Waldwissenschaften

Der Wald erfüllt wichtige Funktionen für Mensch, Natur und Umwelt. Um diesen gerecht zu werden, braucht er eine nachhaltige Bewirtschaftung. Der Bachelor of Science in Waldwissenschaften vermittelt Ihnen gezielt das erforderliche Wissen. Sie haben die Wahl zwischen Vollzeit- und Teilzeitstudium.

Freuen Sie sich auf praxisnahe Kurse und bereicherende Exkursionen, die Sie optimal auf die Berufswelt vorbereiten.

Waldwissenschaften an der BFH-HAFL: In diesem Video erfahren Sie das Wichtigste zum Bachelorstudium.

Beginnen Sie Ihr Studium im Herbst 2024.

Steckbrief

  • Titel/Abschluss Bachelor of Science (BSc)
  • Vertiefungen Waldökosystem und Multifunktionalität, Gebirgswald und Naturgefahren, Wald- und Holzwirtschaft
  • Studienform Vollzeit (6 Semester), Teilzeit (7-10 Semester)
  • Studienbeginn Studienjahr 24/25: 9. September 2024
  • Anmeldefrist Studienjahr 24/25: 30. April 2024
  • Anzahl ECTS 180 ECTS-Credits
  • Unterrichtssprache Deutsch und Französisch in sprachlich gemischten Klassen
  • Studienort Zollikofen
  • Departement Hochschule für Agrar-, Forst- und Lebensmittelwissenschaften HAFL
  • Nächste Infoveranstaltung 18.03.2024, 18.30–19.30 Uhr, BFH-HAFL Zollikofen
    16.04.2024, 18.30-19.30 Uhr, Online via Microsoft Teams

Studienschwerpunkte

Mit dem Bachelor-Abschluss in Waldwissenschaften sind Sie in der Lage, das Ökosystem Wald naturverträglich zu managen. Sie eignen sich das Wissen in unmittelbarem Bezug zur Praxis an: Zum Beispiel auf Exkursionen im In- und Ausland.

Das gewinnen Sie mit diesem Studium

  • ​​​​​​Ihr Vollzeit- oder Teilzeitstudium richten Sie dank zahlreicher Wahlmöglichkeiten genau auf Ihre Bedürfnisse aus. Sie können zwischen drei Vertiefungen wählen und verschiedene ergänzende Spezialisierungen erwerben.
  • Dank unseren ausgezeichneten Beziehungen zur Branche können Sie wichtige Kontakte für Ihre berufliche Zukunft knüpfen und nach dem Studium direkt ins Berufsleben einsteigen.

Die Vertiefungen

Gestalten Sie Ihr Studium nach Ihren Interessen.

Nach dem Grundstudium spezialisieren Sie sich in einer der drei Vertiefungen. In diesem Fachgebiet schreiben Sie in der Regel auch die Bachelorarbeit.

3 Vertiefungen

In der Vertiefung Waldökosystem und Multifunktionalität erwerben Sie fundierte Kenntnisse über die vielfältigen Funktionen der Waldökosysteme und des naturnahen und nachhaltigen Waldmanagements. Im Fokus stehen die unterschiedlichen Ansprüche von Waldeigentümer*innen und Gesellschaft an die Wälder sowie die Herausforderungen durch den Klimawandel.

Inhalte

  • Förderung der Waldbiodiversität
  • Waldgesundheit
  • Wildtiermanagement 
  • Waldbau 
  • Monitoring von Waldökosystemen
  • Ökosystemleistungen und Urban Forestry
  • Planung der nachhaltigen Waldentwicklung 
  • Wald- und Raumplanung

Der Wald spielt eine grosse Rolle beim Schutz vor Naturgefahren. Darum ist er unentbehrlich für die Bevölkerung, den Tourismus sowie den Verkehr. In der Vertiefung Gebirgswald und Naturgefahren lernen Sie in praxisbezogenen Übungen und Exkursionen sowie anhand von Fallbeispielen, die Gefahren auf der Karte und vor Ort zu erkennen.

