Betriebswirtschaft

Wollen Sie eine breite Palette von betriebswirtschaftlichen Kompetenzen erwerben? Dann passt diese fundamentale Weiterbildung in BWL bestens zu Ihnen.

Als Fach- oder Führungsperson haben Sie bisher noch keine oder wenig Kompetenzen in Betriebswirtschaft erworben. Diese betriebswirtschaftliche Weiterbildung wird Ihnen passen, wie ein massgefertigter Schuh. Wir begrüssen Studierende aus allen Branchen, was zum regen Austausch in diesem CAS massgeblich beiträgt. 

Sie wollen verstehen, mitreden und gestalten können, wenn es um Marktversagen, SWOT, Zielgruppen, Employer Branding, flüssige Mittel oder die Pay-back-Methode geht? Dann sind Sie in diesem CAS genau am richtigen Ort:

  • Sie erarbeiten sich Grundlagenwissen der Betriebswirtschaft mittels Fallstudien und Praxisbezügen
  • Sie erkennen Volkswirtschaft und Recht als Grundlage jeder Unternehmung
  • Sie sind fit in Strategie, Marketing, HR, Unternehmenskommunikation
  • Sie absolvieren im Rechnungswesen ein Self-Assessment zum Kompetenz-Check. Zeitpunkt und Tempo wählen Sie selbst.
  • Sie führen eine Unternehmenssimulation in Gruppen durch: Wer hat den erfolgreichsten Weg gewählt?

Video Weiterbildung CAS Betriebswirtschaft

Steckbrief

  • Titel/Abschluss Certificate of Advanced Studies (CAS)
  • Dauer 21 Studientage
  • Unterrichtstage Donnerstag, Freitag, Samstag
  • Anmeldefrist 6 Wochen vor Start, bei verfügbaren Plätzen auch spätere Anmeldung möglich
  • Anzahl ECTS 12 ECTS-Credits
  • Kosten CHF 8’500
  • Unterrichtssprache Deutsch
  • Studienort Bern, Schwarztorstrasse 48
  • Departement Wirtschaft
  • Nächste Durchführung Herbst 2021
    Die Durchführung 1 ist ausgebucht. Melden Sie sich jetzt für Durchführung 2 an.

Inhalt + Aufbau

Portrait

Das CAS Betriebswirtschaft bietet Ihnen einen kompakten Überblick und ermöglicht Ihnen, sich differenziert mit abwechselnden ökonomischen Fragestellungen auseinanderzusetzen. In kurzer Zeit verschaffen Sie sich einen soliden Überblick in den Grundlagenfächern der BWL. Sie erwerben so rasch eine Mitsprachekompetenz, die Sie glaubwürdig diskutieren und argumentieren lässt.

Ausbildungsziel

Mit dieser berufsbegleitenden Weiterbildung bewegen Sie sich schon bald trittsicher auf unternehmensstrategischem Parkett.

  • Sie erarbeiten sich anwendungsorientiertes Grundlagenwissen der Betriebswirtschaft sowie zielgruppengerechte Managementtechniken und -methoden. 
  • Sie lernen, die Sprache der Betriebswirtschaft besser zu verstehen und die präsentierten Inhalte, Konzepte und Instrumentarien auf Ihre Praxissituation zu transferieren.
  • Mit dem Studienabschluss verstehen Sie Diskussionen mit betriebswirtschaftlichen Fragestellungen und steuern eigene Beiträge bei.
  • Sie lösen betriebliche Probleme strukturiert und gehen spezifische Aufgaben in Ihrem Unternehmen an.

