Medizininformatik

Sie wollen die digitale Zukunft des Gesundheitswesens mitgestalten? In diesem Studium lernen Sie, wie mithilfe der Medizininformatik mehr Sicherheit, Effizienz und Behandlungsqualität für Patient*innen entsteht.

Der schweizweit einzigartige Bachelor kombiniert medizinisches Prozesswissen, Informatik und Managementkompetenzen und macht Sie zur sehr gesuchten Fachperson. Sie studieren praxisnah mittels Projektarbeiten in Voll- oder Teilzeit, teilweise im Hybrid- und Online-Unterricht.

«Mein Highlight war die Teilnahme an der DMEA in Berlin». Studierende berichten über das Studium BSc Medizininformatik.

Beginnen Sie Ihr Studium im Herbst 2023.

Steckbrief

  • Titel/Abschluss Bachelor Science of Medizininformatik (BSc)
  • Vertiefungen Advanced Data Processing
    Design Thinking
  • Studienform Vollzeit (6 Semester)
    Teilzeit oder Praxisintegriertes Bachelor-Studium PiBS (8 Semester)
  • Studienbeginn 18. September 2023
  • Anmeldefrist 31. Juli 2023
  • Anzahl ECTS 180 ECTS
  • Unterrichtssprache Deutsch
  • Studienort Biel
  • Departement Technik und Informatik

Studienschwerpunkte

Die datenbasierte Medizin und Anwenderfreundlichkeit von Smart Applikationen in Spitälern, Praxen oder Privathaushalten sind zwei unserer Schwerpunkte. Die Grundlagen dazu: Medizin, Informatik, Design und Prozesse.

Das gewinnen Sie mit diesem Studium

Sie designen für unser Gesundheitssystem zukunftsweisende IT- und Digitalisierungslösungen und bauen und implementieren Prototypen. Sie studieren praxisnah und schweizweit exklusiv im einzigartigen Living-Lab, das alle Stationen des Gesundheitswesens beinhaltet.

Ihre zukünftige berufliche Tätigkeit wird sich in Projektleiterteams oder im Management und der Entwicklung medizinischer Applikationen bewegen.
Dabei sind Ihre Arbeitgeber Spitäler, Industrie, Behörden und Beratungsbüros.

Die Vertiefungen

Gestalten Sie Ihr Studium nach Ihren Interessen und Ihren zeitlichen Möglichkeiten in Teil-, Voll- oder als Praxisintegriertes Studium.

Mit Fokus auf spezifischer Mathematik für Data Science, Business Intelligence (BI), Deep Learning und mHealth erlernen Sie die Methoden des «Data Engineerings» von der Datenbeschaffung, Aufbereitung hin zur Datenauswertung. 

Inhalte

  • Definieren und bearbeiten eines spezifischen mHealth-Anwendungsfalls
  • Analysieren der Daten mit Data-Science-Methoden
  • Medizinische Daten verstehen
Vertiefung Advanced Data Processing

Mit Fokus auf Systems Engineering, Business Engineering und agile Projektmethoden erarbeiten Sie, wie eine teamorientierte strukturierte Zerlegung, Planung und Durchführung von komplexen ICT-Grossprojekten erfolgt. Ausserdem erhalten Sie einen vertieften Einblick in Themen des User Centered Designs, in professionelle und innovative Projektführung und in das agile Applikations-Management.

Inhalte

  • Medizinische Prozesse designen
  • Kreativitätsmethoden kennenlernen
  • Modernes und agiles Projektmanagement
  • Designen von Detaillösungen im Rahmen des Gesamtbildes
Vertiefung Design Thinking

Die Minor- oder Fachprogramme

Sie erarbeiten sich ein solides Grundlagenwissen in Medizin, Gesundheitsinformatik und eHealth sowie in Management, Organisation, Qualitätsmanagement, Recht und Ethik.

Schwerpunkte Medizininformatik Bild vergrössern

Sie erwerben Wissen zu Informatik- und Projektmanagement.

