Nachhaltige Unternehmensentwicklung

Wollen Sie als Entscheider*in wirtschaftliche, gesellschaftliche und ökologische Werte schaffen? Wir zeigen Ihnen, wie Sie nachhaltige Unternehmensentwicklung betreiben.

Erkennen und verbinden Sie die Perspektiven der ökonomischen, ökologischen und sozialen Nachhaltigkeit mit Ihrer Organisation und entwickeln Sie diese weiter. Erleben und erlernen Sie Techniken und Methoden, um bereits im Heute das Morgen sinnvoll zu gestalten. Taugt Ihr aktuelles Geschäftsmodell schon für die Zukunft? Wie finden und wie gehen Sie überhaupt den passenden Weg? Stellen Sie anderen Führungspersonen und Fachleuten bereits die richtigen Fragen? Möchten Sie an genau diesen Punkten arbeiten? Dann ist dieses CAS das richtige für Sie:

  • Sie werden konsequent mit den verschiedenen Dimensionen der nachhaltigen Unternehmensentwicklung konfrontiert.
  • Sie lernen Methoden, Werkzeuge und Techniken kennen, um eine nachhaltige Geschäftsentwicklung zu fördern.
  • Sie lassen sich durch Praxisbegegnungen inspirieren, welche dauerhaft Werte schaffen.
  • Sie erweitern Ihr persönliches Netzwerk und Ihren Horizont.
  • Sie werden noch offener, mutiger und intellektuell unternehmungslustiger. Und inspirieren damit Ihr Umfeld.

Das CAS Nachhaltige Unternehmensentwicklung löst per Frühling 2022 das CAS Betriebswirtschaft für Fortgeschrittene ab. 

Steckbrief

  • Titel/Abschluss Certificate of Advanced Studies (CAS)
  • Dauer 21 Studientage
  • Unterrichtstage Donnerstag, Freitag, Samstag (alle 3-4 Wochen)
  • Anmeldefrist 6 Wochen vor Start, bei verfügbaren Plätzen auch spätere Anmeldung möglich
  • Anzahl ECTS 12 ECTS-Credits
  • Kosten CHF 8’500
  • Unterrichtssprache Deutsch
  • Studienort Bern
  • Departement Wirtschaft
  • Nächste Durchführung Frühling 2023

Inhalt + Aufbau

Portrait

Kein Geschäftsbericht ohne Ausführungen zur Nachhaltigkeit. Kein Insta-Post ohne den #sustainability. Das Thema Nachhaltigkeit ist omnipräsent und längst mehr als «nur» ein abstrakter Megatrend. Die Wirtschaft wird sich dauerhaft verändern. Und doch haben nur wenige Entscheidungsträger*innen eine konkrete Vorstellung davon, was dies für bestehende Geschäfte und zukünftige Unternehmensentwicklungen zu bedeuten hat. Haben Sie schon eine?

Hier setzt das CAS an: Wir vermitteln Ihnen in kompakter Form, wie Sie auch morgen nachhaltig Werte schaffen. Für Ihre Organisation. Für Ihre Umwelt. Für sich selbst.

Ausbildungsziele

Dank dieser berufsbegleitenden Weiterbildung erfassen Sie die ökonomische, ökologische und gesellschaftliche Perspektive von aktuellen und zukünftigen Geschäftsmodellen. Als kompetente Ansprechperson durchdenken und bewerten Sie strategische Entscheide Ihrer Unternehmung auf ihre Nachhaltigkeit hin.

  • Sie hinterfragen bestehende Geschäftsmodelle und Prozesse entlang der Supply Chain und denken dort weiter, wo andere aufgehört haben.
  • Sie haben Konzepte der Nachhaltigkeit in ihrer wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Dimension erfasst.
  • Sie setzen sich mit Start-ups als Inspirationsquelle auseinander und eruieren mögliche Anwendungsfelder für sich und Ihre Organisation.
  • Sie erwerben Future Thinking Skills.
  • Sie wissen, wie Sie das Erlernte in Ihrer Organisation nachhaltig verankern können.
  • Volkswirtschaftliche Transformationen im Organisationsumfeld
  • Grundlage nachhaltiger Geschäftsmodelle
  • Kreislaufwirtschaft: Konzept & Anwendungsbeispiele
  • Gesellschaftliche Innovation & social entrepreneurship
  • Unternehmerisches Denken & Handeln mit Start-ups als Inspirationsquelle
  • Methodik: Future thinking skills
  • Lean Management: Herausforderungen, Umgang mit Widerständen, nachhaltige Entwicklungen vor und nach der Corona-Pandemie, Prozessdigitalisierung- und -optimierung
  • Data Driven Marketing, Erfolgsfaktor Website und Datenschutz
  • Sustainable Finance, Steuerungsmöglichkeiten, Präsentationen vor GL/VRP. Welche Kennzahlen unterstützen nachhaltiges Wirtschaften?
  • Unternehmenssimulation: Verarbeiten von verschiedenen Informationen in Gruppen, Fällen von betriebswirtschaftlichen Entscheiden, Analyse und Interpretation der Auswirkungen.