Volkswirtschaftslehre (2 Tage)

Einführung in die VWL (Wirtschaftsordnung der Schweiz, der Markt mit Angebot und Nachfrage, Marktversagen, Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung, BIP, Konjunkturschwankungen, Geld- und Fiskalpolitik, Staatsverschuldung)

Recht (2 Tage)

Grundlagen des Rechts (juristische Begriffe, Schweizer Rechtsordnung, Vertragsrecht, Haftungsrecht, Staatsrecht)

Strategisches Management (2 Tage)

Strategische Modelle, Strategieentwicklung und Umsetzung, «Werkzeugkasten» der Strategie

Marketing (2 Tage)

Marketing als Denkhaltung, Marketingkonzept, Marketing-Instrumente, Dienstleistungsmarketing

Personalmanagement / HR (2 Tage)

Einführung ins HR-Management, Trends im HR (Fachkräftemangel, Digitalisierung, New Work)

Unternehmenskommunikation (2 Tage)

Grundlagen der Unternehmenskommunikation, interne und externe Kommunikation, Aufbau und Einsatz eines Kommunikationskonzepts

Finanzielles Rechnungswesen (3 Tage)

Bedeutung des Rechnungswesens, Bilanz, Erfolgsrechnung, Mittelflussrechnung, Mitsprachekompetenz und kompetenter Umgang mit Geschäftsberichten und Analyse von Kennzahlen.

Betriebliches Rechnungswesen (3 Tage)

Kostenarten-, Kostenstellen- und Kostenträgerrechnung, Nutzschwelle (Break-Even-Analyse), Investitionsrechnung

Unternehmenssimulation (3 Tage)

Verarbeitung von verschiedenen Informationen in Gruppen, Fällen von betriebswirtschaftlichen Entscheiden, Analysen und Interpretation der Auswirkungen. Die Simulation ist eine Art «Brettspiel», keine computerbasierte Simulation.

Erwachsene lernen anders. Daher sehen wir uns in der Weiterbildung BFH Wirtschaft einer modernen Erwachsenenbildung verpflichtet. Unsere Mission mit «Hirn, Herz und Hand» ist ein wichtiger Grundsatz bei der Gestaltung unserer Angebote. Fragestellungen im Unterricht orientieren sich an den berufs- und lebenspraktischen Erfahrungen der Teilnehmenden. Kontaktstudium und Selbststudienphasen werden sinnvoll kombiniert, analoge Lernumgebungen mit digitalen Tools kombiniert. Microsoft Teams steht Ihnen als ergänzendes Instrument zur Verfügung: Sie haben Zugriff auf Dokumente, Mitteilungen und Informationen sowie Chat-Funktion innerhalb der Klasse.

Um Sie optimal beim Aufbau Ihrer betriebswirtschaftlichen Kompetenzen zu unterstützen, hat sich die folgende Didaktik bestens bewährt:

  • Lehrgespräche und Erfahrungsaustausch
  • Kurzreferate von Praxispartner*innen
  • Unternehmenssimulation
  • Gruppenarbeiten und Fallstudien
  • Studium von Best-Practice-Beispielen
  • Firmenbesuch

Anwesenheit im Unterricht

Ihre regelmässige Teilnahme am Unterricht sowie das Bestehen der Kompetenznachweise sind Voraussetzungen für den erfolgreichen Abschluss des Studiengangs. Bei mehr als 2 Tagen Abwesenheit erbringen Sie eine Kompensationsleistung (Nach Absprache mit der Studiengangsleitung).

Kompetenznachweise in diesem CAS

  • Transferbericht: Sie erstellen eine schriftliche Arbeit zu einem Thema nach Wahl in Absprache mit dem/der Dozierenden.
  • Self-Assessment im Rechnungswesen (nicht notenrelevant): Sie weisen Ihre erworbenen Kompetenzen mittels Moodle-Plattform nach (beliebige Versuche möglich).
  • Unternehmenssimulation: Sie nehmen aktiv und vollständig teil.

Kompetenznachweis Transferbericht

  • Inhalt: Der Transferbericht behandelt eine Fragestellung zu einem Thema Ihres CAS. Sie wählen ein Thema aus dem eigenen Arbeitsumfeld und lösen ein Praxisproblem.
  • Methodik: Sie entwickeln eine anwendungsorientierte Lösung Ihrer praxisorientierten Fragestellung. Dabei nutzen Sie bestehende Fachliteratur, wenden wissenschaftliche Methoden wie Interviews oder Umfragen zur Lösungsfindung an und nehmen eine kritische Reflexion vor.
  • Umfang: maximal 3000 Wörter (ohne Titelblatt, Inhaltsverzeichnis, Zusammenfassung, Tabellen, Bilder, Referenzen und Anhang)
  • Sprache: Deutsch (Englisch oder Französisch nach Absprache)

Für alle Student*innen unserer CAS-Angebote bieten wir kurze, kostenlose Lernveranstaltungen an. Mit diesen Angeboten möchten wir Sie darin unterstützen, Ihr CAS erfolgreich und nachhaltig zu absolvieren.

