Prof. Sandra Jent

Steckbrief

Prof. Sandra Jent Dozentin

  • Adresse Berner Fachhochschule
    Gesundheit
    Ernährung und Diätetik
    Murtenstrasse 10
    3008 Bern

Tätigkeiten

  • Stv. Studiengangsleiterin BSc

  • Nahrungsmittelintoleranzen

  • Beratung

  • Outcome-Erhebung in der Ernährungsberatung

Lehre

  • Bachelor Ernährung und Diätetii

  • Master in Life Science - Vertiefung Food, Nutrition and Health

  • CAS Nahrungsmittelallergien und -intoleranzen

Forschung

  • Outcome-Erhebung in der Ernährungsberatung

  • Ernährungstherapie bei Reizdarmsyndrom

Lebenslauf

  • 01/ 2015 – heute Dozentin und Stv. Studiengangsleiterin Bachelorstudiengang Ernährung und Diätetik Berner Fachhochschule
  • 09/2008 – 12/2014 Dozentin Bachelorstudiengang Ernährung und Diätetik Berner Fachhochschule
  • 08/2013 – 08/2018 Selbständige Ernährungsberaterin im Bereich Reizdarmsyndrom / Nahrungsmittelintoleranzen KEV - Kompetenz in Ernährung und Verdauung
  • 11/2001 – 07/2008 selbständige Ernährungsberaterin mit diversen Lehraufträgen ernährungsberatungcity
  • 02/2001 – 02/2007 Anstellung als HR Development Expert cablecom
  • 06/1998 – 03/1999 und 01/2000 – 01/2001 Call Agent am technischen Helpdesk SwissOnline AG und cablecom
  • 05/1998 - 02/2001 Ernährungsberaterin Kantonsspital Frauenfeld
  • 10/1996 - 03/1998 Ernährungsberaterin Spital Zollikerberg
  • 07/1996 - 09/1996 Ernährungsberaterin, befristeter Vertrag Kantonsspital Winterthur
  • 05/1995 - 11/1995 Ernährungsberaterin, befristeter Vertrag Kantonsspital Luzern
  • Doktoratsvorbereitungsphase des Doktoratsprogramms "Care & Rehabiliation Sciences" Universität Zürich
  • CAS Gesundheitsökonomische Evaluationen und HTA ZHAW
  • Master in Human Nutrition Deakin University, Melbourne
  • dipl. Ernährungsberaterin Schule für Ernährungsberatung Bern

Projekte

Publikationen

  • Beer-Borst, S. M., Luta, X., Hayoz, S., Sommerhalder, K., Gréa Krause, C., Eisenblätter, J., Jent, S., … Strazzullo, P. (2018). Study design and baseline characteristics of a combined education-al and environmental intervention trial to lower sodium intake in Swiss employees. BMC Public Health, 18(1). https://doi.org/10.1186/s12889-018-5366-0

  • Jent, S. (2017). Die Bedeutung von Eisenresorptionsförderern und -hemmern bei Eisenmangel. Schweizer Zeitschrift für Ernährungsmedizin, (2), 26–30.

  • Jent, S., & Eisenblätter, J. (2017). Förderung einer ausgewogenen, im Salz angepassten Ernäh-rung im betrieblichen Umfeld: Handbuch und Materialien zur Durchführung einer Ernährungsschulung . Bern: Bern University of Applied Sciences, Institute of Social and Preventive Medicine University of Bern.

  • Rufener, A., & Jent, S. (2016). Dietetic process models from a didactic perspective. Rev Esp Nutr Hum Diet, 20(Suppl. 1), 171–172.

  • Rufener, A., & Jent, S. (Hrg.). (2016). Der Ernährungstherapeutische Prozess. Lehrbuch für Studium und Lehre. Bern: Hans Huber Verlag.

  • Dolder, A., Honigmann, S., Jacobs, P., Jent, S., Schlorff, M., & Scura, N. (2016). Beratungsverständnis. In A. Rufener & S. Jent (Hrg.), Der Ernährungstherapeutische Prozess. Lehrbuch für Studium und Lehre (S. 53–56). Bern: Hans Huber Verlag.

  • Jent, S. (2016). Prozessmodelle und standardisierte Sprachen. In A. Rufener & S. Jent (Hrg.), Der Ernährungstherapeutische Prozess. Lehrbuch für Studium und Lehre (S. 123–145). Bern: Hans Huber Verlag.

