Digitale Organisation

Erkennen Sie, dass sich Organisationsstrukturen dringend dem digitalen Wandel anpassen müssen? In dieser Weiterbildung beschäftigen Sie sich mit innovativen Modellen.

Die Digitalisierung bringt viele moderne Entwicklungen mit sich. Sie beeinflusst, wie wir arbeiten, leben, kommunizieren. Wie steht es um Ihr Geschäftsmodell, Ihre Kundeninteraktion und Ihr Leistungsangebot?

  • Sie gewinnen ein weitreichendes Verständnis der Digitalisierung und deren Auswirkungen auf Menschen, Unternehmen, Kultur und Prozesse.
  • Sie kennen die aktuellsten Trends im Bereich Digitalisierung.
  • Sie brechen die Digitalisierung auf Unternehmensprozesse herunter.
  • Sie analysieren und verbessern digitale Wertschöpfungsketten.
  • Sie analysieren, erstellen und messen Daten.
  • Sie sehen den Vorteil einer interaktiven und workshop-ähnlichen Arbeitsatmosphäre.

Steckbrief

  • Titel/Abschluss Certificate of Advanced Studies (CAS)
  • Dauer 20 Studientage
  • Unterrichtstage Montag, Dienstag, Samstag, ca. einmal im Monat
  • Anmeldefrist 6 Wochen vor Start, bei verfügbaren Plätzen auch spätere Anmeldung möglich
  • Anzahl ECTS 12 ECTS-Credits
  • Kosten CHF 8’500
  • Unterrichtssprache Deutsch
  • Studienort Bern, Schwarztorstrasse 48
  • Departement Wirtschaft
  • Nächste Durchführung Die Durchführung im Frühling 2021 ist ausgebucht.
    Nächste Durchführung im Herbst 2021.

Inhalt + Aufbau

Portrait

Vernetzt und koordiniert. In dieser berufsbegleitenden Weiterbildung machen wir Sie vertraut mit Treibern der Digitalisierung und deren Einfluss auf Ihre Organisation. Sie erkennen die Auswirkungen der digitalen Transformation und zeigen Gestaltungsoptionen auf, um dem Wandel koordiniert zu begegnen. Sie betrachten die Handlungsfelder auf strategischer, operativer und personeller Ebene und vermitteln etablierte Konzepte. Sie setzen diese erfolgreich in digitalen Transformationsprojekten in Ihrem Unternehmen ein.

Ausbildungsziel

Wie nutzen Sie die aus dem digitalen Wandel entstehenden Innovationen?

  • Sie beschreiben die wesentlichen (IT-)Innovationen und Trends der Digitalisierung sowie ihre Eigenschaften und zeigen Anwendungsszenarien für diese Innovationen im organisatorischen Kontext auf.
  • Sie erkennen relevante strategische und organisationsbezogene Fragen im Zuge der Digitalisierung, entwickeln eine digitale Transformationsstrategie, und verankern diese organisatorisch.
  • Sie digitalisieren und automatisieren Prozesse und erkennen Handlungsfelder, die optimiert werden können.
  • Sie entwickeln neue, digitale Geschäftsmodelle systematisch und zeigen deren Auswirkungen auf die Wertschöpfung sowie auf Produkte/Dienstleistungen einer Organisation auf.
  • Sie analysieren die Organisation hinsichtlich ihrer digitalen Kompetenzen, erkennen Chancen für neue Organisationskonzepte und entwickeln so die Organisation weiter.
  • Sie zeigen die strukturellen Veränderungen auf, welche die Digitalisierung in Unternehmen erfordert, und richten sie strategisch und operativ aus.
  • Sie bewerten den Nutzen des Einsatzes neuer Technologien und Konzepte wie Process Mining und Adaptive Case Management.

Sie beschäftigen sich in dieser berufsbegleitenden Weiterbildung intensiv mit Treibern der Digitalisierung und deren Einfluss auf Ihre Organisation.

