Bahnsysteme

Die Schweiz ist ein ausgesprochenes Eisenbahnland und dies seit 175 Jahren! Jährlich werden im schweizerischen Bahnsystem hohe Investitionen getätigt. Das ist ökologisch notwendig, gesellschaftlich gewünscht und politisch beschlossen. Damit diese Gelder zielführend und optimal eingesetzt werden, bedarf es hervorragend ausgebildeter Fachleute im ganzen System Bahn. Der MAS Bahnsysteme bietet Ihnen dieses umfassende Wissen und macht Sie zur gefragten Fachperson.

Im Studiengang

  • vermittelt Ihnen relevantes Fachwissen und Methodenkompetenzen für Ihre heutigen und künftigen Aufgaben im Bahnbereich
  • erlaubt es Ihnen, Prozesse und Projekte in allen Bereichen des Systems Eisenbahn zu analysieren, entwickeln und zu beurteilen
  • öffnet Ihnen Türen zu einem wertvollen Netzwerk von Expertinnen und Experten, Dozierenden und Studierenden
  • macht Sie zu den schweizweit bestausgebildeten Fachpersonen im Bahnbereich
hb-mas-infrastruktur-verkehr

Steckbrief

  • Titel/Abschluss Master of Advances Studies (MAS)
  • Dauer 3 – 6 Jahre
  • Unterrichtstage je nach CAS- oder Moduldurchführung
  • Anmeldefrist Jeweils vier Wochen vor CAS-Beginn
  • Anzahl ECTS 60 ECTS-Credits
  • Kosten Ab CHF 32'000.-
  • Unterrichtssprache Deutsch
  • Studienort Burgdorf, Zürich und weitere Orte
  • Departement Architektur, Holz und Bau
  • Nächste Durchführung Siehe Start der einzelnen CAS

Inhalt + Aufbau

Portrait

Komplexe Problem- und Fragestellungen von der Bahninfrastruktur über Rollmaterial hin zu Produktion und Interaktion verstehen und zusammen mit anderen Akteuren zukunftsweisende Lösungen erarbeiten – das ist Ihre neue Zukunft.

Das Wissen dazu holen Sie sich von unseren Dozierenden aus der Bahnpraxis, Behörden, Forschung und Lehre, in spannenden Diskussionen und Präsentationen, im Austausch mit Experten und Mitstudierenden, in Gruppenarbeiten und Exkursionen.

Der modulare Aufbau des MAS lässt Ihnen maximalen Freiraum. Sie entscheiden, frei nach Ihren Bedürfnissen, wann Sie welches CAS und in welcher Reihenfolge besuchen wollen und zu welchem Thema Sie sich mit Ihrer Master-Arbeit vertiefen. Dabei begleiten und beraten wir Sie persönlich und individuell. 

Ausbildungsziel

Nach erfolgreichem Abschluss des MAS Bahnsysteme können Sie komplexe Fragestellungen und Projekte ganzheitlich analysieren, begleiten oder leiten. Sei es als Mitarbeitende bei Bahnen, in Ingenieur- und Planungsbüros, bei ausführenden Unternehmen oder bei Bewilligungsbehörden.

Dabei helfen Ihnen die neu gewonnen Fach- und Methodenkompetenzen und ein breites Verständnis für die Bedürfnisse und Rahmenbedingungen anderer Akteure und Stakeholder.

Methodenkompetenzen

Sie verfügen über die nötigen Urteils- sowie Problemlösungskompetenzen für das Bahnsystem.

Sie können Aufträge und Projekte umfassend betrachten und erteilen, können diese sicher begleiten und steuern und erzielen so einen nachhaltigen Wert für die getätigten Investitionen. Sie sind in der Lage auf strategischer Ebene wichtige Entscheide herbeizuführen, zu treffen oder zu unterstützen.

Selbst- und Sozialkompetenzen

Sie sind selbstreflektiert und haben sich damit auseinandergesetzt, wie es gelingt, Bahnprojekte so zu gestalten und umzusetzen, dass die Bedürfnisse der Betreiber, der Gesellschaft, der Behörden wie auch der planenden und ausführenden Unternehmen nachhaltig erfüllt sind.

