Leistungsangebot

Dank eines flexiblen Zusammenarbeitsmodells für Dienstleistungen sowie Industrie- und Forschungsprojekte können wir zeitnah neue Industrieprojekte starten. Mit unserer modernen Infrastruktur können wir industrietaugliche Prototypen herstellen. Ein validierter Reinraum und die ISO-13485-Zertifizierung ermöglichen es, MedTech Devices in-house zu fertigen.

Forschung + Entwicklung

Forschungskooperation

Sie führen mit uns F+E-Projekte durch, die von Innosuisse unterstützt werden. Wichtigste Förderkriterien: Innovationsgehalt und Aussicht auf eine erfolgreiche Marktumsetzung. Die Projekte dauern in der Regel ein bis höchstens drei Jahre.

Auftragsforschung

Sie erteilen uns einen Forschungsauftrag, und wir entwickeln eine wissenschaftlich fundierte und praxisorientierte Lösung – zu gängigen Tarifen. Wir haben langjährige Erfahrung in der Planung und Durchführung von Industrieprojekten.

Dienstleistungen

Wir bieten Ihnen eine flexible Zusammenarbeit für Ihre Dienstleistungen oder Produktentwicklung. Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns gerne persönlich.

  • Machbarkeitsstudien
  • Technologische Abklärungen oder Untersuchungen
  • Projektbegleitung
  • Beratungen, Planung Coaching
  • Prüfungen und Expertisen
  • Messungen, Auswertungen und Analysen
  • Vermieten von Infrastruktur
  • Evaluationen und Audits

Infrastruktur

Das HuCE ist mit einer modernen Infrastruktur für schnelles Prototyping im optischen, mechanischen und elektronischen Bereich ausgestattet. Neben computerisierten, mobilen Messwagen mit modernen Standard-Messgeräten sind folgende Spezialgeräte vorhanden:

  • Valdidierter Reinraum Klasse 7 zur Herstellung von MedTech Prototypen und Produkten
  • Mobile und drahtlose Biosignal-Erfassungsgeräte (Clevemed ADInstruments)
  • Automatischer PCB/BGA-Bestücker, Lötstrasse (komplette PCB/BGA-Produktionsstrasse wie Printer, Placer, Reflow-Ofen)
  • Halbautomatischer ASIC Wire Bonder, ACF/ACP Bonder
  • Laser-Doppler-Vibrometer
  • Verschiedene hochauflösende Messmikriskope
  • Berührungsfreie Messsysteme
  • HF-Arbeitsplatz (Netzwerkanalysator, Leistungsverstärker, HF-Leistungsmesser, Spektrumanalysator, Mixed-Signal-Oszilloskop, Funktions- und Signalgeneratoren für bis zu 3 GHz)
  • High-End-Messgeräte wie LeCroy 20 GS/s Oszilloskope, 6 GHz Bandbreite
  • Industrielle und kollaborative Roboter
  • Mobile Roboter
  • Haptik Devices
  • 3-wall CAVE

Kernkompetenzen

  • Entwicklung von miniaturisierten Systemen vom Prototyp bis zur Serienreife, Mikrotechnologien
  • Erforschung, Analyse und Umsetzung von Hardware-Algorithmen in FPGAs und ASICs, Mikroelektronik
  • Komplexe Regelung, Signal- und Bildverarbeitung
  • Computerwahrnehmung und Virtual-Reality-Simulation
  • Forschung in Optical Coherence Tomography (OCT)
  • Sensoren und Sensornetzwerke
  • Entwicklung von biometrischen Authentifizierungsalgorithmen
  • Kollaborative Robotik

Zertifizierung ISO 13485

Medizinprodukte sind durch europäische Richtlinien streng geregelt – sie garantieren Wirksamkeit und Patientensicherheit. Um dem Markt für Medizinprodukte gerecht zu werden, hat das Institut für Human Centered Engineering HuCE die Untergruppe HuCE-microCert gegründet, die nach ISO-13485 für Design, Development und Herstellung zertifiziert ist. HuCE setzt sich für eine enge Zusammenarbeit mit KMU in der angewandten Forschung und bei der Entwicklung von Medizinprodukten ein. Für die Herstellung von Medizinprodukten, die eine kontrollierte Umgebung erfordern, haben wir einen zertifizierten Reinraum der ISO-Klasse 7 eingerichtet.

Studentische Arbeiten

Innovation und Forschung machen Sie wettbewerbsfähiger. Deshalb schätzen Unternehmen aus verschiedensten Branchen seit Jahren die Zusammenarbeit mit unseren Bachelor-, Master- und PhD-Studierenden. In Semester- oder Abschlussarbeiten befassen sie sich mit Fragestellungen aus Ihrem Unternehmen. Dabei werden sie fachlich von uns betreut. Sie profitieren also von der Fachkompetenz und Erfahrung der Studierenden und Dozierenden.

Ausbildungen + Weiterbildungen

Bachelor-, Master- und Weiterbildungsprogramme fördern die stufengerechte Qualifikation von Fachkräften. Durch die enge Verknüpfung mit der Forschung fliessen neue Erkenntnisse und Entwicklungen rasch in die Lehre ein und machen sie praxisorientierter.