Case Management mit mehrfach belasteten Jugendlichen und jungen Erwachsenen

Mit dieser Vertiefung in Case Management lernen Sie Fachwissen und Instrumente, um mehrfach belastete Jugendliche und junge Erwachsene beim Einstieg ins Berufsleben wirksam zu unterstützen.

Der Fachkurs:

  • befähigt Sie Case Management bei der beruflichen Integration von mehrfachbelasteten Jugendlichen und jungen Erwachsenen einzusetzen.
  • ermöglicht es Ihnen, Krisenberatungsgespräche mit jungen Klient*innen und ihren Bezugspersonen zu führen.
  • bietet Ihnen Instrumente zur Früherkennung von Entwicklungsstörungen und psychischen Erkrankungen.
  • vermittelt Ihnen Instrumente zum Aufbau interdisziplinärer Netzwerke mit Institutionen der beruflichen Eingliederung.
Momentaufnahme aus dem Unterricht

Steckbrief

  • Titel/Abschluss Kursbestätigung
  • Dauer 6 Studientage davon ein Kurstag Online
  • Unterrichtstage Diverse Durchführungsdaten
  • Anmeldefrist 19.7.2024
  • Anzahl ECTS Keine
  • Kosten CHF 2'650
  • Unterrichtssprache Deutsch
  • Studienort Bern
  • Departement Soziale Arbeit
  • Nächste Durchführung 19./20. August 2024
    9. September 2024
    7. Oktober 2024
    28. Oktober 2024
    18. November 2024

Inhalt + Aufbau

Portrait

Entwicklungs- und Adoleszenz-Krisen junger Erwachsener stellen ein Risiko für ihre berufliche und soziale Integration dar. So erhöhen nicht erkannte psychische Störungen oder Belastungen im familiären Umfeld das Risiko von Ausbildungsabbrüchen und erschweren die altersentsprechende Integration in die Gesellschaft.

Mit Einbezug des Konzepts Case Management vermittelt der Fachkurs wirksame Instrumente zur altersgerechten, interdisziplinären Fallführung und beruflichen Integration von Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Sie erlernen Gesprächsführungstechniken zur Beratung von Jugendlichen, jungen Erwachsenen und deren Bezugspersonen. Ebenfalls erhalten Sie Instrumente zur Früherkennung von Entwicklungsstörungen und psychischen Erkrankungen sowie zur interdisziplinären Zusammenarbeit.

Ausbildungsziel

  • Sie kennen Kriterien zur Einschätzung von Adoleszentenkrisen und Früherkennung psychischer Störungen junger Erwachsener.
  • Sie können psychisch belastete Jugendliche und junge Erwachsene gemäss dem Konzept Case Management umfassend altersspezifisch beraten.
  • Sie sind geübt in der Anwendung von Case Management-Instrumenten zur psychosozialen Beratung und beruflichen Integration mehrfachbelasteter Adoleszenten.
  • Sie können die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Einbezug der Klient*innen effizient steuern und nachhaltige interinstitutionelle Kooperationen aufbauen.
  • Case Management mit mehrfachbelasteten Jugendlichen ab 13 Jahren und jungen Erwachsenen zur beruflichen Integration.
  • Gespräche führen mit mehrfachbelasteten Jugendlichen, jungen Erwachsenen und deren Bezugspersonen.
  • Krisenberatungsgespräche führen und passgenaue Triagierungen vornehmen.
  • Einschätzung von Entwicklungsrisiken und psychosozialen Problemlagen sowie Früherkennung psychischer Störungen in der Adoleszenz.
  • Instrumente zum Aufbau nachhaltiger Netzwerke und von Kooperationen mit Institutionen aus der beruflichen Eingliederung im ersten und zweiten Arbeitsmarkt – u.a. Institutionen aus dem Schulbereich und dem Gesundheitswesen.
  • Supervision zur Theorie-Praxis-Integration der Fachkursinhalte.
  • Fachreferate
  • Best Practice Fallbespiele
  • Berufspraktische Übungen in Kleingruppen
  • Übungen zur Gesprächsführung mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen
  • Diskussion, Reflexion und Supervision

80% Präsenz in den Kurstagen
100% Besuch der Supervision

Titel + Abschluss

Dozentinnen + Dozenten

Praxisexperten:

Voraussetzungen + Zulassung

Fachpersonen, die über ein CAS-Zertifikat in Case Management oder einen gleichwertigen Abschluss verfügen und sich in den Anwendungsbereich «berufliche Integration mehrfach belasteter Jugendlicher und junger Erwachsener» vertiefen möchten.

  • Fachpersonen aus dem Versicherungsbereich
  • Fachpersonen aus dem Gesundheits- und Sozialbereich
  • Fachpersonen aus der beruflichen Integration
  • Fachpersonen aus dem Migrationsbereich
  • Fachpersonen aus dem Bildungs- und Sonderschulbereich
  • Fachpersonen aus der Jugendanwaltschaft
  • Fachpersonen aus dem Justizwesen mit Pflichtklientel


Studiengangspezifische Zulassungsbedingung: Abschluss des CAS Case Management

Für eine Zulassung sur Dossier - z.B. mit einem abgeschlossenen Fachkurs Case Management und qualifizierter Berufserfahrung - kontaktieren Sie die Studiengangleiterin Gabrielle Marti-Salzmann

Bitte beachten Sie unsere Zulassungsbedingungen.

Organisation + Anmeldung

19./20. August 2024
9. September 2024
7. Oktober 2024
28. Oktober 2024
18. November 2024
jeweils 8.45–16.45 Uhr

Zurzeit finden keine Infoveranstaltungen statt. Bei Fragen steht Ihnen die Studienleitung gerne zur Verfügung.

Studienort + Infrastruktur