Erwachsene lernen anders. Moderne Erwachsenenbildung ist für uns in der Weiterbildung BFH Wirtschaft zentral. Unsere Mission mit «Hirn, Herz und Hand» ist ein wichtiger Grundsatz, der unsere Angebote prägt. Der Unterricht orientiert sich an den beruflichen und lebenspraktischen Erfahrungen unserer Teilnehmenden. Der Mix macht es aus: Kontaktstudium und Phasen für Selbststudium, analoge Lernumgebung und digitale Tools. Mit Microsoft Teams haben Sie Zugriff auf Dokumente, Mitteilungen und Informationen und nutzen die Chat-Funktion innerhalb Ihrer Klasse.

Um Sie optimal beim Update Ihrer Kompetenzen  für eine nachhaltige Unternehmensentwicklung zu unterstützen, hat sich die folgende Didaktik bestens bewährt:

  • Lehrveranstaltungen mit vielfältiger Interaktion
  • Kurzreferate von Praxispartner*innen
  • Studium von Best-Practice-Beispielen und Fallstudien
  • Gruppenarbeiten
  • Unternehmenssimulation
  • Firmenbesuche (abhängig von der pandemischen Entwicklung)

Anwesenheit im Unterricht

Ihre regelmässige Teilnahme am Unterricht sowie das Bestehen der Kompetenznachweise sind Voraussetzungen für den erfolgreichen Abschluss des Studiengangs. Bei mehr als 2 Tagen Abwesenheit erbringen Sie eine Kompensationsleistung (Nach Absprache mit der Studiengangsleitung).

Kompetenznachweise in diesem CAS

Der regelmässige Besuch des Unterrichts sowie das Bestehen des Kompetenznachweises sind Voraussetzungen für den erfolgreichen Abschluss des Studiengangs. Als Kompetenznachweise gelten:

  • Transferbericht: Sie erstellen eine schriftliche Arbeit zu einem Thema Ihrer Wahl in Absprache mit dem/der Dozierenden.
  • Pitch einer Geschäftsidee (nicht notenrelevant): Zusammen mit Ihrer Gruppe pitchen Sie vor Publikum Ihre nachhaltige Unternehmensentwicklung/Geschäftsidee und beantworten Fragen des Publikums.
  • Präsentation Ihres Transferberichts: Sie präsentieren Ihren Transferbericht und diskutieren neueste Entwicklungen des behandelten Themas mit der Jury und dem Publikum.

Kompetenznachweis Transferbericht

  • Inhalt: Der Transferbericht behandelt eine Fragestellung zu einem Thema Ihres CAS. Sie wählen ein Thema aus dem eigenen Arbeitsumfeld und lösen ein Praxisproblem.
  • Methodik: Sie entwickeln eine anwendungsorientierte Lösung Ihrer praxisorientierten Fragestellung. Dabei nutzen Sie bestehende Fachliteratur, wenden wissenschaftliche Methoden wie Interviews oder Umfragen zur Lösungsfindung an und nehmen eine kritische Reflexion vor.
  • Umfang: maximal 3000 Wörter (ohne Titelblatt, Inhaltsverzeichnis, Zusammenfassung, Tabellen, Bilder, Referenzen und Anhang)
  • Sprache: Deutsch (Englisch oder Französisch nach Absprache)

Für alle Student*innen unserer CAS-Angebote bieten wir kurze, kostenlose Lernveranstaltungen an. Mit diesen Angeboten möchten wir Sie darin unterstützen, Ihr CAS erfolgreich und nachhaltig zu absolvieren.