Inhalte

  • Naturgefahren und Risikomanagement
  • Forstliches Ingenieurwesen sowie Wasser-, Wildbach-, Hang-, Steinschlag- und Lawinenverbau
  • Schutzwaldmanagement
  • Wildtierbiologie
  • Erschliessungs- und Holzernteplanung im Gebirge
  • Modellierung von Naturgefahrenprozessen

In der Vertiefung Wald- und Holzwirtschaft konzentrieren Sie sich auf die vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten von Wäldern und die dafür nötigen politischen, technischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen, sowohl in nationalem wie internationalem Kontext.

Inhalte

  • Internationale Wald- und Holzwirtschaft
  • Bewertung von Waldleistungen
  • Erschliessungs- und Nutzungsplanung als Basis für eine effiziente Bewirtschaftung von Wäldern, einschliesslich Gebirgswäldern
  • Gründung und Organisation von forstlichen Unternehmungen und Forstverwaltungen
  • Gestaltung von effizienten Logistikprozessen entlang der Wertschöpfungskette
  • Strukturen, Prozesse und Bedürfnisse der holzverarbeitenden Industrien

Minors und Schwerpunkt

Mit den Minor-Programmen ergänzen Sie gezielt Ihre Kompetenzen.

Interessiert Sie die Lehrtätigkeit an einer Berufsfachschule? Wollen Sie aktiv werden in der Erwachsenenbildung? Oder möchten Sie in die Beratung einsteigen? Dann ist die didaktisch-methodische Zusatzausbildung genau das Richtige für Sie.

  • Ausbildungen und Unterrichtseinheiten planen und realisieren
  • Lernpsychologie
  • Beratungskompetenz
  • Wirksam kommunizieren
  • Unterrichtspraktikum
  • Beratungspraktikum

Im Minor Entrepreneurship erleben Sie Entrepreneurship als handfesten Teil Ihres Studiums.

  • Creativity Skills Lab
  • Business Creation Skills Lab
  • Digital Skills Lab
  • Financial Skills Labs
  • Organisations- und Prozessmanagement
  • Human Resources Management & Mitarbeitenden- und Teamführung
  • Führungs- und Managementtraining im Rahmen einer Unternehmenssimulation

In der Minorarbeit erbringen Sie als Team eine konkrete Marktleistung. Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit, zwei bis vier ECTS-Punkte aus Entrepreneurship-nahen Modulen aus dem Angebot der BFH-HAFL und/oder dem Wahlangebot BFH diagonal in das Minor-Studium zu integrieren.

Interessieren Sie sich für die neusten Technologien wie künstliche Intelligenz, das Internet der Dinge und Robotik? Wollen Sie die Chancen und Herausforderungen neuer Technologien kennenlernen und mitgestalten, wie sie unsere Zukunft beeinflussen werden? Dann ist unser Minor «Neue Technologien» die richtige Ergänzung für Ihr Studium!

  • Simulation
  • Informatik, Programmierung und Applikationsentwicklung
  • Energietechnik
  • Automatisierung und Robotik
  • Projektunterricht: Bildverarbeitung, 3D-Druck, autonome Systeme, …
  • Technologie und Management

Werden Sie zu Spezialist*innen für Klimawandel in der Agronomie, Wald- oder Lebensmittelwissenschaften. Unser interdisziplinäres Angebot an Modulen macht es möglich:

  • Einführung in Meteorologie und Klimatologie
  • Klimawandel – Ursachen und Auswirkungen
  • Klima und Gesellschaft I: sozioökonomische Aspekte 
  • Klima und Gesellschaft II: Klimapolitik 
  • Vermeidung und Anpassung in der Landnutzung
  • Treibhausgas-Bilanzierung und Klimastrategien
  • Fallstudie Klimawandel
  • Flexibles Angebot an praxisorientierten Wahlmodule

