P4P Automobilisation – einfach und evidenzbasiert

Sie lernen, Ihre Patient*innen zur Selbstbehandlung von Gelenkkontrakturen auf Grundlage der Manuellen Therapie unter Berücksichtigung der Arthrokinematik anzuleiten.

Im P4P-Kurs:

  • die Pathomechanismen der Entstehung einer Gelenkkontraktur und die daraus resultierende Behandlung zu verstehen;
  • Patient*innen zur Eigenbehandlung von Kontrakturen aller Gelenke mit Selbstmobilisationen auf Grundlage der Manuellen Therapie und Integration im Alltag anzuleiten;
  • Mobilisationsbeispiele zu allen Gelenken von den Zehen über die Wirbelsäule bis zum Kiefergelenk kennen.
P4P Automobilisation - einfach und evidenzbasiert

Steckbrief

  • Titel/Abschluss Kurs
  • Dauer 2 Kurstage
  • Unterrichtstage Fr, Sa
  • Anmeldefrist 8. August 2022 - Sie können sich weiterhin anmelden
  • Anzahl ECTS 1 ECTS-Credit
  • Kosten CHF 520
  • Unterrichtssprache Deutsch
  • Studienort Bern
  • Departement Gesundheit
  • Nächste Durchführung 2. + 3. September 2022

Inhalt + Aufbau

Porträt

Bewegungseinschränkungen nach Unfall und Krankheit gilt es früh zu erkennen und zu behandeln. Neben muskulären Veränderungen sind Kapselsteifheit und Knorpeldegeneration der Gelenke häufig. Diese Veränderungen treten bereits nach wenigen Tagen oder Wochen als Folgen der Immobilisation und des Nichtgebrauchs auf. Während sie anfangs funktionell und einfach reversibel sind, bilden sich nach und nach Kontrakturen des Bindegewebes. Die Behandlung erfordert ein wiederholtes und langanhaltendes Verlängern des verkürzten Gewebes. Dies ist ohne die Selbstbehandlung der Patientin, des Patienten kaum möglich.

Der Kurs vermittelt Ihnen die Prinzipien der Selbstbehandlung «steifer» Gelenke als essenzielle Ergänzung zur therapeutischen Mobilisation. Hintergrund bilden die funktionelle Anatomie und die Bindegewebsphysiologie unter Beachtung der Schmerzphysiologie und des Bewegungslernens. Die Mobilisationen beachten die Arthrokinematik wie in der Manuellen Therapie. Für alle Gelenke erlernen Sie praxisnahe Techniken mit Varianten.

«P4P» steht für «Practitioners for Practitioners». In P4P-Kursen werden praxisrelevante Themen präsentiert. Der Fokus liegt dabei auf der Umsetzung der Inhalte in die physiotherapeutische Praxis. Ausgewählte Expert*innen vermitteln Wissen und Kompetenzen nach dem 3-E-Prinzip.

Was bieten die P4P-Kurse?

  • Fachkompetenz: Spezialisiertes Fachwissen und reflektierte Praxis.
  • Vernetzung und Austausch: Erleben Sie Inspiration durch andere, um Neues zu wagen und über sich selbst hinauswachsen.
  • Unternehmerisches Denken und Handeln: Lernen Sie, wie Sie im Gesundheitswesen erfolgreich sind – zugunsten der Lebensqualität Ihrer Patient*innen sowie der Gesellschaft als Ganzes.

Die P4P-Dozierenden

  • unterrichten enthusiastisch, evidenzbasiert und effektiv (3-E).
  • verfügen über langjährige Berufserfahrung im Schweizer Gesundheitswesen, denken unternehmerisch und haben sich in der Branche behauptet. Die Dozierenden überzeugen durch Neugierde, Innovation und Fachwissen.
  • sind mit Grundversorgungsinstitutionen, Spitälern, Kostenträger*innen sowie anderen Gesundheitsfachpersonen und Patientenorganisationen in ihrer Region und darüber hinaus vernetzt.

