Abschied und Abschiedsprozesse in der Systemischen Beratung – hypnosystemische Zugänge

Der Fachkurs bietet vielfältige Zugänge und kreative Methoden für einen ressourcenbezogenen Umgang mit Abschieds- und Verlustthemen in der Beratung.

Der Fachkurs:

  • richtet sich an Fachkräfte der Sozialen Arbeit und andere in der Beratung tätige Personen,

  • vermittelt Ihnen praxisrelevantes Grundwissen zu Abschiedsthemen und -prozessen im beraterischen Setting,

  • macht Sie mit systemischen und hypnosystemischen Methoden und Zugängen bekannt, mit denen Sie Menschen in Abschieds- und Trauerprozessen unterstützen können,

  • thematisiert auch die bewusste Gestaltung von Übergängen und Neuanfängen sowie von Abschlüssen in der Beratung,

  • macht die Arbeit mit inneren und äusseren Bildern und die Nutzung des Körpers als Ressource in Krisensituationen erfahrbar.

Kursteilnehmende

Steckbrief

  • Titel/Abschluss Kursbestätigung
  • Dauer 8 Kurstage
  • Unterrichtstage Diverse Durchführungsdaten
  • Anmeldefrist 2.10.2020
  • Anzahl ECTS Keine
  • Kosten CHF 2'560
  • Unterrichtssprache Deutsch
  • Studienort Bern
  • Departement Soziale Arbeit
  • Nächste Durchführung 2./3./4. November 2020
    18./19./20. Januar 2021
    1./2. März 2021
  • Broschüre

Weiterbildungsangebot Systemische Beratung

Inhalt + Aufbau

Portrait

Klientinnen und Klienten kommen mit ganz unterschiedlichen Abschieds- und Verlustthemen in die Beratung und bringen zahlreiche Lebenserfahrungen rund um Abschied mit. Dieser Fundus an Erfahrung kann in der Beratung zieldienlich nutzbar gemacht werden. 
Aus hypnosystemischer Sicht geht es darum, unbewusste wie bewusste Erlebnisprozesse so zu nutzen, dass sie als Kompetenzen zur Verfügung stehen. 
Abschied spielt zudem immer eine Rolle, da mit der ersten Stunde der Beratung auch ihr Ende beginnt. Anfang und Ende der Beratung brauchen eine aufmerksame und gewissenhafte systemische Gestaltungsarbeit.

Ausbildungsziel

  • Sie erhalten praxisrelevantes Grundwissen zu Abschiedsthemen und Abschiedsprozessen im beraterischen Setting.
  • Sie lernen systemische sowie hypnosystemische Methoden und Zugänge kennen, um Menschen in Abschieds- und Trauerprozessen zu unterstützen und ihre Kompetenzen zu stärken.
  • Sie erlangen Wissen um die Bedeutung von Ritualen zur Gestaltung von Übergängen und Neuanfängen und können Abschlüsse in der Beratung bewusst gestalten.
  • Sie verfügen über Erfahrungswissen bezüglich der Arbeit mit inneren und äusseren Bildern sowie der Nutzung des Körpers als Ressource in Krisensituationen.

Inhalte
 

  • Unterschiedliche Ebenen von Abschieden (Personen, Konzepte, Werte, etc.)
  • Neue hypnosystemische Konzepte der Trauerbegleitung 
  • Arbeit mit inneren Anteilen
  • Umgang mit Angst, Wut und Schuldgefühlen
  • Methoden zur Bearbeitung von Ambivalenzen bei Abschieds- und Trennungsthemen
  • Nutzung nonverbaler Methoden (Kunst und Körper)
  • Achtsamkeitsbasierte Verfahren, Präsenz und Mitgefühl, Position des inneren Raums
  • Eigene Abschiedsmuster
  • Umgang mit eigenen Grenzen
  • Supervision und Praxistransfer

Aufbau

Der Fachkurs besteht aus drei Kurseinheiten (3-3-2 Tage):

  • Teil I: Systemisches Grundwissen, Methoden und Zugänge zu Abschiedsthemen und Verlustdynamiken, Nonverbale Methoden
  • Teil II: Hypnosystemische Konzepte der Trauerbegleitung, Ressourcen- und Stabilisierungsarbeit, Rituale, Position des inneren Raums
  • Teil III: Supervision und Praxistransfer, Grenzen, Methoden innere Stärkung, Gestaltung von Neuanfängen

Fachliche Inputs, praktische und selbstreflexive Übungen, Bearbeitung von Fallbeispielen, Gruppenarbeiten

Titel + Abschluss

Dozentinnen + Dozenten

Bettina Grote, Systemische Beraterin und Therapeutin (IF Weinheim und SG), Hypnosystemische Coach (DBVC), Lehrtherapeutin (IF Weinheim), Systemische Supervisorin, Kunsttherapeutin an der psychosomatischen Klinik sysTelios Siedelsbrunn

Voraussetzungen + Zulassung

Fachkräfte aus den verschiedensten beruflichen Kontexten der Sozialen Arbeit und angrenzenden Handlungsfeldern, die in ihrem Arbeitsfeld beratend bzw. begleitend tätig sind.

Erwartet wird entsprechende Berufserfahrung sowie Beratungspraxis, die einen Transfer des Gelernten ermöglicht.

Bitte beachten Sie unsere Zulassungsbedingungen.

Organisation + Anmeldung

2./3./4. November 2020
18./19./20. Januar 2021
1./2. März 2021
jeweils 8.45-16.45 Uhr

Infoveranstaltungen

Studienort + Infrastruktur