esoECG-3D: Lokalisierung der Schrittmacherelektrode

Das eso-ECG-3D-Sytstem soll eine dreidimensionale visuelle Echtzeitunterstützung für die Platzierung von Elektroden bei der Implantation von Herzschrittmachern ermöglichen.

Steckbrief

  • Lead-Departement Technik und Informatik
  • Institut Institute for Human Centered Engineering (HUCE)
  • Forschungseinheit HUCE / Labor für Mikroelektronik und Medical Devices
  • Förderorganisation SNF
  • Laufzeit (geplant) 01.01.2022 - 31.12.2022
  • Projektverantwortung Prof. Dr. Marcel Jacomet
  • Projektleitung Emily Kathryn Thompson
  • Schlüsselwörter EKG; esoECG; Herzschrittmacher; Katheter

Ausgangslage

Wir entwickeln ein innovatives System zur dreidimensionalen, nicht-invasiven Echtzeit-Lokalisierung von Schrittmacherelektroden mittels Ösophagus-EKG, um die Einschränkungen gängiger Methoden zur Lokalisierung von Schrittmacherelektroden zu überwinden. Das Ösophagus-EKG-System (esoECG), bestehend aus dem esoECG-3D-Katheter und der esoLive-Analysesoftware, wurde für Vorhofarrhythmie-Anwendungen untersucht und hat sich als geeignet erwiesen, um Stimulationen an verschiedenen Stellen des Herz-Epikards zu lokalisieren. Erste Datenauswertungen haben gezeigt, dass das System auch bei Ventrikelpathologien eingesetzt werden kann. Dies ist ein neuartiges Konzept für das Ösophagus-EKG, das bisher auf atriale Anwendungen beschränkt wurde. In Zusammenarbeit mit der Solothurner Spitäler AG wird derzeit eine klinische Proof-of-Concept-Studie durchgeführt, um die Validierungsdaten für die im Projekt vorgeschlagenen Ventrikelanwendung zu gewinnen.

Ein Modell eines menschlichen Herzens mit dem Prototyp des neu entwickelten Geräts.
Das System soll die Platzierung von Herzschrittmacher-Elektroden vereinfachen.

Vorgehen

Während der gesamten Projektlaufzeit werden Patientendaten gesammelt und analysiert, um die Zuverlässigkeit des Systems bei der Lokalisierung ventrikulärer Herzstimulationspunkte zu bestimmen. Dabei werden auch die Berechnungssoftware und damit verbunden die Lokalisierungsfähigkeiten kontinuierlich verbessert. Zudem arbeiten wir weiter an der Verbesserung der Benutzeroberfläche, um die Benutzerfreundlichkeit des Systems für Herzchirurginnen und Herzchirurgen zu gewährleisten. Ziel des Projekts ist die klinische Evaluierung des integrierten esoECG-Systems zur Lokalisierung ventrikulärer Schrittmacherelektroden mittels Ösophagus-EKG.

Nahaufnahme eines neuen Geräts zur Lokalisierung von Herzschrittmacher-Elektroden.
In klinischen Studien wird das Gerät getestet und weiterentwickelt.

Dieses Projekt leistet einen Beitrag zu den folgenden SDGs

  • 3: Gesundheit und Wohlergehen