Klienten zu sich selbst zu führen und auf deren Weg zu begleiten.
  • Sie kennen wichtige Literatur zum Thema und sind in der Lage, Ihr Wissen zielgerichtet zu erweitern.

Im Fachkurs «Adherencetherapie» erwerben Sie folgende Kompetenzen:

Wissen und Verstehen
 

  • Sie kennen die Evidenz und Hintergrundtheorien: Recovery, Empowerment, Hintergrund und Evidenz der sinnesbasierten und körperorientierten Arbeit, der Naturarbeit, der kognitiven Verhaltenstherapie und der motivierenden Gesprächsführung.

Anwendung von Wissen und Verstehen
 

  • Sie kennen grundlegende Fertigkeiten, die zur Anwendung der Adherencetherapie notwendig sind: bewusstes und reflektierendes Zuhören, ausgewählte Techniken der motivierenden Gesprächsführung, Umgang mit inneren und äusseren Konflikten, kooperierende prozesshafte Zusammenarbeit mit der Klientin, dem Klienten, Anwendung von Körper und Naturarbeit.
  • Sie kennen Lehr- und Lernmethoden aus den Bereichen Psychodrama, Storytelling (erzählen von Geschichten) und Design Thinking (kreatives Entwickeln von Modellen, Konzepten, Ideen).
  • Sie haben vertiefte Kenntnisse über die Bestandteile der Adherencetherapie:
    • Ein vertieftes Assessment, welches Elemente enthält wie: Sichtbarmachen eigener Denkmuster, neue Sichtweisen öffnen, Emotionen wahrnehmen.
    • Die Auseinandersetzung mit sich selbst und der Einbezug innerer und äusserer Ressourcen.
    • Die Entwicklung eines Weges/einer Richtung aus den eigenen Möglichkeiten heraus.

Urteilen
 

  • Sie beurteilen, welche Teile der Adherencetherapie Sie in Ihrer Praxis anwenden und umsetzen können und welche Tools und Techniken Sie in Ihrem Praxisfeld bereichern könnten.

Kommunikative Fertigkeiten
 

  • Sie erlernen kommunikative Fertigkeiten aus dem «Motivational Interviewing», der klientenzentrierten Gesprächsführung und der klientenzentrierten Beratung.
  • Sie erlernen Lehr- und Lernmethoden, die sich spezifisch für Veränderungsprozesse im Krankheitssetting eignen.
  • Sie erlernen Tools und Techniken aus der Körperarbeit und der Naturarbeit.
  • Sie erlernen Techniken und Handlungsstrategien aus der kognitiven Verhaltenstherapie.
  • Sie wenden entsprechende Fertigkeiten an und evaluieren sowie reflektieren die Ergebnisse.

Selbstlernfähigkeit
 

  • Sie reflektieren anhand der Adherencetherapie eine Praxiserfahrung. Auf Wunsch werden Sie bei konkreten Praxiseinsätzen gecoacht.
  • Sie reflektieren Ihre Erfahrungen und Therapieergebnisse und arbeiten Stärken und Schwächen heraus.

Grundlagen der Adherencetherapie
 

Im Fachkurs lernen Sie den Begriff «Adherence» in seiner Definition kennen. Mit anderen Adherenctrainern setzen Sie sich mit Ihrer Rolle als Adherence-Therapeutin, Adherence-Therapeut auseinander. Sie erarbeiten an den Unterrichtstagen den Ablauf der gesamtem Adherencetherapie. Sie werden darauf vorbereitet, Adherencetherapie als ein Prozess der Veränderung zu verstehen, welcher das Wissen, die Gefühle und die innere Motivation der Klientin, des Klienten berücksichtigt und Sie lernen, diesen Prozess zu begleiten.

Adherenceassessment
 

Sie lernen, ein komplettes Assessment zur Situation und persönlichen Fragestellung der Klientin, des Klienten durchzuführen und wichtige Problemstellungen herauszuarbeiten. Dabei schaffen Sie eine Umgebung, in der sich die Klientin, der Klient, seiner persönlichen Denkmuster bewusst wird. Sie ermöglichen mit verschiedenen Methoden und auf verschiedenen Wahrnehmungszugängen, dass die Klientin, der Klient sich für neue Sichtweisen öffnet und sich emotional mit ihrer, seiner Situation oder Fragestellung verbindet.

Wahrnehmung der inneren und äusseren Ressourcen
 

Sie erlernen verschiedene methodische Ansätze, um die Klientin, den Klienten an innere Ruhe und Präsenz und Kreativität heranzuführen. Sie können die Selbstwahrnehmung der Klientin, des Klienten fördern, mit diesen Kraftquellen erkunden und deren Bewusstsein für innere Ressourcen stärken.