Wirkungsvolles Lernen in der Fachhochschul-Weiterbildung (WLF)

Sie lernen transferorientierte Lernmodelle und -techniken kennen. Sie reflektieren Ihre eigene Lernbiographie und werden zum Ausprobieren von neuem Lernverhalten angeregt (Online-Unterricht).

Workshop Transferbericht (WTB)

Sie werden beim Verfassen Ihres Berichts unterstützt und profitieren von einer aktiven kollegialen Beratung. Sie stellen Ihre unfertigen Arbeiten «work in progress» vor und erhalten Rückmeldungen aus dem Publikum sowie von einer Fachperson (Präsenzdurchführung geplant).

Methodik-Transferbericht (MTB)

Sie lernen die genaue Aufgabenstellung eines Transferberichts kennen und verstehen. Wir vermitteln Ihnen die Qualitätskriterien, damit Sie einen guten Bericht schreiben.

Bei Ihrem ersten CAS empfehlen wir Ihnen die Teilnahme sehr. Weitere Informationen und Durchführungsdaten erhalten Sie vor Studienstart.

Dozierende

Unsere Dozent*innen sind ausgewiesene Expert*innen mit fundierten praktischen und theoretischen Kenntnissen. Sie verfügen über ein Hochschulstudium und langjährige Erfahrung in der Erwachsenenbildung. 

Daniel Gfeller
Unternehmensberater, Verwaltungsrat, CFO bei SwissShrimp AG und Geschäftsführender Gesellschafter GFD Consulting GmbH
«No Risk - no Fun ... but the risk has to be paid.» (Daniel Gfeller)

Prof. Anna Knutti
Studiengangsleiterin und Dozentin für Marketing und Consumer Behaviour, Berner Fachhochschule
«Es wird nicht besser, wenn man wartet.» (Alumni des CAS Betriebswirtschaft)

Costantino Lanni
Studiengangsleiter und Dozent HWZ, Hochschule für Wirtschaft Zürich
«Gehe mit der Zeit, sonst gehst du mit der Zeit.» (Anonymus) 

Alois Liechti
CEO Liechti Treuhand GmbH und Vizepräsident des Stiftungsrats von Pro Senectute Kanton Bern
«Plans are nothing, planning is everything.» (Dwight D. Eisenhower)

Prof. Dr. Susan Müller
Dozentin Berner Fachhochschule, Schwerpunkt Entrepreneurship
«Social Entrepreneurship ist kein Allheilmittel. Aber es kann mithelfen, eine nachhaltigere und sozialere Wirtschaft zu gestalten: Social Entrepreneure zeigen als Pioniere was alles möglich. Das inspiriert. Und lässt weniger Raum für Ausreden.»

Stephan Schwander
Lean Master / PSM Controller, Wander AG
«Ich denke, dass Lean Management die Chance und das Rezept für die Schweiz ist, um sich im internationalen Umfeld zu behaupten.» (Stephan Schwander)

Rita Strasser
Scientific Collaborator & Project Manager of MONET 2030
«Viewing the same thing differently is not a defect: it is an advantage.» (Russell L. Ackoff)

Prof. Dr. Verena Stahl
Dozentin für Volkswirtschaftslehre und Change Management, Berner Fachhochschule
«Natürlich kann man ohne Hund leben, es lohnt sich nur nicht.» (Heinz Rühmann)

Anthony Smith
Managing Director InnoSmith GmbH, President Startup Academy Bern

Prof. Dr. Tobias Stucki
Dozent und Studiengangsleiter, Berner Fachhochschule, Schwerpunkt Nachhaltigkeit
«Kreislaufwirtschaft – Nachhaltig in die Zukunft»

Christina Taylor
Unternehmerin, Managing Partner scenarioC, Autorin
«Die Einstellung, mit welcher wir die Zukunft sehen, verändert die Zukunft.»

Lucia Yapi
Search experience Marketer & Trainer, Inhaberin von Yapi Web
«Suche nicht nach Fehlern, suche nach Lösungen.» (Henry Ford)

Zulassung + weiterführendes Studium

Sie möchten nicht nur nachhaltig denken, sondern auch dauerhaft nachhaltig wirtschaften? Sie vernetzen sich gerne mit Praktiker*innen aus dem Grossraum Bern und denken, dass Exkursionen in Unternehmungen eine der besten Arten zu lernen sind? Dann passt das CAS Nachhaltige Unternehmensführung bestens zu Ihnen.

