Über die Weiterbildung

Wir bieten Ihnen ein breit gefächertes Weiterbildungsangebot. Durch vielfältige Kooperationen mit der Praxis fliessen neue Erkenntnisse und Entwicklungen rasch in unsere Angebote ein. Wir verbinden Theorie mit Ihrer Berufsrealität und ermöglichen Ihnen dadurch effektives und lustvolles Studieren.

Alle Informationen zu den Studiengängen, Fachkursen und Kursen finden Sie direkt und detailliert in den einzelnen Beschreibungen.

Aufbau

Unser Weiterbildungsprogramm ist weitgehend modular aufgebaut und ermöglicht Ihnen individuelle, nach Ihren Bedürfnissen zusammengestellte Studienprogramme. Dabei können Sie die Abfolge und den zeitlichen Rhythmus der Module selbst bestimmen.

Vom CAS über den DAS zum MAS 

Einige unserer Weiterbildungsangebote bauen aufeinander auf: Mehrere Fachkurse ergeben zusammen einen CAS-Studiengang. Oder Sie können schrittweise Ihre Weiterbildungen von einem Certificate of Advanced Studies (CAS) über ein Diploma of Advanced Studies (DAS) bis zum Master of Advanced Studies (MAS) erweitern. An anderen Fachhochschulen erbrachte Studienleistungen können berücksichtigt werden, sofern sie mit dem Studienprogramm korrespondieren. 

Die heutigen Studienabschlüsse auf Weiterbildungsebene sind dreistufig und schweizweit standardisiert. Ihre Studienleistungen werden nach dem europäischen Anrechnungs- und Anerkennungssystem ausgewiesen (ECTS). Für 1 ECTS-Credit ist ein Lernaufwand von rund 30 Stunden notwendig. 

Kurse und Fachkurse

Neben den Studiengängen bieten wir ein umfangreiches Kursprogramm an. Kurse eignen sich für den Einstieg oder die punktuelle Vertiefung eines Themas. Sie dauern in der Regel 1–3 Tage. Fachkurse sind kompakte Weiterbildungsangebote für Fachpersonen. Sie können bis zu 14 Tage dauern. Sie erhalten jeweils eine Kursbestätigung.

Voraussetzungen + Zulassung

Unsere Kurse und Fachkurse können von allen interessierten Personen besucht werden. Für alle anderen Weiterbildungen gelten folgende Zulassungsbedingungen.

Zulassung für Personen mit Hochschulabschluss 

Für die Zulassung zu unseren Studiengängen (CAS, DAS) sind ein Hochschulabschluss (Uni, ETH, FH, PH) oder ein Weiterbildungszertifikat einer eidg. anerkannten Hochschule sowie in jedem Fall eine zweijährige Berufserfahrung Voraussetzung. Einige Studiengänge haben zusätzlich spezifische Zulassungsbedingungen. Bitte beachten Sie die Studienpläne der jeweiligen Studiengänge.  

In folgenden Studiengängen sind auch Personen mit einem eidg. anerkannten Abschluss einer Höheren Fachschule (HF) zugelassen: 

Zulassung für Personen ohne Hochschulabschluss 

Personen, die nicht über einen oben erwähnten Abschluss verfügen, bieten wir ein «sur dossier»-Verfahren an: Mit dem erfolgreichen Besuch des Kurses «Einführung ins wissenschaftliche Arbeiten» können auch Sie den Zugang zu Studiengängen auf Hochschulniveau erlangen. 

Haben Sie Fragen zur Zulassung?

Kontaktieren Sie bitte die jeweilige Studienleitung, bzw. die Zulassungsstelle.

Art. 1: Zulassung

Die Voraussetzungen für die Zulassung sind:

  • ein grundständiger Hochschulabschluss (Diplom, Bachelor, Master) oder ein NDS/MAS/EMBA einer Hochschule, 
  • der Nachweis einer mindestens zweijährigen, qualifizierten Arbeitspraxis und
  • allfällige weitere Voraussetzungen gemäss Studienplan.

Art. 2: Zulassung ohne Hochschulabschluss

Personen ohne Hochschulabschluss können «sur dossier» zugelassen werden, wenn sie den Nachweis wissenschaftlicher Kompetenzen erbringen können. 

Art. 3: Nachweis wissenschaftlicher Kompetenzen

Der erforderliche Nachweis wissenschaftlicher Kompetenzen kann erbracht werden über frühere resp. externe Aus-/Weiterbildungen (Art. 4) oder über einen aktuellen Nachweis (Art. 5).

Art. 4: Zulassung über externen Nachweis

Ein Zulassungsentscheid aufgrund eines externen Nachweises bedingt wahlweise das Einreichen einer selber verfassten schriftlichen Arbeit aus einer früheren qualifizierten Aus- oder Weiterbildung oder die Bestätigung eines besuchten Kurses in wissenschaftlichem Arbeiten resp. wissenschaftlichem Schreiben.

Art. 5: Zulassung über Vorkurs

Sind die Zulassungsvoraussetzungen aufgrund des externen Nachweises (Art. 4) nicht oder nicht zweifelsfrei gegeben, kann eine Zulassung über den internen Nachweis der wissenschaftlichen Kompetenz erfolgen. Dies erfolgt durch den Besuch und erfolgreichen Abschluss des 2-tägigen Vorkurses «Einführung ins wissenschaftliche Arbeiten» (Kosten des Vorkurses pauschal Fr. 600.-). 

Art. 6: Nichterfüllen der Anforderungen

Werden die Anforderungen des Vorkurses (Art. 5) nicht erfüllt, erfolgt keine reguläre Zulassung zum Studiengang mit Abschlussmöglichkeit CAS, DAS oder MAS. In dem Fall ist eine Teilnahme im HörerInnenstatus möglich, sofern der Studiengang nicht ausgebucht ist. Im HörerInnenstatus werden keine Kompetenznachweise geleistet und keine ECTS-Credits verliehen. Es sind die vollen Studiengebühren zu tragen.

Haben Sie Fragen zur Zulassung?

Kontaktieren Sie bitte die jeweilige Studienleitung, bzw. die Zulassungsstelle.

Warum eine Einführung ins wissenschaftliche Arbeiten?

Im Berufsalltag ist eine Fähigkeit immer wieder gefragt: Die Fähigkeit, Wissen zusammenzutragen, aufzuarbeiten, auf das eigene Handlungsfeld zu übertragen und in einem Konzept Drittpersonen – oft Entscheidern – zur Verfügung zu stellen. Im Weiterbildungsstudium wird genau diese Fähigkeit mit Abschlussarbeiten trainiert.

Im Kurs «Einführung ins wissenschaftliche Arbeiten» lernen Weiterbildungsinteressierte ohne Hochschulabschluss wissenschaftliche Texte zu verstehen, zu beurteilen und gemäss wissenschaftlichen Standards selber Konzepte oder Berichte zu strukturieren und zu schreiben. 

AGB + Reglemente

Es gelten folgende Allgemeine Geschäftsbedingungen und Reglemente.