Public Management & Politics

Beeinflussen politische Prozesse Ihre Führungsarbeit im öffentlichen Sektor? Diese Weiterbildung in Management stärkt Ihr verwaltungstechnisches und staatspolitisches Verständnis.

Durch diese hochaktuelle Weiterbildung in Management steigern Sie Ihr praxisorientiertes Wissen über moderne Verwaltungsführung.

  • Sie fällen Managemententscheide auf einem guten Verständnis für den staatspolitischen, verwaltungstechnischen und juristischen Kontext

  • Sie nutzen Chancen aufgrund von politischen Entwicklungen

  • Sie verstehen «New Public Management» als eine zentrale Schnittstelle zur Politik, die auch anders gestaltet sein könnte

  • Sie entscheiden aus verwaltungsbetrieblicher und gesellschaftlicher Perspektive über Informationstechnologie

  • Sie kennen die Perspektiven unterschiedlicher Marktteilnehmer genau und entwickeln tragfähige Lösungen

 

Steckbrief

  • Titel/Abschluss Certificate of Advanced Studies (CAS)
  • Dauer 17 Studientage
  • Unterrichtstage Donnerstag, Freitag, Samstag, alle 14 Tage
  • Anmeldefrist 6 Wochen vor Start, bei verfügbaren Plätzen auch spätere Anmeldung möglich
  • Anzahl ECTS 12 ECTS-Credits
  • Kosten CHF 8’500
  • Unterrichtssprache Deutsch
  • Studienort Bern, Schwarztorstrasse 48
  • Departement Wirtschaft
  • Nächste Durchführung Frühling 2021

Inhalt + Aufbau

Portrait

Interdisziplinär und verbindend. Im CAS Public Management & Politics erarbeiten Sie sich ein fundiertes Verständnis über Institutionen, Prozesse und informelle Aspekte des öffentlichen Sektors. Sie handeln direkt, integriert und schlagkräftig. Vorbereitungsaufgaben, Referate, Diskussionen und Gruppenaufträge gestalten den Unterricht abwechslungsreich und auf Sie abgestimmt. Sie verfassen Transferberichte und sichern so Ihren Lernerfolg praxisorientiert ab.

Ausbildungsziel

Sie wollen Ihre vielfältigen und miteinander vernetzten Aufgaben erfolgreicher erfüllen.

  • Sie kennen die politischen Mechanismen und Rahmenbedingungen des öffentlichen Sektors
  • Sie stellen selbstständig und unmittelbar einen Bezug zwischen Ihrem verwaltungstechnischen und staatspolitischen Wissen und Ihren aktuellen Management-Aufgaben im öffentlichen Sektor her
  • Sie setzen dieses Wissen unter Einbezug von Mitarbeitenden und weiteren Partnern um

Inhalte

Diese berufsbegleitende Weiterbildung überzeugt durch ihre interdisziplinäre Ausrichtung.

  • Staatskunde und Verwaltungsrecht
  • New Public Management
  • Politik- und Verwaltungswissenschaft
  • Demokratie und Medien
  • E-Government
  • Algorithmen und Demokratie
  • Public Corporate Governance
  • Praxisbegegnungen: Ranghohe Führungskräfte erzählen, welchen Herausforderungen sie sich täglich stellen

Studienreise

«Promenade Politique»: Die Praxis der Politik erlebbar gemacht durch Begegnungen mit Akteurinnen und Akteuren vor Ort in Bern.

Damit Sie den Praxistransfer sicherstellen können, setzen wir auf eine variantenreiche Vermittlung des fachlichen Wissens.

  • Fachreferate, Lehrgespräche und Erfahrungsaustausch 
  • Praxisorientierte Vorausaufgaben
  • Gruppenarbeiten 
  • Studium von Best-Practice-Beispielen und Fallstudien  
  • Lernplattform 
  • Lerngruppen

Die Kompetenznachweise umfassen einen Transferbericht, einen Recherchebericht, zwei Peer-Reviews sowie Aufgaben in einer Lerngruppe.
In einem Transferbericht halten Sie fest, wie Sie einen Studieninhalt in einer spezifischen Praxissituation anwenden. In einem Recherchebericht fassen Sie jene Fachliteratur zusammen, welche Sie im Hinblick auf eine konkrete Problemstellung selbstständig recherchiert und für hilfreich befunden haben. In zwei Peer-Reviews würdigen Sie Arbeiten von Kolleginnen und Kollegen kritisch. Sie bilden Lerngruppen, in denen Sie nach einem methodischen Vorgehen selbstgesteuert arbeiten. Die Berichte werden durch Fachpersonen nach feststehenden Kriterien überprüft. Sie erhalten ein individuelles Feedback.

