Prof. Dr. Anna Maria Riedi

Steckbrief

Prof. Dr. Anna Maria Riedi Direktorin

  • Adresse Berner Fachhochschule
    Soziale Arbeit
    Soziale Arbeit
    Hallerstrasse 10
    3012 Bern

Tätigkeiten

Lebenslauf

  • Dr. Anna Maria Riedi, geboren 1962, studierte Pädagogik und angewandte Psychologie an der Universität Zürich und promovierte 1995 mit einer Arbeit über die Untersuchung zur Dialektik von Emanzipation und sozialer Sicherheit.
    Frau Riedi verfügt über ein umfassendes Fachwissen und über langjährige Erfahrung in der Lehre und angewandten Forschung. Von 2001 bis 2018 arbeitete sie als Dozentin und Projektleiterin Forschung und Entwicklung am Institut Kindheit, Jugend und Familie des Departements Soziale Arbeit der ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften. Sie leitete Forschungs- und Entwicklungsprojekte in den Bereichen Mütter- und Väter-beratung, kommunale Jugendarbeit, öffentliche Kinder- und Jugendhilfe, Opferhilfe und Menschen mit Behinderung. Seit Februar 2018 leitet Frau Riedi die Kooperation, den Studiengang und die Studienadministration des Masters in Sozialer Arbeit, der gemeinsam von der BFH, der ZHAW, der Hochschule Luzern und der FHS St. Gallen durchgeführt wird.
    Frau Riedi ist im Hochschulumfeld, in der Verwaltung und in der Politik sehr gut vernetzt. Von 1995 bis 2007 war sie Kantonsrätin in Zürich. Sie gehört zu den Gründungsmitgliedern der Schweizerischen Gesellschaft Soziale Arbeit und des European Women’s College. Ehrenamtlich engagierte sie sich im sozialpädagogischen und soziokulturellen Bereich der Sozialen Arbeit. Ein besonderes Anliegen sind ihr die Kinder- und Jugendförderung.
  • seit 2019 Direktorin Departement Soziale Arbeit BFH Berner Fachhochschule
  • 2018 - 2019 Leitung Kooperation und Studiengang Master in Sozialer Arbeit BFH, HSLU, FHSG und ZHAW
  • 2007 - 2018 Dozentin und Projektleiterin ZHAW Zürcher Hochschule Angewandte Wissenschaften
  • 2004 - 2010 Mitglied Projektgruppe und Programmteam Masterstudiengang MSc Soziale Arbeit BFH, HSLU, FHSG und ZHAW
  • 2001 - 2007 Dozentin und Projektleiterin HSSAZ Hochschule für Soziale Arbeit Zürich
  • 1995 - 2000 Sozialwissenschafterin (Forschung und Lehre) selbständig erwerbend
  • 1993 - 1999 Gründungsmitglied und Studiengangleiterin European Women's College, Zürich
  • 1992 - 1994 Lehrbeauftragte für Pädagogik und Psychologie Bündner Frauenschule, Handarbeits- und Hauswirtschaftslehrerinnenseminar und Hauspflegerinnenschule, Chur
  • 1989 - 1995 Wiss. Assistentin Pädagogisches Institut Universität Zürich
  • 1987 - 1988 Lehrbeauftragte für Staats- und Wirtschaftskunde Berufsschule Schweizer Hotelier-Verein, Savognin
  • 2018 - 2019 Führen an Hochschulen, Zertifikat Executive Programm Higher Education Management, Kammern FH und PH, swissuniversities
  • 2016 - 2018 CAS Hochschuldidaktik Universität Zürich
  • 1995 Dissertation zur Dialektik von Emanzipation und sozialer Sicherheit Universität Zürich
  • 1983 - 1989 Studium Pädagogik (Sozialpädagogik und Pädagogische Psychologie), Angewandte Psychologie, Kirchen- und Dogmengeschichte mit Lizentiat Universität Zürich
  • 1975 - 1982 Gymnasium, Matura B Kantonsschule Chur
  • 1969 - 1975 Primarschule Chur
  • 2016 - 2018 Mitglied Kommission Lehre SGSA, Schweizerische Gesellschaft für Soziale Arbeit
  • 2013 - 2018 Vorstand okja, Kantonale Kinder- und Jugendförderung Zürich
  • 2012 - 2019 Stiftungsrätin der Stiftung Limmathaus Zürich
  • 2012 - 2016 Vorstand Elternverein Gymnasium Freudenberg, Zürich (2014-2016 Präsidentin)
  • 2007 Mitglied SVSP, Schweiz.Vereinigung für Sozialpolitik
  • 2006 Gründungsmitglied der SGSA, Schweiz. Gesellschaft Soziale Arbeit
  • 1999 - 2003 Mitglied der regierungsrätlichen Kommission für die Gleichstellung von Frau und Mann, Kanton Zürich
  • 1999 - 2012 Mitglied der Genossenschaft Limmathaus, Kanton Zürich
  • 1995 - 2007 Mitglied des Kantonsrats, Kanton Zürich (2001 - 2007 Mitglied des Präsidiums der SP Fraktion, 2003 - 2007 Mitglied der Geschäftsleitung des Kantonsrats)

Publikationen

Mitgliedschaften