Sie haben die Möglichkeit, im Hinblick auf eine mögliche internationale Karriere bereits im Bachelor einen Schwerpunkt Internationales zu setzen. Die Module umfassen internationale Waldökologie und internationales Waldmanagement, Tropenwald, Waldwirtschaft in Osteuropa und Naturgefahren international. Wahlweise können Sie auch Kurse besuchen, die von der Internationalen Landwirtschaft angeboten werden. Semester- und Bachelorarbeiten können dabei optional mit einem internationalen Thema gemacht werden – in der Schweiz oder im Ausland.

In Forschungsprojekten Theorie und Praxis verbinden

Lehre, Praxis und Forschung sind bei uns eng verknüpft. Bereits im Studium können Sie in folgenden Forschungsgebieten Erfahrungen sammeln:

  • Forstliche Produktion
  • Gebirgswald, Naturgefahren und GIS
  • Waldökosystem und Waldmanagement
  • Waldpolitik und internationales Waldmanagement

Forschungsgruppen der Waldwissenschaften ansehen

Abschlussarbeiten

Berufsperspektiven

Mit dem Bachelor in Waldwissenschaften an der BFH-HAFL können Sie das Ökosystem Wald naturverträglich managen – auf nationaler und internationaler Ebene. Ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt sind breit gefächert.

Bereit für anspruchsvolle Fach- und Führungsaufgaben?

Auf Sie warten spannende Aufgaben: An Berufsschulen, in Unternehmen, in Forschungsinstitutionen, in der öffentlichen Verwaltung, in Naturpärken, oder in der Entwicklungszusammenarbeit. 

Unsere Absolvent*innen arbeiten unter anderem in folgenden Tätigkeitsfeldern:

  • Forstbetriebsleiter*in
  • Berufsschullehrer*in
  • Kommunikationsmanager*in 
  • Wissenschaftliche/r Mitabeitende/r
  • Amtsleiter*in
  • Berater*in
  • Umweltspezialist*in

Master of Science in Life Sciences – Waldwissenschaften

Mit dem Abschluss als Bachelor of Science in Waldwissenschaften können Sie an der BFH ein Masterstudium aufnehmen. Hierbei vertiefen Sie sich in einem Fachgebiet Ihrer Wahl und erweitern Ihre methodischen Fähigkeiten sowie Ihre Führungskompetenzen.

Studiengang Master in Life Sciences – Waldwissenschaften ansehen

Je nach gewählter Vertiefung können Sie auch ein anderes Masterstudium an der Berner Fachhochschule absolvieren.

Studiendauer + Studieninhalte

Wir bieten Ihnen Studienpläne an, die zu Ihnen passen. Sie setzen die thematischen Schwerpunkte nach Ihren Interessen und Sie wählen zwischen Vollzeit- und Teilzeitstudium.

Vollzeitstudium oder Teilzeitstudium

Das Vollzeitstudium dauert 6 Semester, mit rund 25 bis 30 Lektionen pro Woche. Der Präsenzunterricht ist auf maximal vier Tage pro Woche konzentriert.

Im Teilzeitstudium besuchen Sie weniger Module pro Semester als Vollzeit-Studierende. Der wechselnde Studienplan setzt Flexibilität von Arbeitgebenden und Familie voraus.

Der Studienverlauf

Das gesamte Themenfeld Wald steht ab dem ersten Semester im Mittelpunkt. Sie erarbeiten sich die wissenschaftlichen Grundlagen. Ab dem zweiten Studienjahr vertiefen Sie Ihre Kenntnisse gezielt und spezialisieren sich in einer der drei Vertiefungen, um sich gezielt auf bestimmte Berufsbilder vorzubereiten.

Die Studienmodule

Das Studium ist modular aufgebaut und besteht aus Pflicht- und Wahlmodulen.