Typische Teilnehmende sind:

  • Personen aus allen Branchen, die mit Führungs-, Projektleitungs- und/oder Fachaufgaben betraut sind und die Zukunft nachhaltig mitprägen wollen,
  • Leute, die endlich einmal «Fleisch an den Knochen» ihrer Organisation bringen wollen, wenn es um unternehmerische Nachhaltigkeit geht,
  • Unternehmerisch denkende Personen, welche sich mit der Aufnahme einer (Teil-)Selbstständigkeit auseinandersetzen,
  • Neugierige, wissbegierige und flexible Controller*innen, HR-Profis, Logistiker*innen, Sales people, Einkäufer*innen, Marketers, Wirtschaftsinformatiker*innen und Fans des nachhaltigen Wirtschaftens,
  • «Um-die-Ecke»-Denker*innen mit intellektueller Neugier und Freude am praktischen Betreten von Neuland.

Hochschulabschluss

Mit einem abgeschlossenen Hochschulstudium einer universitären Hochschule bzw. Fachhochschule, pädagogischen Hochschule, Eidgenössischen Technischen Hochschule oder einer äquivalenten ausländischen Hochschule und mindestens 2 Jahren Berufserfahrung sind Sie zum Studium zugelassen.

Höhere Berufsbildung

Mit einem Abschluss der höheren Berufsbildung (Diplom Höhere Fachschule HF, Eidg. Diplom, Eidg. Fachausweis) und mehrjähriger Berufserfahrung sind Sie zum Studium zugelassen. Sie besuchen in jedem Fall vor dem ersten CAS den Kurs «Einführung ins wissenschaftliche Arbeiten». Der erfolgreiche Abschluss dieses Kurses ist Bedingung für die Zulassung zum Studium.

Ausnahmen

Mit einer Portfolioanalyse und einer Standortbestimmung entscheidet die Studiengangsleitung über eine Zulassung. Bitte kontaktieren Sie uns. Bei einer Zulassung besuchen Sie in jedem Fall vor dem ersten CAS den Kurs «Einführung ins wissenschaftliche Arbeiten».

Die Unterrichtssprache ist Deutsch. Es kann vorkommen, dass ab und zu ein Text in Englisch abgegeben wird. 

Certificate of Advanced Studies (CAS) der Berner Fachhochschule in «Nachhaltige Unternehmensentwicklung» (12 ECTS-Credits).

Das CAS kann angerechnet werden an:

Das CAS Nachhaltige Unternehmensentwicklung löst das CAS Betriebswirtschaft für Fortgeschrittene ab. Wir passen unsere Internetseiten laufend an.

Organisation + Anmeldung

Der Studiengang dauert 21 Studientage. Pro Monat findet ca. ein Unterrichtsblock ganztags am Donnerstag, Freitag und Samstag von 8.45 h – 16.15 h statt. Maximal 24 Teilnehmer*innen.

Direkt zur Online-Anmeldung

Für die Anmeldung benötigte Dokumente

Die Anmeldung erfolgt über unser Portal. Bitte laden Sie folgende Dokumente hoch, auch wenn Sie diese bereits für eine andere Anmeldung eingereicht haben:

  • Diplome (PDF, max. 1 MB pro Dokument)
  • tabellarischer Lebenslauf (PDF, max. 1 MB pro Dokument)
  • Passfoto (im JPG-Format, max 1 MB)

Organisatorisches zum CAS

Anmeldeschluss für den Studiengang ist 6 Wochen vor Start. Bei verfügbaren Studienplätzen ist eine spätere Anmeldung möglich.

CHF 8'500

Sämtliche Pflichtliteratur, Kursunterlagen und Kompetenznachweise sind im Preis inbegriffen.

Es gelten das Weiterbildungsreglement der Berner Fachhochschule (WBR) sowie die Ausführungsbestimmungen zum Weiterbildungsreglement. Änderungen bleiben vorbehalten. Im Zweifelsfall ist der Wortlaut der gesetzlichen Bestimmungen und Reglemente massgebend.

Beratung + Infoveranstaltungen

Studienort + Infrastruktur

Der Unterricht findet an der Schwarztorstrasse 48 in Bern statt.