Die digitale Welt nachhaltig gestalten 8. Mai 2020

Angesichts der aktuellen Lage ist die Digitalisierung für eine breite Bevölkerung ein sehr reales Thema geworden. Digitale Transformationsprozesse wirken dabei bereits seit vielen Jahren auf unsere Gesellschaft ein, und während der technische Fortschritt grosses Potential für eine Verbesserung der Lebensbedingungen aufweist, bringt er auch Risiken mit sich. Im Kontext von weiteren Megatrends wie dem Klimawandel ist eine aktive Gestaltung des digitalen Wandels entscheidend. Mit der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung hat sich die Schweiz einen wichtigen Orientierungsrahmen gesetzt.

08.05.2020, 15:00-17:30 Uhr – Zoom

 

Vor diesem Hintergrund hat die BFH untersucht, welche Chancen und Herausforderungen sich im Zusammenhang mit der Digitalisierung im Umweltbereich ergeben und welche Handlungsbedarfe sich daraus ableiten lassen. Die Ergebnisse dieser Studie geben Anlass zu einer Kampagne zum Thema “Die digitale Welt nachhaltig gestalten”, deren Höhepunkt der virtuelle Policy-Kitchen Workshop am Freitag, 8. Mai 2020 darstellt.

Gemeinsam wollen wir die Frage beantworten: «Wie kann die Digitalisierung zum Erreichen der Umweltziele eingesetzt werden?» 

#agenda2030

Der Workshop richtet sich in erster Linie an Fachleute und an Personen aus unterschiedlichen Bereichen (Wirtschaft, Politik, Wissenschaft, zivilgesellschaftliche Organisationen usw.), die sich in den Bereichen Umwelt und/oder Digitalisierung engagieren. Mit den Teilnehmenden wollen wir neue kooperative und partizipative Ansätze im Bereich Umwelt & Digitalisierung anstossen. Dazu wenden wir die «Policy-Kitchen»-Innovationsplattform des Think-Tanks foraus in den fünf Fokusthemen Circular Economy, Suffizienz, Effizienzsteigerung, Transparenz und Datenaustausch & Data Governance an.

Accra, Ghana (2016): Ein Arbeiter in Agbogbloshie, der grössten Elektronikgeräte-Deponie der Welt
Accra, Ghana (2016): Ein Arbeiter in Agbogbloshie, der grössten Elektronikgeräte-Deponie der Welt

Steckbrief

  • Startdatum 08.05.2020, 15:00-17:30 Uhr
  • Ort Zoom
  • Kosten kostenlos

Kontakt

Zeit Programm
15:00

Begrüssung im virtuellen Plenum: Vorstellung  Challenge, Policy Kitchen & Partner

15:10

Aufteilen auf Fokusgruppen (Kreislaufwirtschaft,  Suffizienz, Effizienz, Transparenz, Datenaustausch & Data Governance)

15:15

Kurze Vorstellungsrunde der Teilnehmenden

15:25

Inputs der Expertinnen und Experten in den Fokusgruppen

15:35

Q&A mit den Expertinnen und Experten

15:45

Issue Mapping

16:10

Gruppenbildung

16:20

Policy Kitchen Onboarding

16:25 Pause
16:35

Erklärung der nächsten Schritte

16:40

Ideen-Brainstorming

16:50

Festlegung auf Idee innerhalb der Kleingruppen

17:00

Verfeinerung der Idee

17:10

Speichern der Idee auf Policy Kitchen

17:25

Rückkehr ins virtuelle Plenum & Verabschiedung

17:30-18:00

Freiwillige Präsentation und Diskussion der erarbeiteten Ideen

 

Policy Kitchen

Policy Kitchen ist eine von foraus - Forum Aussenpolitik entwickelte Methode zum politischen Crowdsourcing. Sie bietet eine Kombination aus einer Open Source Innovationsplattform und Workshops. Ideen, die sich auf die Challenge-Frage beziehen, können unabhängig von der Teilnahme am Workshop bis Ende Mai eingereicht werden.

Mehr Informationen über die Challenge finden Sie hier.

Partner

Partner