Verfahrensleitung im Kindes- und Erwachsenenschutz

Der Fachkurs vermittelt rechtliche, psychologische und methodische Kompetenzen für die Tätigkeit in einer Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde.

Der Fachkurs:

  • richtet sich insbesondere an KESB-Behördenmitglieder und Mitarbeitende der KESB
  • vermittelt Ihnen Handlungskompetenzen sowie juristisches und psychologisches Fachwissen für Verfahren im Kindes- und Erwachsenenschutz.
Teilnehmende

Steckbrief

  • Titel/Abschluss Fachkurs
  • Dauer 12 Kurstage
  • Unterrichtstage Diverse Durchführungsdaten
  • Anmeldefrist 1.8.2019
  • Anzahl ECTS Keine
  • Kosten CHF 4’100
  • Unterrichtssprache Deutsch
  • Studienort Bern
  • Departement Soziale Arbeit
  • Nächste Durchführung 2.+3.9.2019 / 29.+30.10.2019 / 12.+13.12.2019
    9.+10.1.2020 / 4.+5.2.2020 / 26.+27.3.2020

Kontakt

  • Broschüre

Gesamtangebot Kindes- und Erwachsenenschutz 2018/19

Inhalt + Aufbau

Portrait

Die Tätigkeit in einer Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde (KESB) stellt hohe fachliche, methodische und menschliche Anforderungen.

Der Fachkurs vermittelt Ihnen rechtliche, psychologische und methodische Kompetenzen für die praktische Tätigkeit in einer KESB, insbesondere in Bezug auf die Leitung von Kindes- und Erwachsenenschutzverfahren.

Ausbildungsziel

  • Sie verfügen über juristisches, psychologisches und sozialarbeiterisches Fachwissen, um das Kindes- und Erwachsenenschutzverfahren korrekt zu leiten und fundiert begründete Entscheidungen zu treffen.
  • Sie haben vertiefte Kenntnisse über Ablauf und Stadien des Kindes- und Erwachsenenschutzverfahrens.
  • Sie verfügen über methodische Handlungskompetenzen, um das Kindes- und Erwachsenenschutzverfahren zu leiten. Dazu gehört insbesondere die Kompetenz, in das Verfahren involvierte Fachpersonen kompetent zu instruieren sowie das Kind und die betroffenen Erwachsenen am Verfahren angemessen zu beteiligen.
  • Sie können Ihr Handeln und Ihre Entscheide fachlich begründen und gegenüber den betroffenen Personen angemessen kommunizieren.
  • Sie können den Umgang mit Macht und Widerstand durch die betroffenen Personen reflektieren.
  • Verfahrensinstruktion
  • Ablauf und Stadien des Kindes- und Erwachsenenschutzverfahrens
  • Sachverhaltsermittlung
  • Entscheide verfassen
  • Vollstreckungsverfahren
  • Aufsichtsrechtliches Verfahren
  • Umgang mit Medien
  • Entwicklungspsychologie und Psychopathologie des Kindes- und Erwachsenenalters
  • Psychologische Gutachten in Auftrag geben und lesen, Indikation für Gutachten
  • Kommunikation mit Erwachsenen im Kindes- und Erwachsenenschutzverfahren
  • Anhörung des Kindes
  • Gesprächsführung mit Kindern
  • Urteilsbildung, Entscheidungsfindung
  • Transdisziplinäre und interinstitutionelle Zusammenarbeit

Der Fachkurs ist nach aktuellen didaktischen Methoden der Erwachsenenbildung praxisorientiert und mit einem hohen Grad an Selbstorganisation gestaltet.

Titel + Abschluss

Voraussetzungen + Zulassung

  • KESB-Behördenmitglieder
  • Mitarbeitende der KESB
  • Fachpersonen, die sich für eine Tätigkeit bei der KESB qualifizieren wollen
  • Weitere interessierte Fachpersonen

Bitte beachten Sie unsere Zulassungsbedingungen.

Organisation + Anmeldung

2./3. September 2019
29./30. Oktober 2019
12./13. Dezember 2019
9./10. Januar 2020
4./5. Februar 2020
26./27. März 2020

Studienort + Infrastruktur