Inhalte

  • Medizinische Grundlagen in Anatomie, Pathologie und medizinische Dokumentation
  • Praktisches Team-Projekt Gesundheitsinformatik
  • Erheben von Anforderungsspezifikationen und Entwerfen von zweckmässigen, intuitiven Softwareoberflächen
  • Expertenwissen zu Interoperabilität, Spitalorganisation, Behandlungspfade, Prozessen, elektronischen Patientendossier und eHealth
  • Professioneller Umgang mit Informationssystemen
  • Praktika im europaweit einmaligen Living-Lab

Tauchen Sie in die faszinierende Welt der Programmiersprachen ein.

Inhalte

  • Grundlagen der Informatik und Erlernen des Programmierens
  • Mathematik und Statistik
  • Algorithmik, Datenbanken, Software Engineering, Web & Netzwerke, sowie Informationssicherheit
  • Data Engineering

Sie lernen Ihre zukünftigen Informatikaufgaben, die Digitalisierung und Ihr Arbeitsumfeld einzuschätzen und zu managen.

Inhalte

  • Vertiefte Kenntnisse zu Aufbau und Organisation des Gesundheitswesen Schweiz
  • Wissen zu Projektdurchführung, wissenschaftlicher Literatur, Präsentationen und Kommunikation
  • Qualitätsmanagement, Betriebswirtschaftslehre, Management von Institutionen im Gesundheitswesen
  • Medizinprodukterecht 
  • Exkursion zum grössten Medizininformatikkongress in Europa: der DMEA in Berlin
  • Medizinische Ethik und Philosophie
  • Möglichkeit des Erwerbes des Zertifikat «Management»

In Forschungsprojekten Theorie und Praxis verbinden

Lehre, Praxis und Forschung sind bei uns eng verknüpft. 
Bereits im Studium können Sie dank der Zusammenarbeit mit unseren Partnern in Spitälern, Industrie und Behörden Erfahrungen in der Forschung sammeln.

Angebote des Forschungsbereichs Institut für Medizininformatik ansehen

Projektidee - Firmen als Partner

Während ihres Studiums beschäftigen sich die Studierenden mit Projekten aus der Praxis, zunächst im Rahmen von Projektarbeiten, anschliessend im Rahmen einer Bachelorarbeit. Interessierte Wirtschaftspartner, die ein Thema für eine solche Arbeit oder für ein anderes Projekt vorschlagen möchten, können sich jederzeit bei uns melden!

   
 


Meine Firma hat eine Idee!
 

Ich möchte eine Projektidee eingeben
 

Abschlussarbeiten 2022

Das Book präsentiert auf knapp 70 Seiten die Resultate dieses zielgerichteten und zukunftsorientierten Studiums. Die Abstracts der Bachelorarbeiten machen deutlich, dass die Bachelor in Informatik Kompetenzen in der Entwicklung von innovativer Qualitätssoftware sowie Kommunikation erworben haben. Wagen Sie einen Blick; es lohnt sich!

Book: Alle Abschlussarbeiten Technik und Informatik

Berufsperspektiven

Als Bachelor in Medizininformatik designen Sie medizinische Software und ICT-Architekturen, sind verantwortlich für Betrieb und Weiterentwicklung von med. Applikationen oder der Umsetzung von Integrationsprojekten verschiedenster Spitalsoftware.

Sie sind mit den medizinischen Prozessen vertraut und verbinden diese mit Ihren IT-, Digitalisierungs- und Managementkompetenzen in Projekt- und Entwicklungsleitung & Führungsfunktionen in Spitälern, in der Industrie, auf Behördenseite, bei Versicherungen und in der Forschung. Sie profitieren auch dank dem integrierten Forschungsinstitut vom grossen BFH-Netzwerk.

Bereit für anspruchsvolle Fach- und Führungsaufgaben?

Wir bieten Ihnen einen sehr hohen Praxisbezug durch Projektarbeiten und Ihre Bachelor-Thesis in Zusammenarbeit mit Industriepartnern.

