Professional Business Case Development

Unternehmen aller Branchen stehen vor der Herausforderung, sich auf allen Ebenen kontinuierlich weiterzuentwickeln. Gleichzeitig sind die zur Verfügung stehenden Ressourcen limitiert. Mit dem CAS Professional Business Case Development lernen Sie, für innovative Vorhaben aus einer unternehmerischen Perspektive Business Cases zu entwickeln und zu kommunizieren. Und dabei vernetzt auf Markt, Kundschaft, Wettbewerb, Technologie, Risiken und Wirtschaftlichkeit einzugehen.

Der Studiengang:

  • Zielpublikum: Personen, welche Investitionen und Projekte beantragen und für deren Vorbereitung verantwortlich sind. Typischerweise Expert*innen und mittlere Kader aus den Bereichen IT, Produkt- und Service-Management, Innovation, Business Development sowie Produktion.
  • Dabei werden vielfältige Kategorien von Investitionen und Vorhaben beleuchtet, wie zum Beispiel die technologie-gestützte Automatisierung von Produktions- oder Service-Prozessen, Virtualisierung von IT-Infrastruktur (Cloud), Produkt-Erweiterungen / -Relaunches oder der Aufbau eines neuen Geschäftsfelds / Start-Ups.
  • Das CAS bietet Ihnen eine vollständige und integrierte Palette von Kompetenzen zur strategischen Planung anspruchsvoller Investitionen in einem dynamischen, komplexen Umfeld.
  • Das CAS vermittelt neben der klassischen Planung und Bewertung operativer oder strategischer Vorhaben auch Theorie und Anwendung experimenteller Ansätze, wie man sie im Entrepreneurship oder Lean Startup kennt.
  • Das CAS erlaubt Ihnen, das Management im Zusammenhang mit anspruchsvollen, unternehmerischen Vorhaben professionell zu unterstützen und sich so für erweiterte Aufgaben- und Verantwortungsbereiche zu empfehlen.
  • Zudem bereitet Sie dieses CAS optimal auf die Erarbeitung einer Master-Thesis mit strategischer Ausrichtung vor.

Steckbrief

  • Titel/Abschluss Certificate of Advanced Studies (CAS)
  • Dauer KW43 bis KW14 / KW17 bis KW40
  • Unterrichtstage Donnerstag: 13:00 bis 20:00 Uhr
  • Anmeldefrist Einen Monat vor Studienbeginn
  • Anzahl ECTS 12 ECTS-Credits
  • Kosten Einzeln: CHF 7'500
    Als Teil eines DAS/MAS/EMBA: CHF 6'600
  • Unterrichtssprache Deutsch
  • Studienort Bern Wankdorf
    Biel (SIPBB) | ab Herbst 2022
  • Departement Technik und Informatik
  • Nächste Durchführung Herbst 2021
    Herbst 2022

Kontakt

Inhalt + Aufbau

Portrait

Das Wettbewerbsumfeld eines Unternehmens verändert sich durch technologische Entwicklungen, neue Kundenbedürfnisse und Geschäftsmodelle rasant. In diesem Kontext gilt für Organisationen, die richtigen Chancen zu erkennen und die Ressourcen fokussiert in die erfolgversprechendsten Vorhaben und Projekte zu investieren. Dabei sind Aspekte wie Markt, Kundschaft, Wettbewerb, Technologie, Risiken und Wirtschaftlichkeit zu berücksichtigen.

Die professionelle Vorbereitung und experimentelle Überprüfung von operativen und strategischen Vorgaben ist eine Fähigkeit, welche für ein Unternehmen in einem dynamischen Umfeld langfristig erfolgsentscheidend ist.

Das CAS Professional Business Case Development bietet Ihnen dafür eine vollständige und integrierte Palette erfolgreicher Kompetenzen und Methoden: von klassischen Konzepten über moderne qualitative und quantitative Analyse- sowie Entscheidungsinstrumenten bis hin zu agilem Experimentieren zur Klärung von Unsicherheiten in dynamisch und komplexen Umfeldern.

