Beratungsstellen

Die Beratungsstellen bieten Unterstützung bei verschiedenen Herausforderungen.

Beratungsstelle der Berner Hochschulen

Die Beratungsstelle bietet Studierenden und Lehrenden der Berner Hochschulen psychologische Beratung, Coaching, Informationen und Workshops an. Die Dienstleistungen sind vertraulich und unentgeltlich.

Beratung / Coaching

Studierende erhalten psychologische Beratung bei Schwierigkeiten im Studium, bei Lern- und Arbeitstechniken und der Vorbereitung von Prüfungen, bei der Bewältigung von Belastungs- und Krisensituationen, beim Studienwechsel und Berufseinstieg sowie bei Fragen der Beziehungsgestaltung und der persönlichen Entwicklung. Für spezifische Auskunft zum Studiengang wenden sich die Studierenden an die Studiengangs- oder Fachbereichsleitung innerhalb der Hochschule. Lehrende unterstützt die Beratungsstelle mit Beratung und Coachings zur Betreuung von Studierenden, zu Führung und Teamentwicklung, bei Laufbahnfragen, Konflikten und persönlichen Schwierigkeiten. Die Dauer der Beratungen und Coachings ist unterschiedlich und wird individuell vereinbart.

Workshops

Jedes Semester finden Workshops zu Themen wie Arbeitsplanung, Lernmethodik, Prüfungssituation, Stressbewältigung, Vortragspräsentation, Arbeiten schreiben, Berufseinstieg statt. Programm und Informationen sind auf der Internetseite der Beratungsstelle verfügbar.

Information

Die Beratungsstelle stellt umfangreiche Informationen zur Verfügung. Auf ihrer Website bietet sie beispielsweise den Studienführer für die Berner Fachhochschule, ein Linkportal (thematisch strukturierte Sammlung von rund 500 Webadressen im Hochschulbereich), umfassende Fragen und Antworten (FAQs), erste Beratung und Hinweise zu Schlüsselkompetenzen (Stress bewältigen, Referieren, Arbeiten schreiben, Lernen, Prüfungen), Informationen zu Studienabschluss, Berufseinstieg und Studienfinanzierung.

Bibliothek

Die Bibliothek an der Erlachstrasse 17 in Bern ist spezialisiert auf Literatur über Planung und Strukturierung des Studiums, akademische Ausbildungen und Berufsfelder sowie Fachliteratur zu psychologischen Themen wie persönliche Entwicklung, Beziehungen, Teamentwicklung, Konflikte und Methoden der Erwachsenenbildung. In ihrer Web-Bibliothek stellt die Beratungsstelle laufend Bücher zu ausgewählten Themenbereichen vor.

Öffnungszeiten

Mo, 8.00–12.00 Uhr / 13.30–17.00 Uhr
Di, 8.00–12.00 Uhr / 13.30–17.00 Uhr
Mi, 13.30–17.00 Uhr
Do,  8.00–12.00 Uhr / 13.30–17.00 Uhr
Fr, 8.00–12.00 Uhr / 13.30–16.30 Uhr

Kontakt

Vereinbaren Sie telefonisch oder im Sekretariat einen Termin für eine persönliche Beratung. Sie können Ihr Anliegen auch im Mailberatungsfenster formulieren. Die Beratungsstelle ist auch während den Semesterferien geöffnet.

Statistischer Beratungsdienst

Der statistische Beratungsdienst der Berner Fachhochschule BFH, bestehend aus Mathematik-, Statistik- und Wirtschaftsprofessorinnen und –professoren, unterstützt Studierende und Mitarbeitende der BFH sowie externe Personen und Firmen beim Umgang mit statistischen Auswertungen.

Viele Projekte der angewandten Forschung und Entwicklung, aber auch Arbeiten von Studierenden im Bachelor- und Masterstudium beruhen auf der Interpretation von Messungen oder Beobachtungen. Sie enthalten statistische Auswertungen, die wissenschaftlich fundiert ausgeführt werden müssen.

Da der Erfolg einer statistischen Auswertung in vielen Fällen stark von der korrekten Planung der Experimente abhängt, ist es sinnvoll, den statistischen Beratungsdienst bereits bei der Versuchsplanung zu kontaktieren. In einer oder einigen wenigen Besprechungen werden, eine geeignete statistische Methode und ein statistisches Computer-Programm-Paket gewählt.

Beratungsgespräche zu Projekten und Arbeiten

Die Auswertung von statistischen Daten (z.B. für BFH-Institute, Forschungsgruppen, KTI-Projekte etc.) kann in Form von Projekten vom statistischen Beratungsdienst übernommen werden. Zu den Kernkompetenzen zählen Statistik, Risikoanalyse und betriebswirtschaftliche Analysen wie beispielsweise Businesspläne. Für Vorabklärungen stehen die Kontaktpersonen telefonisch oder per Email zur Verfügung.

Eine Beratung wird kostenlos durchgeführt, sofern sie eine oder weniger als eine Stunde dauert. An einem Beratungsgespräch nehmen bis zu zwei Vertreterinnen oder Vertreter des statistischen Beratungsdienstes teil. Bei Beratungen zu Bachelor- oder Master-Thesis ist es wertvoll, dass nebst den Studierenden auch die jeweiligen Betreuerinnen oder Betreuer am Beratungsgespräch teilnehmen.

Die Beratungsgespräche finden in der Regel in Bern, Burgdorf oder Biel statt.

Daten- und Risikoanalysen im Auftragsverhältnis

Im Anschluss an ein Beratungsgespräch kann abgeklärt werden, ob das Team des statistischen Beratungsdienstes eine Zusammenarbeit in einem Projekt als sinnvoll erachtet. Die Zusammenarbeit wird nach Erteilung eines Auftrags mit einem Zeitplan und einem Kostenvoranschlag mit Kostendach geregelt.

Das Team des statistischen Beratungsdienstes kann in der Regel keine „Schnell-Auswertungen“ durchführen. Der minimale Aufwand zur Bearbeitung eines Projekts beträgt im Normalfall ungefähr 50 Arbeitsstunden. Es muss damit gerechnet werden, dass Projekte mehr als zwei Wochen Bearbeitungszeit beanspruchen. Projekte, bei Versuchspläne aufgestellt werden müssen, haben erste Priorität (z.B. im Zusammenhang mit KTI-Projekten oder bei der Zusammenarbeit mit Firmen).

Berichte, Publikationen und Rechte

Sind aus den Projekten Publikationen, Vorträge oder Poster geplant, sollte bereits während des Beratungsgesprächs darüber gesprochen und allfällige Co-Autorenschaften geregelt werden. Wird in Publikationen oder Vorträgen der statistische Beratungsdienst der BFH genannt, muss das Manuskript durch die Beraterin oder den Berater genehmigt werden. Der statistische Beratungsdienst sichert damit auch die Qualität seiner Arbeiten.

Der statistische Beratungsdienst garantiert einen vertraulichen Umgang mit Daten aus Projekten oder aus Bachelor- und Master-Thesis. Er ist daran interessiert, Daten aus der Zusammenarbeit in der Lehre und für wissenschaftliche Publikationen zu verwenden. Dies geschieht jedoch nur nach der Einholung eines schriftlichen Einverständnisses der Auftraggeberin oder des Auftraggebers.

Gerne unterstützen wir Sie bei Ihrem Anliegen. Nehmen Sie mithilfe des Formulars unkompliziert Kontakt mit uns auf und umschreiben Sie grob Ihre Fragestellung. Wir melden uns dann für ein unverbindliches Beratungsgespräch bei Ihnen.