Partnermanagement und Netzwerk

Am Institut Public Sector Transformation (IPST) wollen wir den Austausch und die Synergien zwischen der Wirtschaft, Vertreter*innen aus Verwaltung und Politik und der Wissenschaft durch unser Partnermanagement fördern. So generieren wir Wissenstransfer, können Transformation & Innovation im öffentlichen Sektor vorwärtsbringen und Lehre wie Weiterbildung praxisnah gestalten.

Partnerschaften mit externen Organisationen sind als eines der acht Handlungsfelder in der Strategie des Departements Wirtschaft der BFH verankert. Die Informationen zu den Leistungsangeboten finden Sie im Portfolio.

Bausteine des Partnerprogramms

Unsere Partner werden individuell und persönlich betreut.

Veranstaltungen

eGov Lunch

  • findet 4 Mal pro Jahr statt
  • Exklusives Business Lunch für Vertreter*innen aus Verwaltung sowie Partner
  • Leistungen für unsere Partner: freier Eintritt und Möglichkeit Themen im Rahmen eines Vortrags zu platzieren, sowie Networking

Tagungen 

  • Die TRANSFORM findet in diesem Jahr am 31. Mai statt. Thema der TRANSFORM 2022 ist: «Shape the State - zurück zur digitalen Souveränität». An die TRANSFORM kommen Vertreter*innen aus Wirtschaft und Verwaltung, Politik, Forschung & Hochschulumfeld.
  • Die IT-Beschaffungskonferenz findet in diesem Jahr am 24. August statt. Sie richtet sich an Beschaffende, Berater*innen, Jurist*innen und weitere Fachpersonen, die im Bereich des öffentlichen Beschaffungswesens tätig sind und sich mit Informations- und Kommunikationstechnologien (ICT) auseinandersetzen.
  • Leistungen für unsere Partner: 5 freie Eintritte pro Tagung, Möglichkeit Themen im Rahmen eines Vortrags zu platzieren, sowie Networking, ggf. freie Standgebühr

IPST Partner Bier

  • findet 2 Mal pro Jahr statt
  • informeller Austausch- und Networking-Event zwischen zahlreichen Mitarbeitenden des Partners und Mitarbeitenden des IPST

Vernetzte Kommunikation

Unsere Social Media Kanäle (Linkedin, Instagram, Twitter, TikTok) werden für gemeinsame Ziele, Projekte, Aktivitäten genutzt, um diese medial zu bewerben. Dies kann (kanalabhängig) in Form von Interviews, Posts oder Berichten stattfinden.

Interviews und Berichte werden auf unserer Website und in unserer digitalen Fachzeitschrift SocietyByte veröffentlicht sowie zusätzlich über Newsletter beworben. Die Inhalte werden von unserem Institut in Zusammenarbeit mit der Kommunikationsabteilung erstellt.

  • Leistung für unsere Partner: Content-Creation & mediale Präsenz

Career Day

  • Am Career Day kommen unsere Studierenden mit Unternehmen ins Gespräch
  • Leistung für unsere Partner: Kostenfreie Teilnahme

BFH Studentenjobs

  • Das Jobportal der BFH für Student*innen und Absolvent*innen
  • Leistung für unsere Partner: Kostenfreie Nutzung für Job Postings

Studentische Arbeiten

  • Studierende bearbeiten in Abstimmung mit Fachdozierenden im Rahmen von studentischen Projekten Problemstellungen aus Unternehmen
  • Leistung für unsere Partner: Kostenfreie Teilnahme

Ebenfalls bieten wir immaterielle (z.B. Logopräsenz) und individuelle (z.B. Hochschulmarketing durch Business Cases) Leistungen an. 

Darüber hinaus kreieren wir auch weitere Kollaborationen und Kooperationen mit und für unsere Partner im Bereich Forschung und Dienstleistung und auch Lehre und Weiterbildung. Dies können beispielsweise Publikationen, individuelle Veranstaltungen oder Inhouse-Kurse sein.

2 eGov Lunch Termine

Sounding Board

Das Sounding Board ist das Kompetenzgremium für die Beratung des IPST-Leitungsteams und trifft sich zwei Mal pro Jahr. Die Partner sind mit je einer Person vertreten.

Mitglieder Sounding Board

Alain Gut

Director Public Affairs

IBM Schweiz

LinkedIn

Alain Gut

Leiter Projektmanagement

Kanton Aargau

LinkedIn

Diobe Wyss

Leiter MarKom, eGov für KMU

EasyGov, SECO

LinkedIn

Cédric Thuner

Consultant

APP Unternehmensberatung AG

LinkedIn

Senior Principal IT Consultant

Adnovum

LinkedIn

Diobe Wyss

Senior Solution Engineer

Bedag Informatik AG

LinkedIn

Netzwerk

Unser Netzwerk besteht aus überparteilichen Zusammenschlüssen, wissenschaftlichen Netzwerken und Vereinen, für die wir an unserem Institut die Leitung der Geschäftsstellen innehaben.

Swiss Data Alliance

Die Swiss Data Alliance ist ein überparteilicher Zusammenschluss von Unternehmen, Wirtschaftsverbänden, Wissenschaft und Einzelpersonen mit dem Ziel, eine zukunftsorientierte Datenpolitik in der Schweiz zu etablieren. Der Think Tank setzt sich für eine innovative und faire Datennutzung in der Schweiz ein.

Kontakt

Parldigi

Die 2009 gegründete Parlamentarische Gruppe Digitale Nachhaltigkeit (Parldigi) setzt sich ein für den digital nachhaltigen Umgang mit Wissensgütern mittels parlamentarischen Vorstössen, Dinner Anlässen, Open Hearings, Medienmitteilungen sowie regelmässigen Blog-Einträgen. Parldigi besteht aus einem Netzwerk von 50 Parlamentarier*innen, sowie verschiedenen Partner- und Trägerunternehmen, die sich durch ihre Arbeit aktiv für eine nachhaltige Digitalisierung einsetzen.

CH Open

CH Open setzt sich als einer der ältesten ICT-Vereine seit über 40 Jahren für die Förderung und Verbreitung von Open Source Software und offenen Standards in der Schweiz ein. Durch diverse Community-Events und Konferenzen informiert und vernetzt CH Open Unternehmen, öffentliche Verwaltung, Bildungsinstitutionen und Einzelpersonen und engagiert sich politisch für mehr Offenheit und Nachhaltigkeit in der Informatik.

Kontakt

Politools

Politools ist ein wissenschaftliches Netzwerk, das Internet-basierte Projekte im Bereich der Politikanalyse und der politischen Bildung entwickelt und betreibt. Politools ist als nicht gewinnorientierter Verein mit Sitz in Bern organisiert.

Digital Impact Network

Das Digital Impact Network mit über 240 Mitgliedern ist ein Zusammenschluss von Unternehmen, Behörden, Bildungsinstitutionen und Verbänden zur Förderung der Digitalisierung in der Hauptstadtregion Schweiz (Kantone Bern, Freiburg, Neuenburg, Solothurn und Wallis).