Ausbildungsziel

Im CAS Professional Business Case Development erlangen Sie folgende Kenntnisse:

  • Sie sind in der Lage, anspruchsvolle Investitionsvorhaben selbständig professionell zu planen.
  • Sie können überprüfen, in welchem Masse das Vorhaben nachhaltig die Strategie des Unternehmens unterstützt und kompetitive Vorteile mit sich bringt.
  • Auf der Grundlage von Kundschaft- und/oder Nutzenanalysen können Sie offene Probleme und Anforderungen an die neue Lösung fundiert erheben.
  • Sie sind fähig, qualitative und insbesondere quantitative Nutzenpotenziale von Vorhaben zu strukturieren, diese Einschätzungen auf der Grundlage verschiedener Simulationen und Tests systematisch zu erhärten und in der Folge Investitionsrisiken zu reduzieren.
  • Sie können Kosten-, Verkaufs- und Umsatzprognosen erstellen und erwartete Profitabilitäten abschätzen.
  • Sie sind fähig, praxisorientierte Umsetzungspläne mit risikosenkenden Vorgehensweisen entwerfen.
  • Sie sind in der Lage, fakten- und chancenorientiert Empfehlungen zusammenzufassen und wirkungsvoll einem Entscheidungs-Gremium vorzustellen.

Das CAS besteht aus acht thematischen Bereichen. Alle Lehrveranstaltungen werden von hochkarätigen Expert*innen aus Industrie, Lehre und Forschung durchgeführt. Danach erfolgt eine konkrete Anwendung auf Ihren Fall mit der Unterstützung durch die Dozierenden.

  • Grundlagen und Kategorien von Investitionsvorhaben
  • Der Businessplan im Kontext von Strategie und Innovation
  • Analyse des relevanten Marktes
  • Kundensegmente und deren Bedürfnisse
  • Szenarien und strategische Optionen
  • Finanzielle Bewertung von Investitionen und Risiken
  • Planung der Umsetzung
  • Investitionen kommunizieren und priorisieren
  • Living case - Seminararbeit
Grafische Darstellung Business Case Bild vergrössern
Kompetenzprofil: CAS Professional Business Case Development BFH

Kompetenzstufen

  1. Kenntnisse/Wissen
  2. Verstehen
  3. Anwenden
  4. Analyse
  5. Synthese
  6. Beurteilung
  • Kontaktunterricht
  • Flipped Classroom
  • Selbststudium
  • Projektarbeit

Titel + Abschluss

Certificate of Advanced Studies BFH in Professional Business Case Development

Partner

Voraussetzungen + Zulassung

  • Personen, welche für die professionelle Vorbereitung von Investitionen verantwortlich sind. Typischerweise Senior Expert*innen und mittlere Kader aus den Bereichen IT, Produkt- und Service-Management, Innovation, Business Development sowie Produktion.
  • Expert*innen, Gruppen-, Team- und Projektleitende aus Klein-, Mittel- und Grossunternehmen, welche ihre Position verbessern und mittels neuester Methoden unternehmerische Vorhaben effizient und effektiv planen wollen.
  • Personen, die eine Beratungsfunktion ausüben oder künftig Gesamtverantwortung im Zusammenhang mit Investitionen und strategischen Projekte übernehmen wollen.

Nach der Anmeldung zum CAS Professional Business Case Development reichen Sie optional eine Beschreibung eines konkreten Falls ein, für welchen Sie Analysen durchführen möchten (max. 2000 Zeichen). Selbstverständlich werden sämtliche Daten vertraulich behandelt.

Für die Zulassung ist in der Regel ein abgeschlossenes Hochschulstudium und Praxiserfahrung erforderlich. 
Personen mit einem Abschluss der höheren Berufsbildung können zugelassen werden, wenn sie über ausreichend Berufserfahrung und wissenschaftlich-methodische Vorkenntnisse verfügen. 

Voraussetzungen

Idealerweise verfügen Sie beruflich über einen Bezug zu Projektarbeit und der damit verbundenen Auseinandersetzung mit der wirtschaftlichen Beurteilung dieser Vorhaben.
Sie verfügen über betriebswirtschaftliche Grundkenntnisse und haben ein Flair für vernetztes Denken und quantitative Analysen.

Studienort + Infrastruktur

Nachfolgend sind die wichtigsten Informationen betreffend IT-Infrastruktur am Standort Bern, Wankdorffeldstrasse zusammengefasst.

Detaillierte Informationen sowie Kauftipps und Links zu vergünstigten Angeboten für Studierende finden Sie auf den offiziellen Webseiten der IT-Services im Intranet. Entsprechend sind diese Seiten nur mit BFH-Username und Passwort zugänglich.

