Prof. Andrea Hauri

Profile

Prof. Andrea Hauri Dozentin

  • Address Berner Fachhochschule
    Social Work
    Weiterbildung, Dienstleistung, Forschung
    Hallerstrasse 10
    3012 Bern

Activities

  • Co-Leitung Master of Advanced Studies (MAS) Kindes- und Erwachsenenschutz

  • Studienleitung CAS Kindesschutz

  • Leitung Fachkurs Koordinator/in im Familienrat

  • Leitung Kurs Kinder anhören

  • Research projects in child protection

  • Child protection

Teaching

  • CAS Kindesschutz

  • CAS Mandatsführung im Kindes- und Erwachsenenschutz

  • Fachkurs Koordinator/in im Familienrat

  • Fachkurs Abklärung im Kindesschutz

  • Kurs Kindeswohlgefährdung erkennen und angemessen handeln

  • Einführung in das Berner und Luzerner Abklärungsinstrument zum Kindeschutz

CV

  • Andrea Hauri ist seit 2010 Dozentin und Studienleiterin an der Berner Fachhochschule mit Schwerpunkt Kindes- und Erwachsenenschutz. Vorher war Andrea Hauri mehrere Jahre als Fachbereichsleiterin für die Stiftung Kinderschutz Schweiz tätig. Früher machte sie Abklärungen und führte Mandate im Kindes- und Erwachsenenschutz und im Auftrag einer Jugendanwaltschaft. Weiter arbeitete sie in der Opferhilfe, in der ambulanten Notfallpsychiatrie und für eine Beratungsstelle für Frauen und binationale Paare. Andrea Hauri war zudem Delegierte für das Internationale Komitee des Roten Kreuzes in Äthiopien.
  • Magister-Studium der Soziologie, Psychologie und Philosophie Universität Gesamthochschule Hagen
  • Studium der Sozialen Arbeit Berner Fachhochschule
  • Weiterbildungen:
    Zertifikat für Hochschuldidaktik
    Lehrgang Politcampaigning
    Ausbildung zur Delegierten des Internationalen Komitees des Roten Kreuzes
    Mediation Basiskurs

Projects

Publications

  • Hauri, Andrea & Rosch, Daniel (2018). Familienrat (Family Group Conference) im Spannungsfeld zwischen methodischen Ansprüchen, verfahrensrechtlichen Möglichkeiten und Persönlichkeitsschutz. In: FamPra.ch 3/2018, S. 677 - 698).

  • Hauri, Andrea; Jud, Andreas; Lätsch, David & Rosch, Daniel (2018). Das Berner und Luzerner Abklärungsinstrument zum Kindesschutz. In: Daniel Rosch, Christiana Fountoulakis & Christoph Heck (Hrsg.) Handbuch Kindes- und Erwachsenenschutz. Recht und Methodik für Fachleute, 2. Aufl. Bern: Haupt (S. 636 - 673).

  • Estermann, Astrid; Hauri, Andrea & Vogel, Urs (2018). Mandatsführung. In: Daniel Rosch, Christiana Fountoulakis & Christoph Heck (Hrsg.) Handbuch Kindes- und Erwachsenenschutz. Recht und Methodik für Fachleute. 2. Aufl. Bern: Haupt (S. 203 – 236 und 261 – 270).

  • Jenzer, Regina; Stalder, Joël & Hauri, Andrea (2018). Psychosoziale Interventionen bei Elternstreitigkeiten im zivilrechtlichen Kindesschutz. In: Zeitschrift für Kindes- und Erwachsenenschutz, (6/2018), 427 – 454.

  • Rosch, Daniel & Hauri, Andrea (2018). Kindesschutz. In: Daniel Rosch, Christiana Fountoulakis & Christoph Heck (Hrsg.) Handbuch Kindes- und Erwachsenenschutz. Recht und Methodik für Fachleute, 2. Aufl. Bern: Haupt (S. 437 – 483).