Unsere Absolvent*innen arbeiten in folgenden Tätigkeitsfeldern:

  • Medizininformatiker*in in Gesundheitsinstitutionen
  • Application Manager Medizininformatik
  • Applikationsentwickler*in Medizininformatik
  • Projektleiter*in Consulting IT Healthcare

Weiterführende Studienmöglichkeiten

Mit dem Abschluss als Bachelor of Science in Medizininformatik schaffen Sie die Grundlage für ein weiterführendes Master-Studium an der BFH. Ihre Möglichkeiten:

Im Studiengang Master of Science in Engineering beschäftigen Sie sich mit zukunftsweisenden Fragen an den Schnittstellen zwischen Forschung und Industrie und vertiefen das Know-how in verschiedenen Ingenieurwissenschaften. Sie qualifizieren sich damit für eine Karriere in Forschungs- und Entwicklungsabteilungen, in der Produktion, Logistik, Beratung in der Wirtschaft oder öffentlichen Institutionen.

Im Studiengang Master of Science in Biomedical Engineering beschäftigen Sie sich mit zukunftsweisenden Fragen an den Schnittstellen zwischen Wissenschaft, Industrie und Klinik und vertiefen das Know-how in Biomedizintechnik, Elektronische Implantate und Bildgeführter Therapie.

Master of Science Biomedical Engineering ansehen

Als Expert*in für Kreislaufwirtschaft und Nachhaltigkeit entwickeln und managen Sie innovative Transformationen – dank dem einzigartigen und fachübergreifenden Master-Programm der BFH. Ein starker Praxisbezug prägt Ihr Studium. Sie verknüpfen dabei das neu gewonnene Wissen zu Kreislaufsystemen, Ressourceneffizienz sowie nachhaltiger Entwicklung mit betriebswirtschaftlichen Kompetenzen. Studieren Sie in Voll- oder Teilzeit und qualifizieren Sie sich für eine verantwortungsvolle Fach- oder Führungsfunktion

Master of Science Circular Innovation and Sustainability ansehen

Je nach gewählter Vertiefung können Sie auch ein anderes Masterstudium an der Berner Fachhochschule absolvieren. Wir beraten Sie gerne.

In folgenden grossen Projekten des Instituts für Medizininformatik (I4MI) werden jedes Semester Seminararbeiten, Praktika oder Bachelor-Thesis vergeben:

Hospital@Home

Im interdisziplinären Projekt „Hospital@Home“ wird mit vielen Kooperationspartnern aus dem Gesundheitswesen an neuen Versorgungsformen des Gesundheitswesens zusammen mit Studierenden und Dozierenden der Medizininformatik und anderen Fachbereichen der BFH gearbeitet. Dazu gehören das Bundesamt für Gesundheit, eHealth Suisse, IHE Suisse, Inselspital, Universitätsspital Zürich, Universitätsspital Basel, Spitalzentrum Biel, Spital Zollikerberg, ETH Zürich und viele engagierte Firmen aus der Pharma, Logistik und IT für das Gesundheitswesen Schweiz.

MIDATA

Zusammen mit der ETH Zürich und den Universitätsspitälern wird zudem an dem Projekt „MIDATA“ gearbeitet. Hier können sich die Bürgerinnen/Bürger registrieren und ihre Gesundheitsdaten sicher und neutral ablegen, um sie zu verwalten oder auch kontrollierten medizinischen Studien zur Verfügung zu stellen.

eHealth/elektronisches Patientendossier (EPD)

Für das zukünftige elektronische Patientendossier wird untersucht, inwieweit die Menschen, aber auch die Leistungserbringer einen Nutzen daraus ziehen können. Die Anbindung des EPD an die bestehende Infrastruktur ist eine weitere herausfordernde Aufgabe am Institut für Medizininformatik. Projektpartner sind hier diverse Spitäler der Schweiz, sowie die Post und die Swisscom.

Studiendauer + Studieninhalte

Wählen Sie die Studienform, die Ihren beruflichen und persönlichen Bedürfnissen entspricht. Diesen Bachelor unterrichten wir in Deutsch mit den Vertiefungen Advanced Data Processing und Design Thinking.

Vollzeitstudium oder Teilzeitstudium

Vollzeitstudium

Sie studieren in Biel und erlangen den Bachelor-Abschluss nach der minimalen Studienzeit von 6 Semestern.

