DIS Netz eGov-Lunch Follow-up 9. Juni 2022

Die Förderung der Kompetenzen zu Digitaler Transformation und Innovation der Mitarbeitenden öffentlicher Organisationen ist höchst interessant und komplex. An dieser Follow-up Veranstaltung zum eGov-Lunch vom 23. März 2022 wird das Thema mit Inputreferaten und einem Workshop weiter vertieft.

09.06.2022, 12.00–13.30 Uhr – Online

Eingeladen sind alle Interessierten 

Der Fokus wird auf der Diskussion der Anwesenden liegen. Willkommen sind sowohl die Teilnehmenden des eGov-Lunch wie auch alle weiteren am Thema Interessierten. Eine Mitgliedschaft im Digital & Innovative Skills Netzwerk (DIS Netz) ist nicht nötig, wird aber empfohlen.

Programm

  • Praxisbeispiele aus den Kantonsverwaltungen AG und BE (Infos unten)

  • Workshop & Fragerunde während 60 Minuten 

Call for Problems

Haben Sie eine konkrete Herausforderung, die Sie gerne mit den anderen Expert*innen am 9. Juni besprechen würden? Interessiert Sie ein spezieller Aspekt der Förderung der digitalen und innovativen Kompetenzen bei Mitarbeitenden besonders? Schreiben Sie uns eine E-Mail an michael.marti@bfh.ch und wir nehmen Ihre Eingabe in das Programm auf!

Steckbrief

  • Startdatum 09.06.2022, 12.00–13.30 Uhr
  • Ort Online
  • Kosten kostenlos

Kontakt

Anmeldung

Falls die Formularfelder nicht angezeigt werden,  wechseln Sie bitte auf den Browser Chrome oder Microsoft Edge.

Referent*innen

Raphael Gehri

Raphael Gehri

Teamleiter Personalentwicklung

Kanton Aargau

Digitaler Kompetenz-Check beim Kanton Aargau

In der kantonalen Verwaltung Aargau werden die digitalen Kompetenzen der Mitarbeitenden gezielt mit den Digitalen Kompetenz-Check gefördert. Im Praxiseinblick wird auf die Frage eingegangen wie diese ausgestaltet ist und warum es dazu zuerst Check der digitalen Kompetenzen benötigt.

Mehida Salihovic

Infos folgen

 

Zentrale Plattform Digitalisierung

Eine erfolgreiche digitale Verwaltung setzt neue Kompetenzen bei Mitarbeitenden und Führungskräften voraus. Die dazu nötigen Fähigkeiten sind zu entwickeln. Um diesem Handlungsschwerpunkt aus der Strategie Digitale Verwaltung nachzukommen und den dafür benötigten Inhalten einen geeigneten Rahmen zu bieten, entwickelt das KAIO eine zentrale Plattform Digitalisierung. Als Quelle für digitale, zeigemässe Dienstleistungserbringung soll diese alle Akteure aktiv für die digitale Transformation sensibilisieren, Mitarbeitende für neue, moderne und innovative Formen der Leistungserstellung und –erbringung befähigen sowie als Begegnungsort für Wissens- und Erfahrungsaustausch dienen. Im Kurzvortrag erhalten Sie einen Einblick in die Vorgehensweise und den aktuellen Stand der Entwicklung.

Marie-Louise Schlapbach

Bild Marie-Louise Schlapbach

Mitglied der Geschäftsleitung | Leiterin der Abteilung Personalentwicklung, Gesundheit und Soziales

Personalamt Kanton Bern  

Die Abteilung Personalentwicklung, Gesundheit und Soziales erarbeitet Grundlagen und Instrumente der Personalentwicklung und des Betrieblichen Gesundheitsmanagements für die Kantonale Verwaltung. Zudem verantwortet sie das Kursprogramm des Kantons Bern. Aktuell laufende Projekte sind u.a. «Digitale Transformation und Kulturwandel» sowie die Umsetzung des webgestützten Prozesses «Mitarbeitendengespräch». Marie-Louise Schlapbach hat an der Universität Bern studiert und ihr Studium mit einem Lizentiat in Arbeits- und Organisationspsychologie abgeschlossen. Sie bildete sich stets weiter und schloss erfolgreich Weiterbildungen ab u.a. CAS Organisationsentwicklung, Trigon PE-Fachforum und systemisches Coaching.