  • Digitale Transformation und Organisation:
    Grundkonzepte, Trends und Implikationen
  • Digitalisierung:
    Kultur und Expertise, Strategie, Organisation und Zusammenarbeit 
  • Digitale Informationstechnologie:
    Customer Experience und Produktinnovation
  • Digitalisierung und Prozessmanagement
  • Digitale Nachhaltigkeit und Ethik
  • Digitale Informationstechnologie und Data

Details zu den Inhalten siehe Terminplan (PDF)

Eine stimulierende Lernatmosphäre und eine vielseitige Methodik und Didaktik wirken motivierend auf Sie ein. Referate zu theoretischen Grundlagen, Konzepten und Methoden sind ein häufiges rhetorisches Mittel unserer Dozierenden. Sie verarbeiten das neu gewonnene Wissen anhand von Praxisbeispielen und Übungsaufgaben. So schaffen Sie eine Balance zwischen Informationen und Praxistransfer. Diskussionen in Kleingruppen, E-Learning-Werkzeuge, virtuelle Pinnwände und Online-Umfragen unterstützen Ihren Entwicklungsprozess.

  • Referate, Lehrgespräche, Fachdiskussionen
  • Gruppenarbeiten und Kurzpräsentationen, Selbstreflexion
  • Bearbeitung von Fallstudien
  • E-Learning 
  • Führen eines Reflexionsjournals
  • MS Teams steht Ihnen als ergänzendes Instrument zur Verfügung: Zugriff auf Dokumente, Mitteilungen und Informationen sowie Chat-Funktion innerhalb der Klasse.

Der regelmässige Besuch des Kontaktunterrichts (max. 2 Fehltage) sowie das Bestehen der Kompetenznachweise sind Voraussetzungen für den erfolgreichen Abschluss des Studiengangs.

Folgende Kompetenznachweise erbringen Sie als Einzelleistung:

  • Individuelle Führung eines Blogs als reflektierender Lernbericht, je ein Blogeintrag (à mindestens 500 Wörter) nach Abschluss einer Lerneinheit.
  • Erstellung eines Transferberichts à 6'000 Wörter. Im Transferbericht weisen Sie anhand einer konkreten Fragestellung nach, dass Sie das Gelernte selbstständig in einem Projekt in die Praxis umgesetzt haben.
  • Die Ergebnisse des Lernblogs werden als Gruppenleistung mittels einer 10-minütigen Präsentation einem Auditorium vorgestellt.

Titel + Abschluss

Certificate of Advanced Studies (CAS) der Berner Fachhochschule in «Digitale Organisation» (12 ECTS-Credits)

Dozent*innen

Unsere Dozent*innen sind ausgewiesene Expert*innen mit fundierten praktischen und theoretischen Kenntnissen. Sie verfügen über ein Hochschulstudium und langjährige Erfahrung in der Erwachsenenbildung. 

Voraussetzungen + Zulassung

Kennen Sie die grundlegenden Konzepte und Treiber der Digitalisierung? Sind Sie mit deren Einfluss auf Ihre Organisation vertraut? Erkennen Sie Gestaltungsoptionen? Wollen Sie Ihre eigenen Kompetenzen rund um die Anforderungen der Digitalisierung weiterentwickeln? Im CAS Digitale Organisation treffen Sie auf ein kompetentes, motivierendes Umfeld, das Sie fördert und fordert.

  • (Nachwuchs-)Führungskräfte aus dem mittleren Management
  • Mitarbeiter*innen im Prozessmanagement  (Prozessverantwortliche*r,  -manager*in oder -analyst*in)
  • Projektleiter*innen in digitalen Projekten
  • Mitarbeiter*innen aus der Unternehmens- und Organisationsentwicklung 
  • Spezialist*innen aus IT- und Fachabteilungen
  • (IT-)Projektleiter*innen 
  • Business-Analyst*innen, Requirement Engineers

Hochschulabschluss

Mit einem abgeschlossenen Hochschulstudium einer universitären Hochschule bzw. Fachhochschule, pädagogischen Hochschule, Eidgenössischen Technischen Hochschule oder einer äquivalenten ausländischen Hochschule und mindestens 2 Jahren Berufserfahrung sind Sie zum Studium zugelassen.