Fachkompetenzen

Sie verstehen das Bahnsystem umfassend. Gleichzeitig haben Sie sich mit den für Sie relevanten Themen vertieft auseinandergesetzt. Damit sind Sie in der Lage Aufgaben und Aufträge fachlich korrekt und weitsichtig anzugehen und umzusetzen. Es gelingt Ihnen, Auftraggeber wie Auftragnehmer wissenschaftlich zu begleiten und zu beraten, mit dem Ziel bestmögliche Ergebnisse für alle Beteiligten zu erreichen. Sie übernehmen Verantwortung.

Der MAS Bahnsysteme umfasst vier CAS und eine individuelle Master-Arbeit.

Der modulare Aufbau des MAS lässt Ihnen maximalen Freiraum. Sie entscheiden, frei nach Ihren Bedürfnissen, wann Sie welches CAS und in welcher Reihenfolge besuchen wollen und zu welchem Thema Sie sich mit Ihrer Master-Arbeit vertiefen. Dabei begleiten und beraten wir Sie persönlich und individuell. 

Mindestens zwei CAS müssen einen unmittelbaren Bezug zum Bahnwesen haben. Zur Auswahl stehen Ihnen das CAS Bahnbau und das CAS System Eisenbahn der BFH resp. das CAS en Système ferroviaire der HEIA-FR.

CAS Bahnbau

  • Infrastruktur und Planung
  • Projektmanagement im Bahnbau
  • Bahninfrastruktur
  • Ingenieurwesen
  • Projektierung und Bau
  • Erhaltungsmanagement


CAS System Eisenbahn

  • Grundlagen und Einführung Eisenbahnsystem
  • Bahnproduktion
  • Infrastruktur
  • Interaktion
  • Rollmaterial


Daneben stehen Ihnen verschiedene themennahe CAS zur Auswahl, wie:

CAS von anderen Hochschulen können dem MAS Bahnsysteme der BFH angerechnet werden. Mindestens zwei CAS plus die MAS-Arbeit müssen an der BFH absolviert werden.

 - CAS Transformation of Public Transport - HSLU Luzern

MAS-Arbeit

Die Master-Thesis löst eine aktuelle, praxisrelevante Fragestellung oder eine konkrete Aufgabe aus Ihrem beruflichen Umfeld. Sie kann verschiedenste Formen annehmen: die eines Projekts, einer Studie, eines Gutachtens oder Berichts. Die Master-Arbeit enthält in jedem Fall einen eigenständigen, kritischen, reflektierenden oder argumentierenden Teil und genügt wissenschaftlichen Ansprüchen.

  • Kontaktunterricht in Präsenz oder Online
  • Interaktive Vorlesungen, Erfahrungsaustausch und Diskussionen
  • Inputreferate ausgewiesener Fachleute und Expertinnen
  • Studium von Best-Practice-Beispielen mit Reflexion
  • Selbststudium (angeleitete Vorbereitung, selbständige Nachbearbeitung, betreute MAS-Arbeit)
  • Selbststudium: angeleitete Vorbereitung auf Kontaktunterricht (Lektüre, Übungen, Videos)
  • Neuste Erkenntnisse aus Forschung und Entwicklung
  • Lehrgespräche und Erfahrungsaustausch, Peer
  • Coaching und persönliche Betreuung 
  • Gruppenarbeiten und Übungen
  • Exkursionen, Besichtigung von Baustellen vor Ort
  • Wo passend, werden Formate wie Blended Learning, Flipped Classroom und Hybridunterricht als Ergänzung zum Frontalunterricht eingesetzt und ermöglichen dadurch eine flexible Studienform
  • Erfolgreicher Abschluss von rund 4 CAS
  • Master-Arbeit

Informationen zu den Kompetenznachweisen der CAS finden Sie auf den jeweiligen Angebotsseiten. Im Verlauf oder gegen Ende des letzten CAS melden Sie sich für das Modul Master-Arbeit an.

Für die Master-Arbeit gelten folgende Bedingungen:

  • Sie wählen ein für Sie passendes Thema, das sich auf Ihren Abschluss bezieht. Ihr*e Referent*innen und die Studiengangsleitung unterstützen Sie gerne bei der Themenwahl.
  • Sie schreiben die Masterarbeit mit einem Umfang von 40 – 60 Seiten, idealerweise nach dem letzten CAS. Dafür stehen Ihnen 6 Monate Zeit zur Verfügung.
  • Sie erstellen ein Abstract Ihrer Arbeit von einer Seite
  • Sie werden in dieser Zeit durch zwei kompetente Referent*innen unterstützt.
  • Sie präsentieren Ihre Masterarbeit zum Abschluss den beiden Referent*innen und weiteren Interessierten.