Teilzeitstudium

Das Teilzeitstudium dauert 8 Semester. Der Unterricht findet jeweils am Mittwochnachmittag (i.d.R. ab 14:20 Uhr) sowie ganztägig am Donnerstag und Freitag in Biel statt. Parallel zum Studium können Sie auch eine Berufstätigkeit ausüben.

Praxisintegriertes Bachelor-Studium PiBS

Falls Sie über eine eidgenössische oder eidgenössisch anerkannte gymnasiale Maturität, aber keine berufliche Erfahrung verfügen, können Sie das Bachelor-Studium mit einem gleichzeitigen Berufspraktikum im Modell Praxisintegrierten Bachelor-Studium (PiBS) kombinieren. Das PiBS dauert vier Jahre. Der Praxisanteil beträgt 40 % und setzt sich zusammen aus dem Praktikum im Unternehmen, den Projektarbeiten und der Bachelorarbeit. Die Struktur des Studiums ist identisch mit dem Teilzeitstudium.

Alle Informationen zum Praxisintegrierten Bachelor-Studium PiBS

Der Studienverlauf

Übersicht über die Fachgebiete, die im Rahmen von Modulen im Studium BSc Medizininformatik abgedeckt werden. Sowie die Studienpläne der jeweiligen Vertiefung im Vollzeit- oder Teilzeitstudium.

Studienmodule

Das ganze Studium ist aus Lerneinheiten, den so genannten Modulen aufgebaut. Der Studienplan legt im Detail fest, welche Module besucht werden müssen und wo Wahlfreiheit besteht.

Eine detaillierte Übersicht der Module, die im Studiengang BSc Medizininformatik belegt werden können, finden Sie hier:

Zertifikate

Interessieren Sie sich für das Management von Technologien und Organisationen? Möchten Sie schon während des Studiums Managementkenntnisse erwerben? Mit dem Zertifikat in Management haben Sie die Möglichkeit, wirtschaftliche Kompetenzen zu erlernen und zu vertiefen. 

Das Zertifikat in Management ist eine Zusatzausbildung, die speziell auf Ingenieur*-innen zugeschnitten ist. Ab dem 2. Semester können Sie Module belegen, welche Ihnen Themen wie Investitionsrechnung, Strategie- und Innovationsmanagement näherbringen. Es müssen Module über insgesamt 12 ECTS Credits absolviert werden. Jedes der Module muss bestanden werden, um das Zertifikat zu erhalten. Ein Modul aus dem Grundstudium (BTI1201 IT-Controlling) wird Ihnen für das Zertifikat angerechnet. 

Um das Zertifikat erhalten zu können, müssen Studierende mit Studienstart ab HS 2021 mindestens 8 ECTS Credits ausserhalb des Grundstudiums erwerben und erreichen somit bei der Diplomierung mit Managementzertifikat mindestens 188 ECTS Credits. Die Zertifikate können als CAS in einem DAS-, EMBA- oder MAS-Studium an der BFH-TI angerechnet werden, wenn sie inhaltlich den Zielen des jeweiligen Studienganges entsprechen.

zu unseren Weiterbildungen

*Grundstudium

*Grundstudium

Interessieren Sie sich für praxisnahe Kompetenzen im Bereich Startup und Unternehmertum? Mit dem Zertifikat in Entrepreneurship haben Sie die Möglichkeit, sich Grundlagenwissen zu Entrepreneurship anzueignen und die Basis für eine unternehmerische Karriere zu legen.

Das Zertifikat in Entrepreneurship ist eine Zusatzausbildung, in der Sie in die Welt der Start-ups und des Unternehmertums eintauchen. Ab dem 2. Semester können Sie in einem Portfolioansatz Module belegen, welche Ihnen eine Mischung aus Wissen, Anwendung und Start-up Ökosystem bieten. Es müssen Module über insgesamt 12 ECTS Credits absolviert werden.

