Behinderung – Hindernisfreier Zugang

Die Berner Fachhochschule fördert die Chancengleichheit von Menschen mit Behinderung. Sie ist deshalb bestrebt, Studierenden und Mitarbeitenden mit Behinderung einen möglichst barrierefreien Alltag zu ermöglichen.

 

Da die Bedürfnisse von Menschen mit Behinderung je nach Anforderung völlig verschieden sein können, versucht die BFH individuelle Lösungen und Hilfestellungen anzubieten. Dabei geht es - nebst der Beseitigung von Hindernissen bei Mobilitätseinschränkungen - auch um die Sensibilität im Umgang mit psychischen und chronischen Erkrankungen.

Kontakte

Bei Fragen zum Thema Studieren und Arbeiten mit Behinderung an der BFH, melden Sie sich bitte bei Frau Dr. Sibylle Drack. Sie sucht dann mit den Betroffenen und weiteren Kontaktpersonen nach individuellen Lösungen:

Dr. Sibylle Drack
Leiterin Chancengleichheit
T +41 31 848 33 35
E-Mail

Weitere Informationen

Seite drucken
efqm
efqm