Im Leitfaden zur MAS-Arbeit finden Sie sämtliche Informationen und Termine.

Die Anmeldung zum Modul MAS-Arbeit erfolgt über das Sekretariat Weiterbildung.

Titel + Abschluss

Master of Advances Studies (MAS) in Bahnsysteme

Partner

Voraussetzungen + Zulassung

  • Ingenieur*innen, Natur- und Umweltwissenschaftler*innen und Planer*innen in Planungsbüros
  • Infrastrukturverantwortliche, Planende, Projektleitende der Infrastruktur-Betreiber
  • Vertreter*innen von Behörden und Bewilligungsstellen, namentlich Bundesamt für Verkehr (BAV)
  • Verantwortliche, Projektleitende in ausführenden Unternehmungen mit Spezialgebiet Bahnbau, Infrastruktur, Unterhalt
  • Entwickler, Bereichs- und Projektverantwortliche der Rollmaterial-Industrie
  • Quereinsteiger*innen aus verschiedenen Gebieten des Tiefbaus
  • Führungspersonen mit Management- oder BWL-Hintergrund bei Bahnen, jedoch ohne technisches Fachwissen

Schulische Vorausetzungen

  • Hochschulabschluss (Fachhochschule, Universität oder ETH) oder Diplomabschluss in verwandten Themen. Bewerberinnen und Bewerber, die nicht über einen der geforderten Abschlüsse verfügen, können «sur dossier» zugelassen werden.
  • Hochschulabschluss und mindestens 2 Jahre Berufserfahrung. Zulassungen sind auch ohne Hochschulabschluss möglich, wenn Sie über eine gleichwertige Aus-/Weiterbildung und zusätzliche Berufserfahrung verfügen.

Über die Aufnahme entscheidet die Studienleitung.

Organisation + Anmeldung

Der Weiterbildungsstudiengang umfasst vier CAS sowie die Master-Thesis. Pro CAS muss zwischen 140 und 160 Lektionen geplant werden, hinzu kommen pro CAS 190 bis 220 Stunden für die Vor- und Nachbearbeitung, die selbstständigen Übungen, die Modulreflexionen und das Erstellen der Kompetenznachweise. Die Master-Thesis beansprucht ca. 360 Stunden.

Der Weiterbildungsstudiengang MAS Bahnsysteme findet berufsbegleitend statt, umfasst mindestens 60 ECTS Credits und ist in vier CAS à 12 ECTS sowie das Modul MAS-Arbeit gegliedert. Die maximale Studiendauer beträgt 8 Jahre.

Für das Modul MAS-Arbeit ist mit einem Zeitaufwand von rund 360 Stunden zu rechnen.

Die detaillierten Kursdaten finden Sie im Zeitplan.

Anmeldefrist ist vier Wochen vor Beginn des jeweiligen CAS.

Die Gesamtkosten für den MAS Bahnsysteme setzen sich aus den Studiengebühren für die einzelnen CAS-Studiengänge und den Kosten für das Modul Master-Arbeit zusammen.

Die Studiengebühr für das Modul Master-Arbeit beträgt CHF 4’500.

Für Studierende, welche sämtliche ECTS-Credits an der BFH erworben haben, beträgt die Gebühr für das Modul MAS-Arbeit CHF 2'500.

Infoveranstaltungen + Beratung

Studienberatung

Zusätzlich zu den Infoveranstaltungen bieten wir Ihnen selbstverständlich unsere persönliche Beratung an. Telefonisch oder direkt online via MS Teams.
Kontaktieren Sie uns unverbindlich via E-Mail wb_bu.ahb@bfh.ch oder Telefon 034 426 41 53.

Studienort + Infrastruktur

Die Studiengänge finden in der Regel in den BFH eigenen Räumlichkeiten an der Pestalozzistrasse 20 in Burgdorf (Gsteig) sowie an externen Standorten in Biel oder Zürich statt.