Username und Passwort

Sie erhalten zu Studienbeginn ein Benutzerkonto der BFH, welches Sie als Zugang für alle IT-Services benötigt wird. Bitte ändern Sie Ihr Initialpasswort!

WLAN

In allen Gebäuden der BFH steht Ihnen ein sicherer WLAN Zugang zum Schulnetz zur Verfügung.

WLAN-Bezeichnung Anmeldung Verschlüsselung

VPN

bfh Username/Password WPA2

nicht notwendig

eduroam Username/Password WPA2

notwendig

bfh-open

Mobile-Nummer keine

empfohlen

 

Unsere Studierenden nutzen in den Gebäuden der BFH das WLAN "bfh“. Das WLAN „eduroam“ ist für Gäste fremder Hochschulen vorgesehen und darf von den Studierenden der BFH auswärts, zusammen mit VPN verwendet werden. Für Gäste aus der Industrie steht das WLAN „bfh-open“ nach Anmeldung mit den Smart-Phone zur Verfügung. 

E-Mail

Für jeden Benutzeraccount wird an der BFH ein eigenes E-Mail-Konto eingerichtet.

Dieses lautet jeweils: kürzel@bfh.ch oder vorname.name@student.bfh.ch.

Die Adresse steht während der ganzen Studiendauer zur Verfügung und wird von den Dozierenden und der Administration zur Kommunikation verwendet. Es ist empfehlenswert, dieses Konto mindestens einmal pro Tag zu überprüfen. Folgende Varianten stehen zur Verfügung:

  • Verwendung von Microsoft Outlook oder eines andern eigenen E-Mail Client mittels IMAPS resp. SMTP/TLS über imap.bfh.ch:993 (SSL/TLS) und smpt.bfh.ch:587 (STARTTLS)
  • Nachrichten, welche an die BFH-Adresse eingehen, können auch an eine andere (private) Adresse umgeleitet werden.

Homedrive

Mit dem eigenem Benutzeraccount wird den Studierenden an der BFH auch persönlicher Speicherplatz zur Verfügung gestellt. Auf den PC der BFH ist dieser beispielsweise unter "My Documents" abgebildet. Auf dem eigenen PC kann folgendermassen darauf zugegriffen werden:

  • Zugriff mit SCP/SFTP via sslportal.bfh.ch
  • Über die Windows-Protokolle SMB, resp. CIFS kann das Home-Directory über den UNC \\bfhfilerbe01.bfh.ch\kürzel eingebunden werden (erfordert ggf. eine VPN-Verbindung).

Weitere Datenshares

  • \\bfh.ch\data Zentrale Datenablage der Abteilungen
  • \\bfh.ch\data\TI\pool geeignet für den ungesicherten Datenaustausch bei Gruppenarbeiten

Kopieren und Drucken

Zum Kopieren und Drucken stehen an der Wankdorffeldstrasse zwei grosse Druckcenter, in der ersten und zweiten Etage, zur Verfügung.
Unter Voraussetzung einer VPN-Verbindung können diese Drucker über den  Printserver \\print.bfh.ch\FollowMe genutzt werden.
Zum Auslösen der Kopier- und Druckaufträge wird die persönliche BFH-Card benötigt.

Bitte beachten!

  • Verwenden Sie immer die FQDN-Notation (Angabe des Hostnamens mit Domain, z.B. webmail.bfh.ch). Somit vermeiden Sie Konflikte und Ärger.
  • Bei der Abfrage von Usernamen und Passwörtern für Shares und andere Windows-Services der BFH schreiben Sie für Ihren Benutzernamen (Kürzel) bevorzugt "bfh\kürzel" oder "kürzel@bfh.ch"
  • Bei Problemen im Zusammenhang der IT-Infrastruktur melden Sie diese bitte unverzüglich über unser Trouble-Ticket System.

Falls Sie keine Antiviren-Software auf Ihrem Notebook installiert haben, verwenden Sie bitte während der Dauer Ihres Studiums den von der BFH zur Verfügung gestellten Virenschutz von Sophos für Windows, MAC oder Linux-Systeme.

Ab dem Herbstsemester 2022 findet der Unterricht im Neubau des Switzerland Innovation Park Biel/ Bienne (SIPBB) statt, welcher direkt neben dem Bahnhof Biel/Bienne liegt.

Switzerland Innovation Park Biel/Bienne: https://www.sipbb.ch/