Zulassungsbedingungen

Viele Wege führen Sie zum Bachelor of Science in Waldwissenschaften.

Ihre schulischen Voraussetzungen

Sie werden zum Studium zugelassen:

  • mit einer eidgenössischen Berufsmaturität oder
  • mit einer eidgenössisch anerkannten gymnasialen Maturität oder
  • mit einer Fachmaturität oder
  • mit einer gleichwertigen schulischen Vorbildung (einem von der BFH anerkannten Abschluss einer Höheren Fachschule HF)

Ihre beruflichen Voraussetzungen

Eine der folgenden beruflichen Voraussetzungen berechtigt Sie zum Studium der Waldwissenschaften an der Berner Fachhochschule:

  • Sie haben eine Berufslehre in einem verwandten Beruf abgeschlossen oder
  • ein begleitetes Vorstudienpraktikum im Bereich Wald & Umwelt absolviert oder
  • mindestens ein Jahr Berufserfahrung im Bereich Wald & Umwelt.

Ergänzende Informationen zur Zulassung

Sie verfügen über die nötige schulische Vorbildung, Ihnen fehlt aber die Berufserfahrung? Mit einem zwölfmonatigen Vorstudienpraktikum schliessen Sie diese Lücke.

Das Studium baut auf der Berufsmaturität der Ausrichtung «Natur, Landschaft und Lebensmittel» auf. Zu Studienbeginn müssen Sie über die nötigen Grundlagen in Chemie, Mathematik, Physik und Biologie verfügen. Zugelassen sind Sie auch mit dem Abschluss eines anderen Berufsmaturitätstypus. Fehlendes Wissen müssen Sie vor Studienbeginn selbständig aufarbeiten.

Nach der Einschreibung erhalten Sie Zugang zu unserem Intranet. Dort finden Sie Hilfsmittel für die Vorbereitung zum Studium.

Vorbereitungskurse:

Vier Wochen vor dem Start des Studienjahres organisieren wir kostenpflichtige Vorbereitungskurse in Biologie, Chemie, Physik und Mathematik sowie in Französisch bzw. Deutsch als Fremdsprache. Die Konditionen und weitere Informationen erhalten Sie vor Beginn Ihres Studiums.

Sie wählen Deutsch oder Französisch als Studiersprache. Sie müssen hierfür mindestens über das Niveau C1 des Europäischen Sprachenportfolios verfügen. Der Unterricht findet in sprachlich gemischten Klassen statt. Die Unterlagen stehen in beiden Sprachen zur Verfügung. Sie können alle Kompetenznachweise / Prüfungen in Ihrer Studiersprache absolvieren.

Die Zweisprachigkeit im Studienalltag bietet Ihnen eine wertvolle Vorbereitung auf das spätere Berufsleben und die Chance, mit Mitstudierenden aus einer anderen Sprachkultur zusammenzuarbeiten.

Wir prüfen sämtliche Bewerbungen aus dem Ausland einzeln. Bei Fragen wenden Sie sich an den Studiengangleiter.

Anmeldung zum Studium

Sichern Sie sich Ihren Studienplatz frühzeitig.

Anmeldetermine

Beachten Sie folgende Termine:

  • Anmeldefrist: 30. April 2024
  • Studienbeginn: 9. September 2024

Starten Sie Ihr Studium im Herbst 2024.

Die Online-Anmeldung kompakt erklärt

Sie können sich zum Studium nur online anmelden. Unsere Anleitung zur Online-Anmeldung erklärt Ihnen alles Wichtige Schritt für Schritt.

Ihre Unterlagen für die Anmeldung

Bereiten Sie folgende Unterlagen als PDF oder JPG vor:

Zwingend erforderlich sind

  • ID oder Pass
  • Passfoto nach internationalen Passnormen

Weitere Dokumente (Zeugnisse usw.)

