Prof. Dr. Emanuela Chiapparini

Steckbrief

Prof. Dr. Emanuela Chiapparini Dozentin

  • Adresse Berner Fachhochschule
    Soziale Arbeit
    MSc Soziale Arbeit
    Hallerstrasse 10
    3012 Bern

Tätigkeiten

  • Soziale Arbeit im Kontext Schule: Tagesschule, ausserschulische Bildung, Kindeswohl, Peers, Kooperation, Kindesschutz, Professionalisierung

  • Elternbildung, Erreichbarkeit von Mütter und Väter, innovative Lernsettings

  • Kinder- und Jugendhilfe

  • Armutsbekämpfung und -prävention: User Involvement, partizipative Modelle in der Praxis, Ausbildung und Forschung

  • Soziale Probleme und Interventionen, soziale Ungleichheit

  • qualitative und quantitative Sozialforschung, Mixed Methods

Lehre

  • Bacherlor- und Master-Studiengang

  • Weiterbildungsmodul Angewandte Forschung

  • Zusammenarbeiten - Transdisziplinäre Kooperation und Organisation

  • Partizipative Modelle in der Armutsprävention und -bekämpfung

  • Partizipation in der stationäre Kinder- und Jugendhilfe

  • Qualitative Forschungsmethoden, Mixed Methods

Lebenslauf

  • ab 2022 Leiterin Institut Kindheit, Jugend und Familie Berner Fachhochschule
  • ab 2022 Lehrbeauftragte Universität Fribourg
  • 2019 bis heute Professorin in Soziale Arbeit Berner Fachhochschule
  • 2014-2018 Dozentin & Projektleiterin, Departement Soziale Arbeit, Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften
  • 2014-2016 Internationale Studienaufenthalte Boston University und New York University
  • 2013 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungsprojekt EUMARR (SNF, ESF) Universität Zürich
  • 2012-2016 Leitung des Projekts "Bedeutung von Peerbeziehungen in informellen Gruppen zu Beginn der Berufsausbildung" Universität Zürich
  • 2012 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungsprojekt Jugendvereine in der March (Mercator Schweiz, Stiftung idee:sport, Jugendbüro March) Universität Zürich
  • 2012-2014 Dozentin & Postdoc am Soziologischen Institut mit Schwerpunkt Jugendforschung Universität Zürich
  • 2010-2014 Leitung der qualitativen Teilstudie im Forschungsprojekt "Partizipations- und Engagementformen Jugendlicher im Kanton Zürich" (SoYouth) Universität Zürich
  • 2009-2013 Co-Gründerin & Co-Leiterin der Forschungsgruppe „QualiZüri-Kompetenz & Vernetzung in der qualitativen Sozialforschung“ Universität Zürich
  • 2021 Weiterbildung in Leadership: Entwicklung, Reflexion und Empowerment in der Führung Berner Fachhochschule
  • 2012-2014 Hochschuldidaktisches Programm mit Zertifikat „Teaching Skills“ Universität Zürich
  • 2007-2011 Promotion in Erziehungswissenschaften: "Ehrliche Unehrlichkeit. Eine qualitative Untersuchung zur Tugend Ehrlichkeit bei Jugendlichen an der Zürcher Volksschule" (2012) Universität Zürich
  • 1995-2001 Studium in Allgemeiner Pädagogik, Sozialpädagogik, Philosophie und Religionsgeschichte Universität Zürich
  • Einjähriges Praktikum im Jugendheim Heizenholz (Zürich) & im Behindertenheim Waldheim, Lachen (AR)
  • Ehrenamtliches Engagement in der Kinder- und Jugendarbeit (Fokolar-Bewegung Bern, Schweiz und international)

Projekte

Publikationen

Mitgliedschaften

  • Beratungsgruppe Ethik für Forschungsprojekte

  • Beratungsgruppe SNF-Projekte

  • Deutsche Gesellschaft für Soziale Arbeit (DGSA)

  • Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGFE)

  • Schweizerische Gesellschaft für Soziale Arbeit (SGSA)

  • Schweizerische Gesellschaft für Bildungsforschung (SGBF)

  • Kantonale Arbeitsgruppe Tagsschule (Bildungsdirektion Kanton Zürich, Volksschulamt)

  • Schweizerisches Netzwerk für qualitative Sozialforschung

  • PowerUs - The Social Work Learning Partnership

Betreute Arbeiten

  • Blattmann, Martina Lebensweltorientierte Schulsozialarbeit an der "Tagesschule 2025". Das Wohlbefinden von Schülerinnen und Schülern im Fokus 2018

  • Frener, Pascal Das Projekt „Tagesschule 2025“ und der erweiterte Bildungsbegriff. Eine Dokumentenanalyse 2018

  • Fischer, Sabina Startbedingungen schaffen! – Wie durch frühe Förderung mehr Chancengerechtigkeit beim Schuleintritt geschaffen werden kann. Ein kritischer Vergleich Deutschschweizer Projekte der frühen Förderung 2016

  • Kündig, Marion Sexuelle Gesundheit von nigerianischen Sexarbeiterinnen in Zürich 2015

  • Iten, Tanja (Un)gerechte Lehrstellensuche. Eine Literaturarbeit zu sozialer Ungleichheit im Übergangsprozess von der Schule in die Berufslehre 2015

  • Hansen, Tina Kinder depressiv erkrankter Eltern 2015

Sprachen- und Länderkenntnisse

  • Deutsch
  • Italienisch
  • Englisch
  • Französisch
  • Italien
  • Deutschland
  • Schweden
  • Vereinigte Staaten von Amerika
  • Vereinigtes Königreich Großbritannien und Nordirland
  • Luxemburg
  • Philippinen