Höhere Berufsbildung

Mit einem Abschluss der höheren Berufsbildung (Diplom Höhere Fachschule HF, Eidg. Diplom, Eidg. Fachausweis) und mehrjähriger Berufserfahrung sind Sie zum Studium zugelassen. Sie besuchen in jedem Fall vor dem ersten CAS den Kurs «Einführung ins wissenschaftliche Arbeiten». Der erfolgreiche Abschluss dieses Kurses ist Bedingung für die Zulassung zum Studium.

Ausnahmen

Mit einer Portfolioanalyse und einer Standortbestimmung entscheidet die Studiengangsleitung über eine Zulassung. Bitte kontaktieren Sie uns. Bei einer Zulassung besuchen Sie in jedem Fall vor dem ersten CAS den Kurs «Einführung ins wissenschaftliche Arbeiten».

Sprachkenntnisse

Deutsch und Englisch. Die Lehrveranstaltungen werden in Deutsch gehalten. Ab und zu werden Lehrmaterialien und Präsentationen in englischer Sprache eingesetzt.

Für alle Student*innen unserer CAS-Angebote bieten wir kurze, kostenlose Lernveranstaltungen an. Mit diesen Angeboten möchten wir Sie darin unterstützen, Ihr CAS erfolgreich und nachhaltig zu absolvieren.

Wirkungsvolles Lernen in der Fachhochschul-Weiterbildung (WLF)

Sie lernen transferorientierte Lernmodelle und -techniken kennen. Sie reflektieren Ihre eigene Lernbiographie und werden zum Ausprobieren von neuem Lernverhalten angeregt (Online-Unterricht).

Workshop Transferbericht (WTB)

Sie werden beim Verfassen Ihres Berichts unterstützt und profitieren von einer aktiven kollegialen Beratung. Sie stellen Ihre unfertigen Arbeiten «work in progress» vor und erhalten Rückmeldungen aus dem Publikum sowie von einer Fachperson (Präsenzdurchführung geplant).

Bei Ihrem ersten CAS empfehlen wir Ihnen die Teilnahme sehr. Weitere Informationen und Durchführungsdaten erhalten Sie vor Studienstart.

Organisation + Anmeldung

Der Studiengang dauert 20 Studientage. Ca. einmal im Monat jeweils ganztags am Montag, Dienstag und Samstag. Die zwei Coaching-Gespräche finden im Zeitraum der CAS-Durchführung statt. Maximal 24 Teilnehmer*innen.

Direkt zur Online-Anmeldung

Für die Anmeldung benötigte Dokumente

Die Anmeldung erfolgt online über ein Anmeldeformular. Dafür benötigen wir von Ihnen folgende Dokumente (im PDF-Format, max. 1 MB pro Dokument):

  • Diplome
  • tabellarischer Lebenslauf
  • Passfoto (im JPG-Format)

Bitte laden Sie diese Dokumente auch dann hoch, wenn Sie diese bereits für eine andere Anmeldung eingereicht haben.

Organisatorisches zum CAS

Ca. einmal im Monat jeweils ganztags am Montag, Dienstag und Samstag. Die zwei Coaching-Gespräche finden im Zeitraum der CAS-Durchführung statt.

Anmeldeschluss für den Studiengang ist 6 Wochen vor Start. Bei verfügbaren Studienplätzen ist eine spätere Anmeldung möglich.

CHF 8’500

Sämtliche Pflichtliteratur, Kursunterlagen und Kompetenznachweise sind im Preis inbegriffen.

Es gelten das Weiterbildungsreglement der Berner Fachhochschule (WBR) sowie die Ausführungsbestimmungen zum Weiterbildungsreglement. Änderungen bleiben vorbehalten. Im Zweifelsfall ist der Wortlaut der gesetzlichen Bestimmungen und Reglemente massgebend.

Beratung + Infoveranstaltungen

Studienberatung

Wir sind gerne für Sie da, kontaktieren Sie uns.

Studiengangsleiter CAS

T +41 31 382 51 12

Studienorganisatorin

Infoveranstaltungen

Zusätzlich zu den Infoveranstaltungen an der BFH Wirtschaft bieten wir Ihnen selbstverständlich unsere persönliche Beratung an. Telefonisch oder direkt online via MS Teams.
Kontaktieren Sie uns unverbindlich via E-Mail weiterbildung.wirtschaft@bfh.ch oder Telefon 031 848 34 02.

Studienort + Infrastruktur