Wirkungsvolles Lernen in der Fachhochschul-Weiterbildung (WLF)

Sie lernen transferorientierte Lernmodelle und -techniken kennen. Sie reflektieren Ihre eigene Lernbiographie und werden zum Ausprobieren von neuem Lernverhalten angeregt (Online-Unterricht).

Workshop Transferbericht (WTB)

Sie werden beim Verfassen Ihres Berichts unterstützt und profitieren von einer aktiven kollegialen Beratung. Sie stellen Ihre unfertigen Arbeiten «work in progress» vor und erhalten Rückmeldungen aus dem Publikum sowie von einer Fachperson (Präsenzdurchführung geplant).

Bei Ihrem ersten CAS empfehlen wir Ihnen die Teilnahme sehr. Weitere Informationen und Durchführungsdaten erhalten Sie vor Studienstart.

Dozierende

Unsere Dozent*innen sind ausgewiesene Expert*innen mit fundierten praktischen und theoretischen Kenntnissen. Sie verfügen über ein Hochschulstudium und langjährige Erfahrung in der Erwachsenenbildung. 

Martin Bürki
Coach und Unternehmer
«Dieses Offensein für jede neue Erkenntnis im Außen und Innen: Das ist das Wesenhafte des modernen Menschen, der in aller Angst des Loslassens doch die Gnade des Gehaltenseins im Offenwerden neuer Möglichkeiten erfährt.» (Pablo Picasso)

Prof. Nina Gasche
Studiengangsleiterin und Dozentin für Rechnungswesen, Finanzierung und Controlling, Berner Fachhohschule
«Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer.» (Lucius Annaeus Seneca)

Daniel Gfeller
Unternehmensberater, Verwaltungsrat, CFO bei SwissShrimp AG und Geschäftsführender Gesellschafter GFD Consulting GmbH
«No Risk - no Fun ... but the risk has to be paid» (Daniel Gfeller)

Urs Graf
Jurist, Grossrat, langjähriger Gemeindepräsident von Interlaken (BE)
«per aspera ad astra» (Durch Schwierigkeiten zu den Sternen)

Alex Josty
Mediensprecher Swissmedic
«Ich verliere nie. Entweder gewinne oder lerne ich.» (Nelson Mandela)

Prof. Anna Knutti
Studiengangsleiterin und Dozentin für Marketing und Consumer Behaviour, Berner Fachhochschule
«Es wird nicht besser, wenn man wartet.» (Alumni des CAS Betriebswirtschaft)

Costantino Lanni
Studiengangsleiter und Dozent HWZ, Hochschule für Wirtschaft Zürich
«Gehe mit der Zeit, sonst gehst du mit der Zeit.» (Anonymus)

Prof. Daniel Longaron
Dozent für Rechnungswesen, Umstrukturierungen, Problemlöse- und Entscheidungsmethodik, Berner Fachhochschule
«In the end, we will remember not the words of our enemies but the silence of our friends.» Martin Luther King Jr.

Prof. Dr. Verena Stahl
Dozentin für Volkswirtschaftslehre, Berner Fachhochschule
«Natürlich kann man ohne Hund leben, es lohnt sich nur nicht.» (Heinz Rühmann)

Reto Steiner
Unternehmens- und Marketingberater bei R S T Solutions
«Um der Konkurrenz voraus zu sein, müssen Sie den Kunden nicht nur zufriedenstellen, sondern ihn mit Ihrer Leistung begeistern.» (Philip Kotler)

Prof. Dr. Kim Oliver Tokarski
Leiter Abteilung Weiterbildung, Studiengangsleiter sowie Dozent für Entrepreneurship und Unternehmensführung, Berner Fachhochschule
«Die Grenzen meiner Sprache sind die Grenzen meiner Welt.»  (Ludwig Wittgenstein)

Zulassung + weiterführendes Studium

Sie möchten Kompetenzen aufbauen, um die Sprache der BWL besser zu verstehen. Sie möchten unternehmensintern und extern auf Augenhöhe mitreden können. Branchenunabhängig übernehmen Sie Fach-, Projektleitungs- und Führungsaufgaben mit betriebswirtschaftlichen Bezügen. Vielleicht streben Sie sogar eine berufliche Selbstständigkeit an oder wollen Ihr bisheriges Wirkungsfeld erweitern. Solide Kenntnisse in Betriebswirtschaft helfen Ihnen die richtigen Entscheidungen zu treffen.