  • Affolter, Kurt; Biderbost, Yvo, Brunner, Sabine; Cantieni, Linus; Gloor, Urs; Hauri, Andrea; Leuthold, Ursula; de Luze, Estelle; Meier, Philippe; Mutter, Yolanda; Reichlin, Beat; Simoni, Heidi, Vogel, Urs; Wider, Diana & Zingaro Marco (2017). KOKES (Hrsg.) Praxisanleitung Kindesschutzrecht (mit Mustern). Zürich: DIKE. (Zitiervorschlag: KOKES-Praxisanleitung Kindesschutzrecht, Rz. x.xx)

  • Gehrlach, Christoph; Hauri, Andrea & Iff, Markus (2016). Fehler und kritische Zwischenfälle im zivilrechtlichen Kindesschutz: Wie Organisationen aus Einzelfällen lernen können!. In: Zeitschrift für Kindes- und Erwachseneneschutz (ZKE) 4/2016. (S. 297 - 311).

  • Lätsch, David; Hauri, Andrea; Jud, Andreas & Rosch, Daniel (2015). Ein Instrument zur Abklärung des Kindeswohls - spezifisch für die deutschsprachige Schweiz. Zeitschrift für Kindes- und Erwachsenenschutz, 70(1), 1-26.

  • Hauri, Andrea & Frei, Flavia (2014) : Hilfe bei der Einschätzung des Kindeswohls. In: impuls 1/2014.

  • Hauri, Andrea & Zingaro, Marco (2013). Leitfaden Kindesschutz. Kindeswohlgefährdung erkennen in der sozialarbeiterischen Praxis. Bern: Stiftung Kinderschutz Schweiz.

  • Bütler, Daniela; Hauri, Andrea; Lätsch, David & Nett, Jachen Curdin (2013). Analyse der Fallarbeit und der Organisation der behördlichen Kinder- und Jugendhilfe im Amt für Soziale Dienste des Fürstentum Liechtensteins. Expertise zuhanden der Regierung des Fürstenstums Liechtenstein. Bern: Berner Fachhochschule.

  • Hauri, Andrea (2013) : Besuchsrechtsbeistandschaften: Konzepte zur Beratung von zerstrittenen Eltern. In: impuls 1/2013
    Hauri, Andrea & Meier, Katrin (2013). Mangelnder Schutz vor Körperstrafen – Die Rechtssituation in der Schweiz ist bezüglich gewaltfreier Erziehung ungenügend. In: SozialAktuell 7/8 2013.

  • Urwyler, Christoph, Andrea Hauri, Daniel Iseli & Jachen C. Nett (2012). Positionierung der Elternbildung im Kanton Bern. Grundlagen für die Konzeption der zukünftigen Fachstelle Elternbildung, Schlussbericht zuhanden des Auftraggebers, Bern: Berner Fachhochschule.

  • Fehr, Jacqueline & Hauri, Andrea (2009). Stiftung Kinderschutz Schweiz kritisiert den Bundesratsentwurf und fordert eine umfassende Vereinbarung der Eltern als Voraussetzung für die gemeinsame elterliche Sorge, In: Schweizer Bulletin der Kinderrechte DEI, Juni 2009 Band 15 No 2 S. I .

  • Hauri, Andrea (2008). Nationales Kinderschutzprogramm für die Schweiz – ExpertInnengruppe erarbeitet praktische Hilfsmittel für Berufsgruppen zur Früherkennung von Kindesmisshandlung und Vernachlässigung, In: Forum BVF - Berufsverband der Früherzieherinnen und Früherzieher der deutschen, rätoromanischen und italienischen Schweiz, Nr. 67, September 2008, S. 45 - 49.

  • Hauri, Andrea (2008). Nationales Kinderschutzprogramm für die Schweiz, Schweizer Bulletin der Kinderrechte DEI, Juni 2008 Band 14 No 2, S.11.

  • Marti, Colette & Hauri, Andrea (2007). Mein Körper gehört mir! Prävention von sexueller Gewalt an Kindern. In: Peter G. Kirchschläger, Thomas Kirchschläger & Andrea Belliger (Hrsg.). Menschenrechte und Kinder. 4. Internationales Menschenrechtsforum (IHRF). Bern: Stämpfli. S. 349-350.

Memberships

Language skills and intercultural knowledge

  • German - Native or bilingual proficiency
  • English - Full professional proficiency
  • French - Full professional proficiency
  • Italian - Limited working proficiency
  • Portuguese - Limited working proficiency
  • Spanish - Elementary proficiency
  • Brazil
  • Ethiopia
  • Italy