Entwickeln des eigenen Weges
 

Mit verschiedenen Tools, Techniken und kreativen Interventionen unterstützen Sie die Klientin, den Klienten, alte Ideen, Vorstellungen, Pläne loszulassen und Neues entstehen zu lassen. Auch hier arbeiten Sie mit unterschiedlichen Wahrnehmungskanälen. Sie begleiten Ihre Klientin, Ihren Klienten beim Ausprobieren der Entscheidungen und neuen Wege.

Vertiefter Wissenserwerb
 

In Skripten erhalten Sie vertieftes Wissen zur Psychopharmakotherapie.

Evidenz


Sie widmen sich den Fragen:

  • Welche Wirkung hat die Adherencetherapie auf verschiedene Krankheitsmarker?
  • Welche Studien bieten eine Aussage dazu?

Abschluss und Evaluation
 

Jede Therapie und jede therapeutische Beziehung wird einmal abgeschlossen. Sie lernen Möglichkeiten kennen, wie Sie einen solchen Abschluss gestalten können.

Persönliche Fallarbeit und Coaching
 

Sie führen die Sitzungen der Adherencetherapie oder einzelne Elemente aus der Toolbox in Ihrem beruflichen Umfeld zusammen mit Klientinnen und Klienten durch. Wir begleiten Sie dabei, bieten Ihnen ein persönliches Coaching sowie eine Supervision an.

Sie führen eine Fallsupervision zu einem eigenen Praxisfall durch und bestehen eine daraus abgeleitete Fallstudie erfolgreich.

Um als Adherence-Therapeutin, als Adherence-Therapeut vom Dachverband zertifiziert zu werden, müssen Sie den Besuch aller drei Schulungsblöcke sowie eine erfolgreiche Fallstudie und Supervisionsveranstaltung nachweisen.

Titel + Abschluss

Dieser Fachkurs kann in folgenden MAS- und DAS-Studiengängen ein Wahlmodul sein:

Dozentinnen + Dozenten

Wir führen den gesamten Kurs im Co-Teaching durch.

Partner

Voraussetzungen + Zulassung

  • Pflegefachpersonen, die mit Menschen mit längerfristigen psychiatrischen und/oder somatischen Erkrankungen zu tun haben
  • Ärztinnen und Ärzte

Es gelten die allgemeinen Zulassungsbedingungen, die Sie im folgenden Dokument finden:

Organisation + Anmeldung

Durchführung 2020

8 Kurstage, Februar bis Mai 2020

Durchführung 2021

7 Kurstage, Januar bis März 2021
Ca. 50 Stunden Präsenzzeit, integriertes E-Learning zur Psychoedukation, 70 Stunden Selbststudium, Total 120 Stunden studentischer Aufwand

Durchführung 2020
 

  • Donnerstag, 27. Februar 2020
  • Freitag, 28. Februar 2020
  • Donnerstag, 12. März 2020
  • Freitag, 13. März 2020
  • Donnerstag, 26. März 2020
  • Freitag, 27. März 2020
  • Samstag, 28. März 2020
  • Donnerstag, 23. April 2020 (Supervision)

Durchführung 2021
 

  • Donnerstag, 14. Januar 2021

  • Freitag, 15. Januar 2021

  • Montag, 25. Januar 2021

  • Dienstag, 26. Januar 2021

  • Montag, 15. Februar 2021

  • Dienstag, 16. Februar 2021

  • Dienstag, 9. März 2021 (mündliche Prüfung: Fallsupervision)

Durchführung 2020

Anmeldefrist: 24. November 2019 - Sie können sich weiterhin anmelden.
Start Fachkurs: 27. Februar 2020

Durchführung 2021

Anmeldefrist: 30. Oktober 2020
Start Fachkurs: 14. Januar 2021

  • Durchführung 2020: CHF 2’500
  • Durchführung 2021: CHF 2’300

In den Kurskosten sind Schulungsunterlagen vom Dachverband Adherence inbegriffen.

Eine Akkreditierung als Adherence-Therapeutin, als Adherence-Therapeut vom Dachverband Adherence kann auf Wunsch durchgeführt werden und kostet zusätzlich 70 Euro.

Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Änderungen bleiben vorbehalten. Im Zweifelsfall ist der Wortlaut der gesetzlichen Bestimmungen und Reglemente massgebend.

Im Rahmen des Online-Anmeldeprozesses benötigen wir von Ihnen folgende Dokumente (im PDF-Format, max. 1 MB pro Dokument):

  • Diplome
  • Passfoto (im JPG-Format)

Bitte laden Sie diese Dokumente auch dann hoch, wenn Sie diese bereits im Rahmen einer anderen Anmeldung eingereicht haben. 

Wenn Sie Fragen oder Probleme bei der Online-Anmeldung haben, sind wir für Sie da.

Studienort

Alle Weiterbildungsangebote Psychische Gesundheit und Krankheit

Machen Sie Karriere und entwickeln Sie sich beruflich wie auch persönlich weiter mit einer Weiterbildung an der Berner Fachhochschule Gesundheit.