  • Rufener, A., & Jent, S. (2016). Der Ernährungstherapeutischen Prozess. In A. Rufener & S. Jent (Hrg.), Der Ernährungstherapeutische Prozess. Lehrbuch für Studium und Lehre (S. 147–172). Bern: Hans Huber Verlag.

  • Rufener, A., & Jent, S. (2016). Die ernährungstherapeutische Planung. In A. Rufener & S. Jent (Hrg.), Der Ernährungstherapeutische Prozess. Lehrbuch für Studium und Lehre (S. 265–306). Bern: Hans Huber Verlag.

  • Rufener, A., & Jent, S. (2016). Die ernährungstherapeutischen Interventionen. In A. Rufener & S. Jent (Hrg.), Der Ernährungstherapeutische Prozess: Lehrbuch für Studium und Lehre (S. 307–350). Bern: Hans Huber Verlag.

  • Jent, S. (2015). Eisenmangelanämie. In C. Römer-Lüthi & S. Theobald (Hrg.), Ernährungstherapie. Ein evidenzbasiertes Kompaktlehrbuch (S. 175–180). Bern: Haupt-Verlag.

  • Jent, S. (2015). Wenn Therapieziele auch die Ziele der Klientin, des Klienten sein sollen. Frequenz. (1), 14–16. Verfügbar unter https://www.gesundheit.bfh.ch/fileadmin/wgs_upload/gesundheit/frequenz_ausgaben/Frequenz_01_2015_Web.pdf

  • Rufener, A., Jent, S., Räss-Hunziker, A., Pollard Lichtsteiner, L., Jacobs, P., & Zimmermann, I. (2015). Der Ernährungstherapeutische Prozess. In C. Rö-mer-Lüthi & S. Theobald (Hrg.), Ernährungstherapie. Ein evidenzbasiertes Kompaktlehrbuch (S. 13–22). Bern: Haupt-Verlag.

  • Jent, S. (2013). Welche Zugriffsmöglichkeiten auf Fachliteratur haben dipl. Ernährungsberater-Innen?. SVDE ASDD Info. (3), 29–30.

  • Jent, S., & Müller, A. (2013). Der Ernährungstherapeutische Prozess . Frequenz, (1), 18–19. Verfügbar unter http://www.gesundheit.bfh.ch/uploads/tx_frppublikationen/FBG_Frequenz_Jan_130109_w.pdf

  • Räss-Hunziker, A., Jent, S., Müller, A., Zimmermann, I., Pollard, L., Jacobs, P., & Scura, N. (2013). Der Ernährungstherapeutische Prozess. Fachdidaktik und Professionsentwicklung zugleich. Aktuelle Ernährungsmedizin, 38(03). doi:10.1055/s-0033-1343707

  • Jent, S. (2012). Die aktuelle Version des ernährungstherapeutischen Prozesses. SVDE ASDD Info, (2), 20–22. Verfügbar unter http://www.svde-asdd.ch/jmuffin/upload/SVDE0212.pdf

  • Jent, S., Müller, A., Räss-Hunziker, A., Pollard Lichtsteiner, L., Jacobs, P., & Zimmermann, I. (2012). Die Bedeutung der Zielsetzung im Ernährungstherapeutischen Prozess. Aktuelle Ernährungsmedizin, 37(03). doi:10.1055/s-0032-1312493

Mitgliedschaften

  • Expertengruppe Nahrungsmittelallergien und -intoleranzen

  • Arbeitsgruppe ernährungstherapeutischer Prozess

  • Schweizerischer Verband der ErnährungsberaterInnen

  • Swiss Academic Nutritionists

  • Deutscher Allergie- und Asthmabund daab

  • Schweizerische Gesellschaft für Ernährung

  • ISPOR—The Professional Society for Health Economics and Outcomes Research

  • EAACI - European Academy of Allergy and Clinical Immunology

  • Academy of Nutrition and Dietetics

Auszeichnungen

1. Preis des Förderpreises für innovative Projekte im Bereich Gesundheitskompetenz für das Projekt "Förderung der ernährungsspezifischen Gesundheitskompetenz im Betrieb"

Sprachen- und Länderkenntnisse

  • Englisch - Fliessend
  • Französisch - Grundkenntnisse
  • Italienisch - Grundkenntnisse
  • Rätoromanisch - Grundkenntnisse