Prof. Dr. Debra Hevenstone

Steckbrief

Prof. Dr. Debra Hevenstone Dozentin

  • Präsenzzeit Montag
    Dienstag
    Mittwoch
    Donnerstag
  • Adresse Berner Fachhochschule
    Soziale Arbeit
    Weiterbildung, Dienstleistung, Forschung
    Hallerstrasse 10
    3012 Bern

Tätigkeiten

  • Forschung (Arbeitsschwerpunkt Soziale Sicherheit)

  • Lehre (Methoden)

  • Daten und soziale Dienste

  • Gestaltung der Wohlfahrtstaat

Lehre

  • BA, MA, Weiterbildung

  • Internationale Sozialpolitik, Einführung in die quantitative Forschung, Netzwerkanalyse, Simulation

Forschung

  • Finanzierung des Sozialwesens

  • Gestaltung der Sozialversicherung

  • Arbeitsmarktpolitik

Lebenslauf

  • Debra begann ihre berufliche Laufbahn als Sozialarbeiterin in einem Pädagogik-Programm für Kleinkinder, die von Armut betroffen sind («Head Start»), was ihr Interesse an sozialpolitischer Gestaltung weckte. Zu Beginn ihrer wissenschaftlichen Karriere arbeitete Debra an Studien über Bildungssysteme und die Reform der US-amerikanischen Sozialhilfe. Für ihre Doktorarbeit hat sie über atypische Arbeitsverträge geforscht. Seitdem hat Debra Forschungsprojekte zur Untersuchung von Mismatch auf dem Arbeitsmarkt, der Gestaltung der Arbeitslosenversicherung und der Finanzierung von Sozialprogrammen geleitet und ein Buch über die Privatisierung der Sozialprogramme veröffentlicht. Sie verfügt über vertiefte Kenntnisse in quantitativen Methoden, insbesondere in der Analyse von Verwaltungsdaten, sowie in der Sozial- und Arbeitsmarktpolitik.
  • 2017-present Dozentin Soziale Arbeit BFH
  • 2013-2016 Oberassistentin Universität Zürich
  • 2011-2016 Oberassistentin Universität Bern
  • 2010 Gastwissenschaftlerin MDRC
  • 2009-2011 Volkswirtschaftlerin Policy Studies Institute
  • 2007-2009 Gastwissenschaftlerin ETH
  • 2008 Gastwissenschaftlerin International Labor Organization
  • 2006-2009 Redaktionsassistentin Journal of Sociological Methodology
  • 2004-2005 Wissenschaftliche Mitarbeiterin University of Michigan
  • 2000-2003 Senior Research Analyst Brookings Institution
  • 1999-2000 Wissenschaftliche Mitarbeiterin University of Chicago
  • 1998-1999 Sozialarbeiterin Big Brothers Big Sisters of King County
  • 1998-1999 Rekrutierungsmanagerin Denise Louie Head Start
  • PhD in Soziologie & Public Policy University of Michigan
  • Zertifikat in komplexen Systemen University of Michigan
  • MA in Sozialwissenschaften University of Chicago
  • BA in Geschichte Bard College
  • Austauschsemester Sozialwissenschaften (BA) Universidad Blas Pascal
  • Sprachaufenthalt Spanisch, Instituto Cultural Oaxaca,1995
  • Sprachaufenthalt Italienisch Madre Lingua Bologna, 2006
  • ICPSR Quantiative Methods Summer School, Geostatistics, 2004
  • Essex Quantitative Methods Summer School, Bayesian Statistics, 2008

Projekte

  • Neue Sozialfinanzierungsmodelle: innovativ oder erfolglos? (Swiss Network for International Studies, 2019-2020)

    Mit einem «Social Impact Bond» (SIB, deutsch: Sozialer Wirkungskredit) werden soziale Dienstleistungen zum Beispiel zur Arbeitsintegration privat vorfinanziert und nur dann von der öffentlichen Hand rückerstattet, wenn sie erfolgreich sind. Unter der Annahme, dass sie die Wirkungen sozialer Dienstleistungen verbessern, kommen SIB immer häufiger zum Einsatz. Wir führen die erste internationale empirische Studie durch, indem wir an sechs privaten Dienstleistern in vier Ländern untersuchen, ob und wie SIB die Umsetzung und Ergebnisse aktiver Arbeitsmarktprogramme beeinflussen.

  • Familienmodelle und Arbeitslosigkeit: Wie moderiert den Haushalt moderiert die Auswirkungen der Gestaltung der Arbeitslosenversicherung (Schweizerischer Nationalfonds, 2018-2021)

    Während das Familienmodell des männlichen Haupternährers erodiert, ist die Gestaltung des Wohlfahrtsstaats konstant geblieben. Wir untersuchen wie sehr die maximale Bezugsdauer von Geldern aus der Arbeitslosenversicherung, die Arbeitssuche, die Gesundheit und die Partnerschaften von arbeitslosen Personen mit deren ökonomischer Haushaltssituation variieren. Wir wenden dazu die Methode eines "natürlichen Experiments" mit kausaler Inferenz aus Verwaltungsdaten an, um zu verstehen, inwiefern arbeitslose Personen je nach ihrer Haushaltssituation auf die Bestimmungen der Arbeitslosenversicherung reagieren.

Mitgliedschaften

  • Ressort Internationalisierung

  • Association for Public Policy Analysis and Management

  • European Network for Social Policy Analysis

  • Society of Labor Economists

Sprachen- und Länderkenntnisse

  • Englisch - Muttersprache oder zweisprachig
  • Deutsch - Verhandlungssicher
  • Spanisch - Konversationssicher
  • Schweiz
  • Vereinigte Staaten von Amerika
  • Vereinigtes Königreich Großbritannien und Nordirland
  • Kuba
  • Argentinien