Um das Zertifikat erhalten zu können, müssen Studierende mindestens 8 der 12 ECTS ausserhalb des Grundstudiums erwerben und erreichen somit bei der Diplomierung mit Zertifikat in Entrepreneurship mindestens 188 ECTS Credits. Die Zertifikate werden als CAS in einem DAS-, EMBA- oder MAS-Studium an der BFH-TI angerechnet, wenn sie inhaltlich den Zielen des jeweiligen Studienganges entsprechen.

zu unseren Weiterbildungen

Certificate of Global Competence

Mit dem «Certificate of Global Competence» haben Studierende die Möglichkeit- sich explizit inter- und transkulturelle Kompetenzen anzueignen – und diese gegenüber künftigen Arbeitgebenden auszuweisen.

Zur Beschreibung

Zulassungsbedingungen

Viele Wege führen zum Bachelor of Science Medizininformatik. Wenn Sie sich nicht sicher sind, gibt es das Aufnahmeverfahren «sur Dossier». Bitte kontaktieren Sie uns deswegen.

Ihre schulischen Voraussetzungen

Sie werden zum Studium zugelassen mit:

  • einer Berufsausbildung EFZ und einer Berufsmaturität in einem der Studienrichtung verwandten Beruf
  • einer Berufsausbildung EFZ und einer Berufsmaturität in einem der Studienrichtung nicht oder teilweise verwandten Beruf sowie einem bis zu einjährigen Berufspraktikum
  • einer schweizerischen gymnasialen Maturität und einem einjährigen Berufspraktikum
  • einer schweizerischen gymnasialen Maturität und unserem Passerellen-Programm
  • einer schweizerischen gymnasialen Maturität oder einer fachfremden schweizerischen Berufsmaturität und dem praxisintegrierten Bachelor-Studium (PiBS) bei einzelnen Studiengängen
  • einem zur schweizerischen Berufsmaturität gleichwertigen in- oder ausländischen Schulabschluss (Sekundarstufe 2) und einem einjährigen Berufspraktikum in einem der Studienrichtung verwandten Beruf
  • einer schweizerischen Fachmaturität und einem einjährigen Berufspraktikum in einem der Studienrichtung verwandten Beruf

Ihre beruflichen Voraussetzungen

Eine der folgenden beruflichen Voraussetzungen berechtigt Sie zu diesem Bachelor-Studiengang an der Berner Fachhochschule:

  • ein eidgenössisches Diplom HF im Bereich Technik oder Wirtschaft und eine Berufsausbildung EFZ in einem der Studienrichtung verwandten Beruf. Hier sind teilweise Anerkennungen von bereits erbrachten Leistungen möglich. So können Sie in einem höheren Semester einsteigen oder weniger Module als im Normalstudienplan vorgesehen absolvieren.

Am Standort Biel absolvieren Sie Ihr gesamtes Studium in Deutsch.

  • Auch mit einem ausländischen Schulabschluss sind Sie bei uns willkommen (Aufnahmeverfahren «sur Dossier»).
  • Studienabschluss an einer schweizerischen Universität, ETH oder anderen Fachhochschule in einer verwandten Studienrichtung: Unter der Voraussetzung, dass Sie nicht infolge ungenügender Leistungen exmatrikuliert wurden, können Sie Ihr Studium bei uns weiterführen und sich teilweise einen Teil Ihrer bisherigen Studienleistungen bei uns anrechnen lassen (Beantragung nach erfolgreicher Immatrikulation). Abhängig von Ihrer Berufserfahrung auf dem Gebiet Ihrer Studienrichtung ist es womöglich erforderlich, dass Sie sich zusätzliche Praxiserfahrung im Rahmen ein Berufspraktikums oder des Praxisintegrierten Bachelor-Studium aneignen.

Anmeldung zum Studium

Sichern Sie sich Ihren Studienplatz frühzeitig.
Fehlende Unterlagen können Sie nachträglich einreichen.

Anmeldetermine

Anmeldefrist: 31. Juli 2023
Studienbeginn: 18. September 2023

Starten Sie Ihr Studium im Herbst 2023.

Die Online-Anmeldung kompakt erklärt

Sie können sich zum Studium nur online anmelden.
Unsere Anleitung zur Online-Anmeldung erklärt Ihnen alles Wichtige Schritt für Schritt.

Anleitung Online-Anmeldung

Ihre Unterlagen für die Anmeldung

Bereiten Sie folgende Unterlagen als PDF oder JPG vor:

Zwingend erforderlich sind

  • ID oder Pass
  • Passfoto nach internationalen Passnormen

Weitere Dokumente (Zeugnisse usw.)