Typische Teilnehmende sind:

  • Fach- und Führungspersonen, die sowohl mit Führungs- als auch mit betriebswirtschaftlichen Fachaufgaben betraut sind
  • Personen, die in Projektleitungsfunktionen die betriebswirtschaftliche Komponente der Projekte besser managen wollen
  • Personen, die eine selbstständige Tätigkeit aufnehmen
  • Personen, die eine bereits bestehende selbständige Tätigkeit optimieren oder ausweiten wollen
  • Interessierte, welche Betriebswirtschaft bisher immer verdrängt haben, weil sie dachten, dass sie «nicht rechnen» können

Hochschulabschluss

Mit einem abgeschlossenen Hochschulstudium einer universitären Hochschule bzw. Fachhochschule, pädagogischen Hochschule, Eidgenössischen Technischen Hochschule oder einer äquivalenten ausländischen Hochschule und mindestens 2 Jahren Berufserfahrung sind Sie zum Studium zugelassen.

Höhere Berufsbildung

Mit einem Abschluss der höheren Berufsbildung (Diplom Höhere Fachschule HF, Eidg. Diplom, Eidg. Fachausweis) und mehrjähriger Berufserfahrung sind Sie zum Studium zugelassen. Sie besuchen in jedem Fall vor dem ersten CAS den Kurs «Einführung ins wissenschaftliche Arbeiten». Der erfolgreiche Abschluss dieses Kurses ist Bedingung für die Zulassung zum Studium.

Ausnahmen

Mit einer Portfolioanalyse und einer Standortbestimmung entscheidet die Studiengangsleitung über eine Zulassung. Bitte kontaktieren Sie uns. Bei einer Zulassung besuchen Sie in jedem Fall vor dem ersten CAS den Kurs «Einführung ins wissenschaftliche Arbeiten».

Sprachkenntnisse

Die Unterrichtssprache ist grundsätzlich Deutsch. Die Pflichtliteratur ist ebenso auf Deutsch. Es kann ganz vereinzelt vorkommen, dass wenige Texte auf Englisch abgegeben werden.

Certificate of Advanced Studies (CAS) der Berner Fachhochschule in «Betriebswirtschaft» (12 ECTS-Credits).

Organisation + Anmeldung

Der Studiengang dauert 21 Studientage. Pro Monat findet ca. ein Unterrichtsblock ganztags am Donnerstag, Freitag und Samstag statt (8.45 h bis 16.15 h). Maximal 24 Teilnehmer*innen.

Direkt zur Online-Anmeldung

Für die Anmeldung benötigte Dokumente

Die Anmeldung erfolgt online über ein Anmeldeformular. Dafür benötigen wir von Ihnen folgende Dokumente (im PDF-Format, max. 1 MB pro Dokument):

  • Diplome
  • tabellarischer Lebenslauf
  • Passfoto (im JPG-Format)

Bitte laden Sie diese Dokumente auch dann hoch, wenn Sie diese bereits für eine andere Anmeldung eingereicht haben.

Organisatorisches zum CAS

CHF 8'500

Sämtliche Pflichtliteratur, Kursunterlagen und Kompetenznachweise sind im Preis inbegriffen.

Es gelten das Weiterbildungsreglement der Berner Fachhochschule (WBR) sowie die Ausführungsbestimmungen zum Weiterbildungsreglement. Änderungen bleiben vorbehalten. Im Zweifelsfall ist der Wortlaut der gesetzlichen Bestimmungen und Reglemente massgebend.

Studienort + Infrastruktur

Der Unterricht findet an der Schwarztorstrasse 48 in Bern statt.