Neue Erkenntnisse über den Sozialhilfebezug Soziale Innovation am Mittag

Längsschnittanalysen der Sozialhilfestatistik legen die Basis für neue und relevante Erkenntnisse über Bezugsverläufe, Bezugsdauer und wiederholten Sozialhilfebezug. Erfahren Sie mehr über diese spannende Sichtweise.

17.02.2022, 12.15–13.00 Uhr – BFH, Departement Soziale Arbeit, Hallerstrasse 8, Bern (Raum 218)

Die Daten zur Sozialhilfe werden in der Regel im Querschnitt eines Jahres ausgewertet und verglichen. Unser Verständnis der aktuellen Entwicklungen und Probleme ist daher von dieser Perspektive geprägt. Im Rahmen der Kennzahlenberichterstattung zur Sozialhilfe in 14 Städten haben wir Längsschnittanalysen vorgenommen und hierfür die Daten der Sozialhilfestatistik der Jahre 2010 bis 2020 verknüpft. Diese alternative Sichtweise generiert neue und relevante Erkenntnisse. So hat beispielsweise die durchschnittliche Bezugsdauer der Sozialhilfefälle in den letzten 10 Jahren nicht zugenommen, obschon die Querschnittsdaten genau dies implizieren. Auch liefert die Analyse der Bezugsverläufe neue Ergebnisse und zeigt, dass wiederholter Sozialhilfebezug bei jungen Erwachsenen nicht häufiger vorkommt, sie weisen lediglich kürzere Bezugsperioden auf als andere Altersgruppen.

Im Forschungslunch geben wir Einblicke in diese und andere Erkenntnisse unserer Studien. Wir freuen uns darauf, mit Studierenden und Fachleuten die praktischen und politischen Implikationen zu diskutieren.

Lunchbox und Brille vor Tastatur und Bildschirm

Steckbrief

  • Startdatum 17.02.2022, 12.15–13.00 Uhr
  • Ort BFH, Departement Soziale Arbeit, Hallerstrasse 8, Bern (Raum 218)
  • Anmeldefrist 10.2.2022
  • Kosten Die Veranstaltung ist kostenlos. Um Anmeldung wird gebeten.

Kontakt

Teilnahmevoraussetzung ist ein gültiges COVID-Zertifikat. Zudem gilt Maskenpflicht. Die aktuellen Massnahmen der BFH finden Sie auf bfh.ch/corona.

Prof. Dr. Michelle Beyeler, Dozentin, Departement Soziale Arbeit

  • Mitarbeitende und Studierende der BFH, Departement Soziale Arbeit
  • Fachpersonen und weitere Interessierte

Soziale Innovation am Mittag

Der Forschungslunch des Departements Soziale Arbeit ermöglicht Fachpersonen, Mitarbeitenden, Studierenden und weiteren Interessierten einen Einblick in die Forschungstätigkeit der BFH. In kurzen Inputreferaten werden aktuelle Projekte und Ergebnisse präsentiert und mit dem Publikum diskutiert. Der Anlass bietet zudem Gelegenheit, Kontakte zu pflegen und zu knüpfen.

Ein kleiner Lunch wird offeriert.