  • Diplome und Abschlusszeugnisse (z.B. Berufs-/Fachmaturitätszeugnis mit Noten, gymnasiales Maturitätszeugnis, Abitur)
  • Eidg. Fähigkeitsausweis EFZ mit Noten
  • Arbeits- und/oder Praktikumszeugnisse
  • tabellarischer Lebenslauf
  • Je nach Vorbildung sind zusätzliche Dokumente einzureichen

Die Kosten für das Studium setzen sich aus Anmelde-, Studien- und Prüfungsgebühren sowie aus Beiträgen für Lehrmittel und Exkursionen zusammen.

Kosten

Anmeldung (pro Anmeldung)*

CHF 100.–

Immatrikulation**

CHF 100.–

Studiengebühr (pro Semester)

CHF 750.–

Studiengebühr für Bildungsausländer/innen*** (pro Semester)

CHF 950.–

Prüfungsgebühr (pro Semester)

CHF 80.–

Gebühr für soziale und kulturelle Einrichtungen sowie für Sport (pro Semester)

CHF 24.–

Mitgliederbeitrag Verband Studierendenschaft der BFH (VSBFH) (pro Semester) 

CHF 15.–

* zuzüglich CHF 10.– Bearbeitungsgebühr bei Bezahlung via Einzahlungsschein / Papierrechnung.
** Führt die Anmeldung zur Immatrikulation, wird die Anmeldegebühr als Immatrikulationsgebühr angerechnet.
***Als Bildungsausländer/innen gelten alle Personen mit ausländischer Staatsangehörigkeit, die zum Zeitpunkt des Erlangens des Hochschulzulassungsausweises ihren zivilrechtlichen Wohnsitz weder in der Schweiz noch im Fürstentum Liechtenstein hatten. Diese Regelung gilt ab Herbstsemester 2018/19.

Darlehen und Stipendien können helfen, das Studium zu finanzieren. 
Informationsseite zu Unterstützungsmöglichkeiten
 

Folgende Stiftungen richten sich spezifisch an BFH- bzw. Fachhochschulstudierende

Beratung + Information

Sie haben Fragen zum Studium? An unseren Infoveranstaltungen beantworten der Studiengangsleiter, Dozierende und Studierende Ihre Fragen.

Beratung

Die Wahl einer Aus- oder Weiterbildung ist eine wichtige Entscheidung bei der Planung der Berufskarriere. Im Rahmen eines individuellen Beratungsgesprächs beantworten wir gerne Ihre Fragen und klären mit Ihnen die persönlichen Voraussetzungen für das gewünschte Bildungsangebot.

Infoveranstaltung

An unseren Infoveranstaltungen erfahren Sie alles zum Studium, zu den Zulassungsbedingungen und zu Ihren Berufsperspektiven. Dozierende geben Ihnen beim Rundgang durch die Labors und bei einem Apéro gerne persönlich Auskunft.

Studienort + Infrastruktur

Die Unterrichtsräume sowie das europaweit einzigartige Labor Living Lab befinden sich am Höheweg 80 in Biel, 5 Gehminuten vom Hauptgebäude an der Quellgasse entfernt.

Living Lab

Das „Living-Lab“ bildet die wichtigsten Akteure im Gesundheitswesen realitätsnah ab und ist mit der dazugehörigen IT, Robotern (social robotics) und entsprechenden Applikationen ausgestattet. Neben einem Spital mit Operationssaal, Intensivstation und Normalstation, gibt es eine Apotheke, eine Arztpraxis, Physiotherapie, ein Logistiklabor, ein Managementlabor u.a. mit dem Bundesamt für Gesundheit, und nicht zuletzt eine komplette 2-Zimmerwohnung, in der „Frau Brönnimann“ mit vielen sensorbasierten Assistenten wohnt, die sie im Alltag unterstützen für ein möglichst langes selbstbestimmtes Leben in der eigenen Wohnung.

Infrastruktur

Unterrichtsräume und Living-Lab.

Überzeugen Sie sich von unserem Medizininformatik-Labor