Ausbildungsziel

  • Sie verstehen die Pathomechanismen der Entstehung einer Gelenkkontraktur und die daraus resultierende Behandlung.
  • Sie erklären und begründen die Behandlung von Gelenkkontrakturen.
  • Sie leiten Patient*innen an, die Eigenbehandlung von Gelenkkontrakturen mit Selbstmobilisation, Lagerung, wiederholtem Bewegen und Integration in ADL an allen Gelenken anzuwenden.
  • Erkennen von Risikofaktoren, die zu Gelenkkontrakturen führen z. B. Immobilisation nach Unfall, Nicht-Gebrauch, Erkrankungen usw.
  • Hinweise zur Prävention von Gelenksteifigkeiten
  • Anleitung zur Selbstbehandlung von Steifigkeiten: Therapeutische Mobilisation, Selbstmobilisation, Lagerung, wiederholtes Bewegen, Integration in ADL
  • Techniken auf der Grundlage der Arthrokinematik
  • Anwendungsbeispiele an allen Gelenken, von der Zehe bis zum Kiefer
  • Inputreferate
  • Fallbeispiele
  • Praxislektionen mit Supervision
  • Selbsterfahrungsübungen

Ein einzelner P4P-Kurs wird ohne Kompetenznachweis (und damit ohne ECTS-Credits) abgeschlossen.

Sie können jedoch mehrere P4P-Kurse zu einer Kursreihe zusammenfassen und mit einem Kompetenznachweis abschliessen. Dafür erhalten Sie 6 ECTS-Credits, die Sie sich an den MAS «Physiotherapeutische Rehabilitation» anrechnen lassen können. Sie können sich nur eine Kursreihe an den MAS-Studiengang anrechnen lassen.

Die ECTS-Credits einer Kursreihe setzen sich wie folgt zusammen

  • 5 ECTS-Credits aus P4P-Kursen
  • 1 ECTS-Credit aus einem Kompetenznachweis

Anzahl Credits bei P4P-Kursen

  • 1 Tag P4P-Kurs: 0.5 ECTS-Credit (15 Stunden Workload)
  • 2 Tage P4P-Kurs: 1 ECTS-Credit (30 Stunden Workload)
  • 3 Tage P4P-Kurs: 1.5 ECTS-Credits (45 Stunden Workload)

Die Gebühr für den Kompetenznachweis ist in den angegebenen Kosten nicht inbegriffen.

Titel + Abschluss

Kurs in «Automobilisation – einfach und evidenzbasiert»

Sie erhalten eine Kursbestätigung.

Dozent

Jochen Schomacher, PhD, OMT, MCMK (F), DPT (USA), Physiotherapeut, OMT-Dozent und Buchautor

Jochen Schomacher ist seit über 30 Jahren von der manuellen Therapie (OMT Kaltenborn-Evjenth Konzept) fasziniert, die er als Anwendung der Wissenschaften über funktionelle Anatomie und Schmerzphysiologie an Patientinnen und Patienten versteht. Er ist international als Dozent tätig und hat über 90 Fachartikel publiziert. Sein in der sechsten Auflage bestehendes Buch «Manuelle Therapie» ist in sieben Sprachen übersetzt. Eine wissenschaftlich begründete und einfach anzuwendende Therapie stellt sein Hauptinteresse dar. Im Unterricht vermittelt er praktikable, evidenzbasierte Vorgehensweisen, die sofort angewendet werden können.

Voraussetzungen + Zulassung

  • Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten FH/HF
  • Gesundheitsfachpersonen anderer Professionen und Disziplinen auf Anfrage

Es gelten die allgemeinen Zulassungsbedingungen, die Sie im folgenden Dokument finden:

Organisation + Anmeldung

2 Kurstage
Unterrichtszeiten: in der Regel von 8.30–16.30 Uhr

Durchführung 2022

  • Freitag, 2. September 2022
  • Samstag, 3. September 2022

Mit der Durchführung von Weiterbildungen «vor Ort» (engl. on-site) reagieren wir auf ein wachsendes Bedürfnis vieler Institutionen und Organisationen im Gesundheitswesen: Nicht Sie kommen zu uns, sondern wir kommen zu Ihnen!

Anmeldefrist

  • 8. August 2022
     
  • Anmeldungen werden nach dem Eingangstermin berücksichtigt.
  • Kurzentschlossene melden sich gerne unter +41 31 848 36 55. Die Anzahl Studienplätze ist begrenzt.

Geschäftsbedingungen

Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Änderungen bleiben vorbehalten. Im Zweifelsfall ist der Wortlaut der gesetzlichen Bestimmungen und Reglemente massgebend.

Rückzugsregelung: Gemäss Weiterbildungsreglement ist ein Rückzug ohne Kostenfolge bis zum Ablauf der Anmeldefrist möglich. Nach diesem Zeitpunkt sind bei einer Abmeldung vor Beginn der Weiterbildung 50% des zu verrechnenden Betrages geschuldet.

Alle Weiterbildungsangebote Physiotherapie

Unsere Weiterbildungsangebote lassen sich einzeln oder in Kombination mit anderen besuchen und dadurch modular bis hin zum Master of Advanced Studies (MAS) aufbauen. Das ermöglicht Ihnen eine maximale Flexibilität.