  • Diplome und Abschlusszeugnisse (z.B. Berufs-/Fachmaturitätszeugnis mit Noten, gymnasiales Maturitätszeugnis, Abitur)
  • Eidg. Fähigkeitsausweis EFZ mit Noten
  • Arbeits- und/oder Praktikumszeugnisse
  • tabellarischer Lebenslauf
  • Je nach Vorbildung sind zusätzliche Dokumente zu übermitteln

Die Kosten für das Studium setzen sich aus Anmelde- Studien- und Prüfungsgebühren sowie aus Beiträgen u. a. für Lehrmittel und Exkursionen zusammen.

Kosten

Anmeldung (pro Anmeldung)*

CHF 100.–

Immatrikulation**

CHF 100.–

Studiengebühr (pro Semester)

CHF 750.–

Studiengebühr für Bildungsausländer/innen*** (pro Semester)

CHF 950.–

Prüfungsgebühr (pro Semester)

CHF 80.–

Gebühr für soziale und kulturelle Einrichtungen sowie für Sport (pro Semester)

CHF 24.–

Mitgliederbeitrag Verband Studierendenschaft der BFH (VSBFH) (pro Semester) 

CHF 15.–

* zuzüglich CHF 10.– Bearbeitungsgebühr bei Bezahlung via Einzahlungsschein / Papierrechnung.
** Führt die Anmeldung zur Immatrikulation, wird die Anmeldegebühr als Immatrikulationsgebühr angerechnet.
***Als Bildungsausländer/innen gelten alle Personen mit ausländischer Staatsangehörigkeit, die zum Zeitpunkt des Erlangens des Hochschulzulassungsausweises ihren zivilrechtlichen Wohnsitz weder in der Schweiz noch im Fürstentum Liechtenstein hatten. Diese Regelung gilt ab Herbstsemester 2018/19.

Es gibt zwei Möglichkeiten das Studium zu finanzieren: Darlehen und Stipendien. Informationen finden Sie hier.

Informieren Sie sich über Unterstützungsmöglichkeiten

Beratung + Infoveranstaltungen

Sie haben Fragen zum Studium? An unseren Infoveranstaltungen beantworten die Studiengangsleitung und Dozierende Ihre Fragen.

Beratung

Die Wahl einer Aus- oder Weiterbildung ist eine wichtige Entscheidung bei der Planung der Berufskarriere. Bernhard Pauli, der Leiter des Studiengangs, berät Sie gerne bei einem persönlichen Gespräch und hilft Ihnen, offene Fragen zu klären. Vereinbaren Sie am besten einen Termin per E-Mail.

Infoveranstaltungen

An unseren Infoveranstaltungen erfahren Sie alles zum Studium, zu den Zulassungsbedingungen und zu Ihren Berufsperspektiven.

Schnuppertag: Einblicke ins Studium gewinnen

Welches Studium passt zu mir? Und wie sieht der Alltag auf dem HAFL-Campus aus? Melden Sie sich für einen persönlichen Schnuppertag an und erleben Sie das Bachelorstudium in Waldwissenschaften hautnah. 

Studienort + Infrastruktur

Der Campus der BFH-HAFL befindet sich in Zollikofen, in der Nähe von Bern. Eingebettet zwischen Feld und Wald bietet er nicht nur eine moderne Infrastruktur für das Studium, sondern auch zahlreiche Freizeitmöglichkeiten.

Der Standort Zollikofen

Der Campus der BFH-HAFL befindet sich in Zollikofen, in der Nähe von Bern. Er ist aber nicht nur ein Platz zum Lernen. Mit einem Schwimmbecken, Grillstellen, einer Sauna und vielem mehr, bietet er auch ein breites Freizeitangebot.

Zudem befinden sich auf dem Gelände ein Studierendenwohnheim mit rund 140 möblierten Zimmern und eine Mensa.

Adresse und Lage des Standortes anzeigen