Arbeitsaufwand: ca. 120h

Titel + Abschluss

Certificate of Advanced Studies (CAS) der Berner Fachhochschule in «Public Management & Politics» (12 ECTS-Credits)

Dozentinnen + Dozenten

Unsere Dozierenden sind ausgewiesene Expertinnen und Experten mit fundierten praktischen und theoretischen Kenntnissen in den jeweiligen Themenbereichen. Sie verfügen über ein Hochschulstudium und über langjährige Erfahrung in der Erwachsenenbildung.

Voraussetzungen + Zulassung

Sind Sie eine Fach- oder Führungskraft und bewegen sich trittsicher auf dem politischen Parkett? Wollen Sie komplexe Herausforderungen im öffentlichen Sektor meistern? Sind Sie ein Bernisches Gemeindekadermitglied mit mehrjähriger Berufserfahrung? Arbeiten Sie in einer öffentlichen Verwaltung, einer Non-Profit-Organisation oder einer verwaltungsnahen Institution?

Zulassungsbedingungen

Mit einem Hochschulabschluss und mindestens zwei Jahren Berufserfahrung können Sie jetzt beginnen. Steigen Sie ebenfalls ein mit einer gleichwertigen Aus- oder Weiterbildung und mehrjähriger Berufserfahrung. In diesem Fall absolvieren Sie den Kurs Einführung ins wissenschaftliche Arbeiten, der für alle Studierenden ohne Hochschulabschluss obligatorisch ist. Ausnahme: Sie haben dieses Modul bereits im Rahmen eines anderen CAS besucht.

Ausnahmen

Die zuständige Studienleitung entscheidet «sur dossier» über die Zulassung nach Eingang Ihrer Anmeldung.

Berufliche Voraussetzungen

Sie verfügen über mindestens 2 Jahre relevante Berufserfahrung. Falls Sie über keinen Hochschulabschluss verfügen, sind mindestens 4 Jahre erforderlich. Dieser Studiengang setzt einen klaren praktischen Bezug zum öffentlichen Sektor voraus.

Bewerbungen aus dem Ausland

Bitte melden Sie sich über das Online-Anmeldeformular an oder kontaktieren Sie die Studienleitung, die für Ihren Studiengang zuständig ist.

Besuch des Kurses Einführung ins wissenschaftliche Arbeiten ist obligatorisch für alle Studierenden ohne Hochschulabschluss. Er vermittelt die methodischen Fähigkeiten für den erfolgreichen CAS-Abschluss.

Für alle Studierenden unserer CAS-Angebote bieten wir eine halbtägige Veranstaltung «Wirkungsvolles Lernen» an. Der Besuch wird wärmstens empfohlen und ist für die CAS-Studierenden kostenlos. Im Rahmen dieser Veranstaltung werden Ihnen die Besonderheiten des anwendungs-orientierten Lernens im Fachhochschulkontext vermittelt.

Organisation + Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt Online über ein Anmeldeformular. Im Rahmen des Online-Anmeldeprozesses benötigen wir von Ihnen folgende Dokumente (im PDF-Format, max. 1 MB pro Dokument):

  • Diplome
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Passfoto (im JPG-Format)

Bitte laden Sie diese Dokumente auch dann hoch, wenn Sie sie bereits im Rahmen einer anderen Anmeldung eingereicht haben.

Präsenz-Unterricht: 17 Tage

Donnerstag, Freitag, Smstag, alle 14 Tage

Der Stundenplan wird ungefähr ein halbes Jahr vor Studienstart hier publiziert.

Anmeldeschluss für den Studiengang ist 6 Wochen vor Start. Bei verfügbaren Studienplätzen ist eine spätere Anmeldung möglich.

CHF 8’500

Sämtliche Pflichtliteratur, Kursunterlagen und Kompetenznachweise sind im Preis inbegriffen. Die Kosten für eine allfällige Studienreise sind in diesem Betrag nicht eingeschlossen.

Maximal 24 Teilnehmende

Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Änderungen bleiben vorbehalten. Im Zweifelsfall ist der Wortlaut der gesetzlichen Bestimmungen und Reglemente massgebend.

Studienort + Infrastruktur